Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Städtereiseziele

Lemgo - Mittelstraße mit Steingiebelhäusern

Mittelstraße mit Steingiebelhäusern in Lemgo

« zurück    Lemgo    weiter »

Zwischen den Hausnummern 40 und 58 ist die Mittelstraße mit besonders vielen Steingiebelhäusern bebaut. Obwohl die im Stil von Spätgotik und Renaissance errichteten Häuser allesamt im 16. Jahrhundert entstanden sind, besitzt jeder Giebel ein ganz eigenes Aussehen.

Besonders stattlich ist das 1574/75 erbaute Haus der Mittelstraße 40/42. So wie viele andere Häuser dieser Straße wurde allerdings auch dieses Gebäude zu Beginn des 20. Jahrhunderts in ein Geschäftshaus umgebaut. Dabei wurden die drei unteren Geschosse zu zwei Geschossen zusammengefasst. Wie die ursprüngliche Aufteilung einmal aussah ist noch an dem kleinen Anbau mit der ehemaligen Tordurchfahrt zu erkennen. Die für die Weserrenaissance so typische Auslucht stammt noch von der Originalfassade. Sie wurde nach dem Umbau wieder angebaut.

Anklickbare Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Lemgo:

Marktplatz mit Rathaus Spätgotisches Steinhaus Fachwerkhäuser an der Kirche St. Nicolai Mittelstraße mit Steingiebelhäusern Schnitzereien am Planetenhaus Häusergruppe in der Mittelstraße Altes Backhaus in der Echternstraße Zeughaus und Ballhaus Wippermannsches Haus Städtisches Museum im Hexenbürgermeisterhaus Barockhaus in der Mittelstraße Barocktor Engelbert-Kaempfer-Gymnasium Schloss Brake

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Lemgo:

Weitere Informationen über Lemgo im Internet:

Hier können Hotels in Lemgo über Hotel.de online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App