Hauptmenü
Mecklenburg-Vorpommern - Ausflugsziele

Kreis Rostock und Stadt Rostock

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Kreis Rostock und in der Stadt Rostock:

Rostock
Das Erscheinungsbild der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns wird durch ihre Lage am Meer mit dem bedeutendsten Hafen dieses Bundeslandes geprägt. Rostock besitzt ein großes Erbe aus der Zeit der Backsteingotik und der Hanse.
Ostseebad Warnemünde
Zweifellos zählt das ehemalige Fischerdorf Warnemünde zu den beliebtesten Urlaubs- und Ausflugszielen an der Ostsee. Der Grund dafür ist, dass es hier nicht nur einen großen Badestrand gibt, sondern ungewöhnlich viele weitere Touristenattraktionen, wie die historischen Straßenzüge mit ehemaligen Fischer- und Kapitänshäusern, der Alte Strom, der Leuchtturm der Rostocker Hafenausfahrt und der Teepott.
Stadtrundfahrt durch Rostock
Ganz bequem und unabhängig vom Wetter können die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Rostock bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erkundet werden, oder auch per Stadtführung.
Güstrow
Mit ihren gut erhaltenen Baudenkmälern, die im Verlauf von mehr als 700 Jahren entstanden, besitzt Güstrow eine der schönsten Altstädte in Mecklenburg-Vorpommern. Besonders sehenswert sind der im Stil der norddeutschen Backsteingotik erbaute Dom, das Renaissanceschloss der mecklenburgischen Herzöge und das im 18. Jahrhundert erbaute Rathaus.
Schloss Güstrow
Die einstige Residenz mecklenburgischer Herzöge ist das schönste Renaissanceschloss in Mecklenburg-Vorpommern und eines der bedeutendsten Baudenkmäler aus dieser Zeit in ganz Norddeutschland.
Wildpark-MV in Güstrow
Bärenstark präsentiert sich der aus einem Heimattiergarten hervorgegangene Tierpark von Güstrow. Gezeigt werden einheimische und ehemals einheimische Tiere, die von abenteuerlichen Wegen aus, wie einer begehbaren Unterwasserwelt, Höhlengängen und hoch angelegten Kletterpfaden, zu beobachten sind.
Teterow
Dank ihres ursprünglich erhaltenen Stadtzentrums mit mittelalterlichen Bauwerken ist die Kleinstadt eines der touristischen Zentren in der Urlaubsregion der zur Mecklenburgischen Seenplatte gehörenden Mecklenburgischen Schweiz.
Ostseebad Kühlungsborn
Am Endpunkt der Bäderbahn Molli befindet sich einer der größten und nobelsten Ferienorte an der Ostseeküste, der mit seiner gelungenen Kombination aus historischer und angepasster moderner Bäderarchitektur an die Zeit um 1900, dem Beginn des Bädertourismus, anknüpft.
Bad Doberan
Neben den markanten Resten einer einst sehr bedeutenden Abtei der Zisterzienser entstand am Ende des 18. Jahrhunderts ein Erholungs- und Vergnügungsort für den Herzog von Mecklenburg-Schwerin und seine Familie nebst Entourage. Die nahe der Ostsee liegende Stadt ist deshalb ein interessantes Touristenziel, durch deren Straßen außerdem die mit Dampflokomotiven bespannte Schmalspurbahn Molli zu den Ostseebädern Heiligendamm und Kühlungsborn fährt.
Doberaner Münster
Das Doberaner Münster, die ehemalige Klosterkirche der Zisterzienser, gehört zu den bedeutendsten gotischen Backsteinbauten Mecklenburgs. Zusammen mit den Resten der Klosteranlage, der ersten in Mecklenburg gegründeten, ist es ein beliebtes Ausflugsziel.
Bäderbahn Molli
Die mit Dampflokomotiven betriebene historische Schmalspurbahn verkehrt wie eh und je zwischen Bad Doberan, Heiligendamm und Kühlungsborn West. Besonders interessant ist der Streckenverlauf innerhalb von Bad Doberan, wo die Gleise direkt durch die engen Straßen der Innenstadt führen.
Ostseebad Heiligendamm
Heiligendamm ist der älteste Seebadeort Deutschlands und Spiegelbild unserer Zeit. Er war im 19. Jahrhundert ein beliebtes Reiseziel des europäischen Hochadels und wurde deshalb besonders prunkvoll ausgebaut. Durch seine gut erhaltene klassizistische Bäderarchitektur wird der als luxuriöse Hotelanlage ausgebaute, allerdings bis heute die Tradition des G8-Gipfels wahrende Ortsteil von Bad Doberan auch als die "Weiße Stadt am Meer" bezeichnet.
 

