Hauptmenü
Schleswig-Holstein - Urlaubsregionen

Sylt - Morsum-Kliff

Morsum-Kliff auf Sylt

« zurück    Sylt    weiter »

Der größte Teil von Sylt besteht aus einem sogenannten Geestkern, der während der Eiszeiten entstand. Die Erosion durch die Nordsee hat Teile davon freigelegt. Dadurch bildeten sich die für Sylt typischen Kliffe, unter denen besonders das mehr als 50 Meter hohe Rote Kliff zwischen Wenningstedt und Kampen herausragt. Aber auch im Osten der Insel, bei Morsum, befindet sich solch eine geologische Formation. An verschiedenartigen Farbtönungen sind hier sogar die von den Gletschern in unterschiedlichen Zeitenräumen zusammengepressten Bodenschichten erkennbar. Von den Fachleuten werden die Schichten als Glimmerton, Limonitsandstein und Kaolinsand bezeichnet. Als Bodendenkmal wurde das Kliff, das auch reich an Fossilien ist, 1923 unter Naturschutz gestellt.

Hier endet unser kurzer Beitrag über Sylt. Letztlich hat die Nordseeinsel sogar mehr zu bieten, als wir nach dem Anfangs zitierten Rocksong Westerland eigentlich erwartet hatten. Wer also das notwendige Kleingeld hat, sollte die so sehnsuchtsvoll besungene Insel unbedingt einmal besuchen.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Sylt:

Friedrichstraße in Westerland Strandpromenade in Westerland Strand bei Hörnum Hörnum Rantum Wanderdünengebiet Nördlichste Fischbude Deutschlands Halbinsel Ellenbogen Wattenmeer Altfriesisches Haus in Keitum Kirche St. Severin in Keitum Morsum-Kliff

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen auf der Insel Sylt und im Umkreis:

Weitere Informationen über Sylt im Internet:

Liedtext der Rockgruppe "Die Ärzte":

Hier können Hotels in Westerland über Hotel.de online gebucht werden.




Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Schleswig-Holstein.