Bayern - Ausflugsziele in Unterfranken
Bayern - Ausflugsziele in Unterfranken
 
       Region Auswählen
       Startseite                      
       Deutschland                 
       Landkarte Ausflugsziele
       Urlaub und Tourismus  
       Top Ausflugsziele      
       Top Städte                
       Top Schlösser            
       Top Burgen               
       Gärten & Parkanlagen  
       Museen & Werkstätten
       Höhlen und Bergwerke
       Ausflugsziele Kinder
       Mittelfranken              
       Niederbayern             
       Oberbayern               
       Oberfranken              
       Oberpfalz                   
       Schwaben                  
       Unterfranken             
       Veranstaltungstipps   
       Veranstaltung eintragen
       Hotels & Unterkünfte 
       Rezepte                        
       Kontakt - Impressum    
 
Landkarte Sehenswürdigkeiten
 
Schloss Mespelbrunn
 Spessart   Unterfranken   Hessen 
Das in einem aufgestauten Weiher stehende Schloss ist das bekannteste Bauwerk des Spessarts und deshalb auch das Wahrzeichen dieser unterfränkischen Mittelgebirgslandschaft. Berühmt wurde das Renaissanceschloss auch, weil es im Jahr 1957 eines der Drehorte des erfolgreichen Spielfilms "Das Wirtshaus im Spessart", mit Liselotte Pulver, war. Hierbei diente das gleichnamige Räubermärchen von Wilhelm Hauff als Vorlage. Wilhelm Hauff wurde wiederum in der Nähe des Schlosses, in der Ortschaft Mespelbrunn, wahrscheinlich von Erzählungen der hiesigen Bevölkerung zu seinem Märchen inspiriert.
Im 15. Jahrhundert hausten tatsächlich viele Räuber in der Gegend (Hussiten aus Böhmen). Deshalb schenkte der Mainzer Erzbischof seinem Forstmeister ein kleines, an hiesiger Stelle stehendes Weiherhaus. Dessen Sohn errichtete dann eine befestigte Burg, die später, von 1551 bis 1569, zu diesem wunderschönen Schloss umgebaut wurde. Noch heute befindet sich das Anwesen im Besitz der Nachfahren des einstigen Forstmeisters, der gräflichen Familie von Ingelheim genannt Echter von und zu Mespelbrunn, die sogar noch den Südflügel des Hauses bewohnt. Der Nordflügel kann hingegen von Karfreitag bis zum Allerheiligen, im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Hierbei werden Einrichtungsgegenstände und Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten gezeigt. Eine der interessantesten Schaustücke ist zweifellos die Ahnengalerie, die vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart reicht und ganz nebenbei einen interessanten Einblick in die Veränderungen der Mode gibt.
An Hauffs Märchen und den alten Spielfilm anknüpfend wird in unregelmäßigen Abständen auf der Freilichtbühne am Wasserschloss das "Das Wirtshaus im Spessart" aufgeführt. Ebenso bezeichnet sich das unmittelbar vor dem Schloss stehende Hotel als "Wirtshaus im Spessart". Wenn auch der Ort und die Handlung von der Zeit etwas verfälscht wurde, bleibt damit doch die historische Geschichte der Räuber im Spessart immer noch lebendig.

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr (an Wochentagen und sonnabends von 12:00 Uhr - 13:00 Uhr Mittagspause und im Winter geschlossen). Weitere Informationen unter Telefon: 06092-269.


Lage des Schlosses:

Das Schloss Mespelbrunn, am Ortsrand von Mespelbrunn, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf OpenStreetMap.


Lageplan als größere Karte zeigen.


Weitere Informationen im Internet:



Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Schloss Mespelbrunn in Mespelbrunn:



Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.





Veranstaltung kostenlos eintragen
Adresse suchen
Liste der Feiertage
Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Bayern.

zurück | Unterfranken | Ausflugstipps | Bayern | Home | weiter