Auflistung von Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im Kreis Rostock und in der Stadt Rostock, die auch von unseren Seitenbesuchern eingetragen wurden:

  • Zoo Rostock - Schwerpunktmäßig beschäftigt sich der Zoo mit der Haltung und Zucht von Tieren aus den nördlichen Meeren und der Arktis. Eine Hauptattraktion des Parks ist die große begehbare Seevogelvoliere. Informationen unter www.zoo-rostock.de.
  • IGA-Park Rostock - Zur Internationalen Gartenbauausstellung 2003 wurde unmittelbar an der Warnow, im Rostocker Ortsteil Schmarl, unter internationaler Beteiligung ein großer Park geschaffen, der mit seinen verschiedenen Nationengärten auch heute noch zu den attraktivsten Parkanlagen in Mecklenburg-Vorpommern gehört. Informationen unter www.iga-park-rostock.de.
  • Botanischer Garten der Universität Rostock - Im Rostocker Hansaviertel befindet sich der Botanische Garten der hiesigen Universität, in dem sowohl auf reizvoll gestalteten Flächen als auch in Gewächshäusern und Biotopanlagen annähernd 10.000 Pflanzenarten zu sehen sind. Informationen unter www.garten.uni-rostock.de.
  • Jagdschloss Gelbensande - Das 1887 vollendete Bauwerk in der Rostocker Heide besitzt sowohl neogotische Elemente im Stil englischer Landhäuser als auch Formen und Gestaltungselemente russischer Schlösser und Bojarenhäuser. In seinen elegant eingerichteten Räumen befindet sich ein Museum. Informationen unter www.jagdschloss-gelbensande.de
  • Aquadrom Graal-Müritz - Im Ostseebad Graal-Müritz können die Badegäste bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit die Ostsee genießen. Die nahe des Strandes liegende Bade- und Freizeitwelt bietet neben einer Wasserwelt mit angenehmem Ostseewasser ein rundes Programm um Gesundheit, Sport, Wellness und Gastronomie. Informationen unter www.aquadrom.net
  • Rhododendron- und Kurpark Graal-Müritz - Mit einer Größe von 4,5 ha und rund 2.500 Rhododendron- und Azaleenstauden gehört die ursprünglich zwischen 1955 bis 1961 als Kurpark angelegte Anlage zu den größten und schönsten Rhododendrenparks in Deutschland. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Rhododendronpark Graal-Müritz
  • Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock - An Bord eines echten Hochseefrachters, der gegenüber des Überseehafens an der Unterwarnow liegt, gibt es in einer visuell anspruchsvoll gestalteten Ausstellung viele Informationen über die Schifffahrt und den Schiffbau in der DDR. Informationen unter www.schifffahrtsmuseum-rostock.de
  • Heimatmuseum Warnemünde - In einem 1767 erbauten Fischerhaus, das im originalgetreuen Stil des 19. Jahrhunderts eingerichtet wurde, lernen die Besucher viel über die Fischerei, die Seefahrt, das Lotsenwesen, die Seenotrettung und über die Entwicklung von Warnemünde zum Badeort kennen. Informationen unter www.heimatmuseum-warnemuende.de
  • Haustierpark Lelkendorf - Ein großzügig, zwischen Wiesen, Weiden und Wald angelegter Tierpark, in dem viele seltene Haus- und Nutztierrassen, unter anderem auch einige vom Aussterben bedrohte Tierarten, beobachten werden können. Informationen unter www.haustierpark-lelkendorf.de.
  • Burg Schlitz - Der Name täuscht. Tatsächlich handelt es sich bei der Burg Schlitz um ein prachtvolles Schloss im klassizistischen Stil. Umgeben ist das Schloss von einem 180 ha großen Landschaftspark mit 36 Denkmälern. Das Schloss besitzt zum Teil noch die originale Ausstattung und wird heute als Hotel genutzt. Informationen unter www.burg-schlitz.de.
