Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Städtereiseziele

Lemgo - Spätgotisches Steinhaus

Spätgotisches Steinhaus in Lemgo

« zurück    Lemgo    weiter »

Schon im Mittelalter war die Mittelstraße eine der wichtigsten Achsen die Stadt. Außergewöhnlich viele Patrizierhäuser verzieren deshalb den Straßenzug. Besonders auffällig sind die vielen, zur Straße ausgerichteten Giebel, die durch ihr verschiedenartiges Aussehen für viel Abwechslung im Stadtbild sorgen.

Einige Aufmerksamkeit erregt das um 1500 für die Familie Kleinsorge erbaute, unweit des Marktplatzes stehende gotische Haus mit dem aus der Umgebung hinausragenden Stufengiebel, der mit Zinnen und Fialen besetzt ist. Original erhalten geblieben ist allerdings nur der obere Teil. Die Fenster des unteren Bereiches wurden zwischen 1900 und 1902 im neogotischen Stil vergrößert.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Lemgo:

Marktplatz mit Rathaus Spätgotisches Steinhaus Fachwerkhäuser an der Kirche St. Nicolai Mittelstraße mit Steingiebelhäusern Schnitzereien am Planetenhaus Häusergruppe in der Mittelstraße Altes Backhaus in der Echternstraße Zeughaus und Ballhaus Wippermannsches Haus Städtisches Museum im Hexenbürgermeisterhaus Barockhaus in der Mittelstraße Barocktor Engelbert-Kaempfer-Gymnasium Schloss Brake

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Lemgo:

Weitere Informationen über Lemgo im Internet:

Hier können Hotels in Lemgo über Hotel.de online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App