Hauptmenü
Sachsen - Städtereiseziele

Görlitz - Neptunbrunnen am Untermarkt

Görlitz ist auch eine Stadt der Brunnen. Viele Plätze werden von kunstvoll ausgestatteten Wasserspielen verziert. Der im Jahr 1756 fertiggestellte Neptunbrunnen, von den Görlitzern auch Gabeljürge genannt, am südlichen Teil des Untermarktes, stammt vom Bildhauer Johann Georg Mattausch.

Die Alte Waage und mehrere Bürgerhäuser, die sogenannte Zeile, teilen den Untermarkt hinter dem Brunnen in zwei Teile. In der Enge der Stadt wurden schon vor 400 Jahren fünf Etagen hohe Wohnhäuser erbaut. Gegenüber stehen die ehemaligen Häuser der Tuchhändler. Sie wurden als Hallenhäuser errichtet und besitzen spätgotische Lauben und Spitzbogenarkaden. Hier befand sich einst das Zentrum des Görlitzer Waid- und Tuchhandels.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Görlitz:

Görlitzer Obermarkt Dreifaltigkeitskirche am Obermarkt Schönhof in der Brüderstraße Untermarkt mit Rathaus Neptunbrunnen am Untermarkt Patrizierhaus und Ratsapotheke Renaissancehaus Dicker Turm Görlitzer Kaufhaus Postplatz mit Muschelminna Jugendstil in der Straßburg-Passage Nikolaifriedhof und Nikolaikirche Kulturhistorisches Museum Flüsterportal am Untermarkt Oberlausitzer Ruhmeshalle

Weitere Informationen über Görlitz im Internet:

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Görlitz:

Hier können Hotels in Görlitz über Hotel.de online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App