  • Norddeutsches Krippenmuseum in Güstrow - In der Güstrower Heiliggeistkirche, einer ursprünglich um 1300 erbauten Kapelle in der Altstadt, werden 177 wertvolle Krippen und Madonnenfiguren aus aller Welt ausgestellt. Informationen unter www.norddeutsches-krippenmuseum.de.
  • Oase Güstrow - Auch bei schlechtem Wetter, also im Winter und bei Regen, kann in Güstrow Badespaß genossen werden. Es gibt nämlich nicht nur das Strandbad am Inselsee, sondern auch ein schönes Spaß- und Freizeitbad mit Blubberbecken, Strömungskanal, wohltemperiertem Außenbecken und großzügigem Saunabereich. Informationen unter www.oaseguestrow.de.
  • Miniland Mecklenburg-Vorpommern - In einem Landschaftspark in dem zu Dummerstorf gehörendem Ortsteil Göldenitz sind alle wichtigen Baudenkmäler Mecklenburg-Vorpommerns als detailgetreu nachgebaute Modelle zu besichtigen. Hierzu gehören Schlösser, Herrenhäuser, Tore, Türme und Backsteinbauten, die in meisterhafter Präzision als Miniaturen erschaffen wurden. Informationen unter www.miniland-mv.de.
  • Karls Erlebnisdorf in Rövershagen - In der nordöstlich von Rostock liegenden Rostocker Heide erwartet Karls Erlebniswelt die Kinder mit ihren Eltern. Eine Kombination aus Abenteuer- und Indoorspielplatz, Erlebnisgastronomie und ländlicher Idylle sorgt hier für Spiel und Abwechslung. Außerdem stehen fast täglich besondere Überraschungen auf dem Programm, die vorab auf der Homepage im Erlebniskalender angekündigt werden. Informationen unter www.karls.de/erlebnis-ausflugsziele-mecklenburg-vorpommern-roevershagen.html.
  • Societät Rostock maritim - Der Verein Societät Rostock maritim e.V. hat sich im Jahr 2006 gegründet, um das Gebäude des ehemaligen Schifffahrtsmuseum der Hansestadt Rostock in der August-Bebel-Straße als Bildungs- und Begegnungsstätte zu öffnen.
    Das denkmalgeschützte Haus wurde von der Hansestadt Rostock, solange diese noch keine Möglichkeit zur Sanierung seitens der Stadt sieht, dem Verein zur Nutzung übergeben. Informationen unter www.mv-travel.de/kultur/societaet-rostock-maritim.html. Eingetragen von mvtravel.
  • Krakower See - Der Krakower See ist einer der zehn Großseen in Mecklenburg-Vorpommern. Die touristische Entwicklung verlief in den letzten Jahren aber eher sanft. Außer der Stadt Krakow am See gibt es kaum Siedlungen am Ufer des Sees. Typisch ist Urlaub im Ferienhaus vom privaten Vermieter. Beliebt ist die Ferienregion für Urlaub mit Hund oder Urlaubern, die angeln, wandern oder Fahrrad fahren möchten. Viel Platz und viel Natur. Informationen unter www.krakower-see.de. Eingetragen von Karl Berner.
  • Rostocker Wallanlagen - Diese üppig, grüne Oase am steilen Hang vor der Stadtmauer, gelegen am breiten Wallgraben ist ein idealer Ort, um Entspannung und Ruhe zu finden. Große, alte Bäume, blühende Sträucher und Blumen, Enten und Singvögel prägen die Szenerie. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Wallanlagen/Wallanlagen-Rostock.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Die Marienkirche zu Rostock - Wuchtiger Bau norddeutscher Backsteingotik mit reicher Innenausstattung. Am Alten Markt, schräg gegenüber vom Rathaus steht Rostocks größte Kirche. 1290 begann der Bau dieser dreischiffigen Basilika mit Querhaus und einem mächtigen Turmunterbau auf der Westseite.
