Hauptmenü
Berlin - Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Sportmetropole Berlin

ISTAF Berlin 2010

ISTAF Berlin 2010

Foto: André Zehetbauer - CC BY-SA

Ein Städtetrip in die Sportmetropole Berlin

Berlin als deutsche Hauptstadt ist natürlich eine der beliebtesten Städte im Lande und wird auch international immer anerkannter. Mittlerweile reiht sie sich neben Trendmetropolen wie New York, London und Paris ein, denn auch Berlin hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Kultur und Geschichte, moderne Kunst, kulinarische Vielfalt, eine abwechslungsreiche Musikszene und sportliche Herausforderungen.

Und sportlich wird es vor allem im nächsten Jahr: Die Leichtathletik EM wird vom 7. Bis 12. August 2018 erstmalig im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Neun Jahre nach der Leichtathletik-WM 2009 kommen einige der besten Sportler unserer Zeit endlich wieder in unsere Hauptstadt zurück, um gegeneinander anzutreten und sportliche Höchstleistungen zu vollbringen. Während der insgesamt sechs Wettkampftagen werden sich die über 1.500 Sportlerinnen und Sportler in den 47 Disziplinen messen. Und schon an Tag 1 erwartet die Zuschauer ein Finale: Frauen und Männer werden im 100-Meter-Lauf um die begehrten Siegermedaillen kämpfen.

Zu den Stars im Stadion gehören unter anderem die 20-jährige Sprinterin Lisa Mayer, die als deutsche U-23 Meisterin auf 200 Meter auch in Rio de Janeiro an den Start ging. Als Favorit im Speerwurf wird natürlich Thomas Röhler gehandelt, der letztes Jahr die Goldmedaille von den Olympischen Spielen mit nach Hause bringen konnte. Wer von ihnen bei der nächsten Leichtathletik EM das Siegertreppchen besteigen wird, zeigt sich erst in über einem Jahr. Wenn Sie dabei sein wollen, dann sollten Sie sich jetzt schon Karten sichern für eines der größten Sportereignisse im nächsten Jahr.

Wer einmal in den Genuss kommen möchte, die erstklassige Stimmung während einer internationalen Sportveranstaltung im Olympiastadion zu erleben, für den lohnt sich schon ein Tag zu Besuch bei der Leichtathletik EM. Dieser lässt sich super in einen sportlichen Städtetrip in die Hauptstadt integrieren.

Berlin verbindet Sport mit Kultur

Denn natürlich lohnt sich nicht nur, das Olympiastadion in Berlin zu besuchen. Die größte Stadt Deutschlands bietet so einiges an Sehenswürdigkeiten und dazu gehören nicht nur der Fernsehturm, der Reichstag und die Siegessäule. Gerade in Berlin lässt sich die Geschichte Deutschlands besonders gut nachvollziehen. Wer trotzdem die sportliche Komponente beibehalten will, dem sei die Fußballroute durch Berlin empfohlen. Drei verschiedene Touren führen mit dem Fahrrad durch die Stadt, vom Brandenburger Tor vorbei an historischen (Sport-)Stätten bis zum Olympiastadion. Je nach Route werden dabei verschiedene Sehenswürdigkeiten Berlins abgefahren: die Friedrichstraße, Kreuzberg, das Reichstagsufer, der Mauerweg, der Kurfürstendamm und weitere.

Sollte das Wetter für ihre Fahrradtour nicht mitspielen, gibt es natürlich auch viele Möglichkeiten für sportliche Indoor-Betätigungen, die anderen Städten nicht immer zum Angebot gehören. Dazu gehören zum Beispiel Paintball, Trampolinparks oder Boulder-Hallen. Und wer an Sport interessiert ist ohne viel Bewegung, für den ist vielleicht das Sportmuseum, das sich ebenfalls im Olympiapark befindet, das richtige.

In jedem Fall bietet Berlin auch in sportlicher Hinsicht ein abwechslungsreiches Angebot, das jeder Sportfan einmal ausprobiert haben sollte.

Hotels in Berlin:

Hotels in Berlin
Hotels in Berlin auf Hotel.de suchen und online buchen.

Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Ausflugsziele in und um Berlin:

Hier können Hotels in Berlin über Hotel.de online gebucht werden.




Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App