Baden-Württemberg - Städtereiseziele

Konstanz

Mittelalterliche Häuser Zollernstraße Konstanz

Mittelalterliche Häuser in der Zollernstraße - weiter »

llein durch ihre besondere geographische Lage am Ausfluss des Rheins aus dem Bodensee und durch ihre politische Situation mit der nahe am Stadtzentrum verlaufenden Grenze zur Schweiz, ist die größte Stadt des Bodensees schon ungewöhnlich interessant. Zur Touristenattraktion wurde Konstanz allerdings vor allem durch die sehr gut erhaltene Altstadt mit Sehenswürdigkeiten und Baudenkmälern aus zwei Jahrtausenden und den vielen vollständig erhaltenen mittelalterlichen Gassen. Besonders reizvoll sind außerdem mehrere mit aufwendigen Fassadenmalereien verzierte Häuser und die herausgeputzte Uferpromenade an der Seestraße mit ihren vornehmen Gründerzeitbauwerken.

Die Stadt, die nach dem römischen Kaiser Flavius Valerius Constantius Chlorus (305/306) benannt wurde, lag an mehreren bedeutenden Handelsrouten, die von Norditalien aus über die Bündner Alpenpässe nach Süddeutschland führten. Deshalb spielte Konstanz im Mittelalter sowohl wirtschaftlich wie auch politisch eine herausragende Rolle. Im Jahr 1417 fand innerhalb der Stadtmauern eine der bedeutendsten Konferenzen des Mittelalters statt, als auf dem Konstanzer Konzil die fast 40 Jahre dauernde Spaltung der Lateinischen Kirche beendet wurde. Das Konzilgebäude am Hafen zeugt heute noch von diesem Ereignis.

Konstanz präsentiert sich heute als eine besonders weltoffene Stadt. Sympathisch ist auch der angenehm lockere Umgang der Konstanzer mit ihrer historischen Vergangenheit. So wird z.B. das Konstanzer Konzil mittels mehrerer satirischer Denkmäler in humorvoller Art und Weise aufs Korn genommen.

Besonders eigenartig ist die mitten durch bebautes Gebiet verlaufende Staatsgrenze zur Schweiz. Obwohl die Schweizer Nachbarstadt Kreuzlingen einerseits sehr eng mit Konstanz verwachsen ist, trennt anderseits ein Grenzzaun beide Städte voneinander. Man erkennt hier deutlich, dass die Grenze bis zum Ausbruch der beiden Weltkriege noch nicht die trennende Wirkung hatte wie heutzutage und Grenzen wohl früher auch ohne das Schengener Abkommen viel durchlässiger waren. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass eine Gemarkung von Konstanz, das Tägermoos, hinter der Grenze auf dem Gebiet der Schweiz liegt und die Konstanzer Stadtverwaltung dort die Gesetze des Kantons Thurgau einhalten muss.

Eine besonders schöne Veranstaltung in Konstanz ist das jährlich stattfindende Konstanzer Seenachtfest, dessen Höhepunkt ein Feuerwerk ist, bei dem die Konstanzer Bucht in ein glitzerndes Lichtermeer verwandelt wird.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Konstanz:

Uferpromenade Seestraße Seestraße Rheintorturm Domprobstei Domherrenhof Wessenbergstraße mit Münster Salmannsweilergasse Obermarkt Marktstätte Schnetztor Deutsches Haus Hafen mit Konzilgebäude

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Konstanz:

Weitere Informationen über Konstanz im Internet:

Tipps und Veranstaltungen für Silvester 2017 in Konstanz

Hotels in Konstanz von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Weihnachtsgeschenke bei Amazon

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Baden-Württemberg.