    Im innern befindet sich eine prachtvolle astronomische Uhr (1470 bis 1477 von Hans Düringer geschaffen). Sie läuft noch heute mit ihrem originalen Uhrwerk. Um Mitternacht und mittags um 12 findet der Umlauf der 12 Apostelfiguren statt. Sehr sehenswert sind auch die großen farbigen Kirchenfenster, die Orgel (5700 Pfeifen), der Schnitzaltar im Nordschiff, der Rochusaltar, der Marienteppich und die bronzene Tauffünte und die Kanzel. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Marienkirche/Marienkirche-Rostock.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Die Petrikirche zu Rostock - ein schlanker, hoch empor ragender Bau norddeutscher Backsteingotik mit spitzem Turmhelm. St. Petri steht auf dem Alten Markt. Der Turm ist 117 m hoch und seit Jahrhunderten als Landmarke in Seekarten verzeichnet. Auf einer Höhe von 45 m befindet sich eine Aussichtsplattform, die bequem per Fahrstuhl oder sportlich über eine steinerne Wendeltreppe erreicht werden kann. Der Ausblick auf die Altstadt und die Warnow lohnt sich. Der schlichte Innenraum wird dominiert durch drei wunderschöne, hohe, farbige Glasfenster (angefertigt 1962/63). Die Glasbilder erzählen Episoden aus dem Leben von Petrus. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Petrikirche/Petrikirche-Rostock.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Das Rathaus von Rostock - Standort: Neuer Markt
    In der erste Hälften des 13. Jahrhunderts wurde der Bau im Stile der Backsteingotik begonnen. Es wurden drei nebeneinander stehende Häuser mit einer siebentürmigen Backsteinschauwand verbunden. Später wurde eine barocke Fassade davor gesetzt. Im Erdgeschoss sind zwei der Häuser durch eine Arkadenreihe zu einem Raum verbunden. Auch zum dritten Haus hat man Zutritt und kann die alte bemalte Balkendecke bewundern. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Rathaus/Rathaus-Rostock.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Botanischer Garten der Universität Rostock - Standort: Rostock, Hamburger Straße, freier Eintritt zum Freigelände Mitte März bis Anfang Dezember Di - Fr 7 – 18 Uhr, Sa u. So + feiertags 9 – 18 Uhr, montags geschlossen
    Dies ist ein grüner Bereich der Erholung und zugleich lehrreicher Ort. Auf dem unter Denkmalschutz stehendem Gelände können Sie einheimische und exotische Pflanzen bewundern. Die einzelnen Bereiche des Gartens tragen den Charakter verschiedener Biotope. So ist der Steingarten (Alpinum) einer Gebirgslandschaft nachempfunden. Schattig läßt es sich im Baumgarten (Arboretum) wandeln. Es gibt auch Bereiche von Teich- und Bachlandschaften sowie von Dünenlandschaften und Wiesen. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Botanischer-Garten/Botanischer-Garten-Rostock.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Stolteraa, die Steilküste bei Warnemünde - unten wilder Strand und oben Küstenwald entlang der Klippe - ist ein besonders reizvoller und abwechslungsreicher Uferabschnitt westlich von Warnemünde. Er verläuft vom westlichen Ortsrand Warnemünde bis hinter Nienhagen etwa bis zum Westende des Gespensterwaldes. Genießen Sie die spektakulären Ausblicke auf das Meer und die steilen Uferkanten. Informationen unter sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Warnemuende-Steilkueste/Stolteraa-Steilkueste-Warnemuende.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Am Alten Strom in Warnemünde - Kutter, Restaurants, Fischerhäuser mit Veranden, Segelyachten, Fahrgastschiffe, kleine Läden, Möwen und Skulpturen pägen die unverwechselbare Atmosphäre. Der Uferbereich um den Alten Strom ist das Herz von Warnemünde. Das Südende ist ruhig und beschaulich. Das Nordende ist besonders in den Sommermonaten und an sonnigen Wochenenden recht belebt. