Sachsen - Städtereiseziele

Görlitz - Postplatz mit Muschelminna

Nahtlos an die Pracht der spätmittelalterlichen Architektur der Altstadt anknüpfend, entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in Richtung Hauptbahnhof, ein ebenso glanzvoll gestaltetes Gründerzeitviertel. Es grenzt an ein Wunder, dass auch hier alles noch vollständig erhalten ist. Selbst kleinste Details scheinen noch dem Originalzustand zu entsprechen. Die meisten der mit vielen Bestandteilen ausgestatteten Fassaden wurden inzwischen vorbildlich saniert.

Einer der schönsten Flecken dieses Stadtteils ist der von repräsentativen Geschäftshäusern umgebene Postplatz. Die Bronzefigur auf dem Brunnen stellt die Naturgöttin Flora dar. Sie wird im Volksmund Muschelminna genannt.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Görlitz:

Görlitzer Obermarkt Dreifaltigkeitskirche am Obermarkt Schönhof in der Brüderstraße Untermarkt mit Rathaus Neptunbrunnen am Untermarkt Patrizierhaus und Ratsapotheke Renaissancehaus Dicker Turm Görlitzer Kaufhaus Postplatz mit Muschelminna Jugendstil in der Straßburg-Passage Nikolaifriedhof und Nikolaikirche Kulturhistorisches Museum Flüsterportal am Untermarkt Oberlausitzer Ruhmeshalle

Weitere Informationen über Görlitz im Internet:

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Görlitz:

Hotels in Görlitz von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Das besondere Jubiläum: Am 05. Februar 2018 ist der Fall der Berliner Mauer genauso lange her wie deren vorhergehende Existenz.