Hauptmenü
Niedersachsen - Städtereiseziele

Hildesheim - Haus der Landschaft

Das westlich der um 994 erbauten Bernwardsmauer und dem modernen Bauwerk des Roemer- und Pelizaeus-Museums stehende Haus der Landschaft ist ein ehemaliger Adelspalast. Er entstand 1715 auf Veranlassung des Domherrn Anton von Bochholtz. Da sich hier nach 1818 der Tagungsort der Landstände (als Provinziallandschaft bezeichnet) befand, erhielt das Gebäude den heute in unseren Ohren irrtümlich klingenden Namen "Haus der Landschaft". Da das Innere im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, besitzt das heute als Stadtbibliothek genutzte Haus nur noch von Außen sein ursprüngliches Aussehen.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Hildesheim:

Wernersches Haus Fachwerkhäuser Gelber Stern Lappenberg mit Kehrwiederturm Kehrwiederturm Brühl Seminarkirche St. Paulus Heilig-Kreuz-Kirche Barockes Haus der Landschaft St. Magdalenen-Kirche Torbogen Michaeliskloster Kirche St. Andreas Marktplatz Hildesheim Dom Hildesheim St. Michael St. Godehard

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Hildesheim:

Weitere Informationen über Hildesheim im Internet:

Hier können Hotels in Hildesheim über Hotel.de online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App



Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Niedersachsen