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Warnemuende-Alter-Strom/Rostock-Warnemuende-Am-Alten-Strom.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Der Alte Leuchtturm in Warnemünde - ist seit seiner Fertigstellung im Jahre 1898 das Wahrzeichen von Warnemünde. Seine Höhe beträgt 36,90 m. Zwei um den Turm führende Balkone können über Wendeltreppen im Innern erreicht werden. Von oben können Sie eine wirklich grandiose Aussicht in alle Richtungen auf die Promenade, den Strand, die Steilküste Stolteraa, die Ostsee, Mole und die Hafenausfahrt, den Alten Strom, die Kirche, bis hin zum Übersehhafen, zur Werft und zur Silhouette von Rostock genießen. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Warnemuende-Alter-Leuchtturm/Alter-Leuchtturm-Warnemuende.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Die Molen von Warnemünde - sind zugleich Hafenausfahrt und beliebte Spazierstrecke, die ein Stückchen hinaus auf die Ostsee führt. Es gibt die Ostmole mit dem grün-weißen Leuchtturm (erreichbar vom Nordende des Alten Stroms und vom Anfang der Strandpromenade), die Westmole mit dem rot-weißen Leuchtturm (erreichbar vom gegenüberliegenden Warnowufer in Markgafenheide, Hohe Düne) und die kleine Mittelmole. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Warnemuende-Mole/Warnemuende-Mole.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Die Kirche in Warnemünde - steht auf dem Kirchplatz. Sie ist ein neogotischer Bachsteinbau und wurde von 1866 bis 1874 errichtet. Im Innenraum befinden sich mehrere wertvolle Ausstattungsstücke aus einem Vorgängerbau. Besonders beeindruckend ist die Statue des Christophorus mit dem Christuskind. Sie ist 3,72 m hoch und etwa zwischen 1470 und 1500 entstanden. Sehenswert sind u. a. auch der mittelalterliche Schnitzaltar, die Gestühlswangen mit den Hausmarken und die Schiffsmodelle. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Warnemuende-Kirche/Kirche-Warnemuende.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Klosterhof mit Professorenhäusern - Dieses archtektonische Kleinod können Sie über den Südzipfel des Rostocker Universitätsplatzes erreichen. Das ehemalige Kloster zum Heiligen Kreuz wurde der Legende nach von der dänischen Königin Margarete aus Dankbarkeit für ihre wunderbare Errettung aus Seenot im Jahre 1270 gestiftet. Die Klosterkirche ist seit langem Universitätskirche und die Klostergebäude beherbergen das Kulturhistorische Museum der von Rostock. Die Professorenhäuser sind liebevoll restaurierte kleine Fachwerkhäuser. Darin untergebracht sind eine Galerie, ein Café, das Kempowski-Archiv und kleine Läden. Dahinter befinden sich die Stadtmauer und die Wallanlagen. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Rostock/Professorenhaeuser-Klosterhof/Professorenhaeuser-Klosterhof-Rostock.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Die Kühlung - Westlich von Bad Doberan, zwischen der kleinen Stadt Kröpelin (schöne Backsteinkirche) und dem Ostseebad Kühlungsborn erstreckt sich von Nordwesten nach Südosten die Kühlung - ein wunderschönes großes Waldgebiet mit ursprünglicher Vegetation. Es ist geeignet für Waldspaziergänge und Wanderungen. Die Landstraße L11 zwischen Kröpelin und Kühlungsborn durchquert die Kühlung. Fußwege führen von den umliegenden Orten Bastorf, Hohen Niendorf, Wichmannsdorf, Diedrichshagen, Jennewitz, Nieder Steffenshagen, Wittenbeck und von Kühlungsborn Ost aus in diesen schönen Wald. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Kuehlungsborn/Kuehlung/Kuehlung-bei-Kuehlungsborn.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Gotische Stadtkirche in Kröpelin - Die schöne Stadkirche in Kröpelin steht eine Häuserzeile hinter der Nordseite des Marktplatzes auf einer kleinen Anhöhe. Der gotische Backsteinbau wurde im 13. Jh. auf einem Sockel aus Feldsteinen errichtet. Das Gebäude ist in Turm, Langhaus und Altarraum gegliedert. Das Langhaus aus dem 14. Jh. ist höher und breiter als der Altarraum und besitzt ein Kreuzrippengewölbe. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Kroepelin/Kirche/Stadtkirche-Kroepelin.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Urdolmen bei Neu-Gaarz - Dieses megalithische Bauwerk ist ein gut erhaltenes Großsteingrab aus der Jungsteinzeit in der Nähe des Ostseebades Rerik zwischen Neu-Gaarz und Meschendorf, am Meschendorfer Weg. Die Anlage besteht aus einem Abschlußstein im Nordwesten, zwei Trägersteinen und einem einzigen großen Deckstein. An die nach Südosten gerichtete Öffnung schließt sich ein Gang an, der rechts und links aus je zwei kleineren Trägersteinen besteht. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Neu-Gaarz/Urdolmen/Urdolmen-Neu-Gaarz.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Großsteingrab und Hünenbett zwischen Mecheschendorf und Mechelsdorf - Diese beiden megalithischen Bauwerke befinden sich in der Nähe des Ostseebades Rerik und zwar zwischen Neu-Gaarz und Meschendorf, am Meschendorfer Weg. Genaue Lage und weitere Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Mechelsdorf/Grosssteingrab-Huenenbett/Grosssteingrab-Huenenbett-Mechelsdorf.php. Eingetragen von Sabine Radtke.
  • Marktplatz mit Rathaus und Hechtbrunnen in Teterow - Auf dem Marktplatz von Teterow befindet sich der geographische Mittelpunkt Mecklenburg-Vorpommerns. Teterow ist eingebettet in die wunderschöne Landschaft der Mecklenburgischen Schweiz und erhielt bereits 1235 Stadtrecht. Die Stadt wurde im frühen 13. Jh. kreisförmig, umgeben von einer Stadtmauer mit drei Stadttoren angelegt. Es gab im Laufe der Zeit mehrere Rathäuser. Das Heutige wurde 1910 im neobarocken Stil erbaut. Auf dem Marktplatz steht der Hechtbrunnen. Er ist ein Werk des Plauer Bildhauers Wilhelm Wandschneider und wurde 1914 eingeweiht, hat also 2014 sein 100-jähriges Jubiläum. Informationen unter www.sehenswertes-entdecken.de/Orte/Teterow/Marktplatz-Hechtbrunnen/Markt-Hechtbrunnen-Teterow.php. Eingetragen von Sabine Radtke.

Wir freuen uns über Ihre Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Freizeitangeboten im Kreis Rostock und in der Stadt Rostock, die in den nachfolgenden Eingabefeldern online eingetragen werden können.

Touristen- und Freizeitattraktionen in der Region Kreis Rostock und Stadt Rostock mit der Umkreissuche:

Bad Doberan - Kühlungsborn - Rostock - Güstrow - Teterow

Veranstaltungstipps für den Kreis Rostock:

Benachbarte Kreise und Regionen:

Kreis Nordwestmecklenburg - Kreis Vorpommern-Rügen - Kreis Mecklenburgische Seenplatte - Kreis Ludwigslust-Parchim + Schwerin
 

Ausflugs- oder Freizeittipp für den Kreis Rostock eintragen:

Name oder Pseudonym *:
Bezeichnung des Ausflugs- oder Freizeitziels *:
URL bzw. Link (wenn vorhanden):
Kurztext zum Ausflugs- oder Freizeitziel *:
E-Mail (wird nicht angezeigt) *:
Eingabe prüfen:

Unpassende und gesetzeswidrige Einträge werden unverzüglich gelöscht.

*Pflichtfelder



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Abstimmen für die schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Mecklenburg-Vorpommern.