Hauptmenü
Thüringen - Ausflugsziele

Leuchtenburg mit Porzellanwelten

Gesamtansicht Leuchtenburg Bergfried Leuchtenburg Vorburg Leuchtenburg Porzellanwelten Leuchtenburg

Schon der Name sagt einiges über diese Burg aus. Auf Grund ihrer exponierten Lage, auf einem Bergsporn 240 Meter oberhalb der Saale, kann man die Burg selbst aus einer Entfernung von 100 km sehen. Die Namensgebung ist aber wahrscheinlich auf das Leuchten des hellen Kalksteins, aus dem diese Burg gebaut ist, zurückzuführen.

Die 1221 erstmals erwähnte Burg entstand im Zuge der deutschen Kolonisation slawischer Gebiete. Sie wechselte mehrfach den Besitzer und kam schließlich zu den Wettiner Herzögen von Sachsen-Altenburg. Während des Bauernkrieges 1525 wurde die Burg von aufständigen Bauern besetzt, die nach ihrer Niederlage aufs Bestialischste bestraft wurden. Interessant ist auch, dass die Leuchtenburg von 1724 bis 1871 als Zucht-, Armen- und Irrenhaus genutzt wurde.

Ein Teil des Museums widmet sich der Geschichte der Burg. So kann man zum Beispiel den Sträflingsbrunnen besichtigen: Zwei Gefangene mussten über ein Tretrad Wasser aus dem 80 Meter tiefen Brunnen nach oben befördern. Und auch ein Verließ mit einem "Gefangenen" ist hier zu sehen.

Zudem gibt es auf der Leuchtenburg die "Porzellanwelten" zu sehen. Die Besucher gehen hier durch künstlerisch inszenierte Welten, die auch eine Zeitreise durch die Geschichte des Porzellans darstellen. Diese reicht von der Entstehung im fernen China bis zur technischen Nutzung im 21. Jahrhundert. Man kann die mit 8 Metern größte Vase der Welt oder das weltkleinste Porzellan mit nur 4 Millimetern bestaunen. Und: Hier bringen Scherben Glück. Auf dem 20 Meter langen Skywalk der Wünsche darf man mit persönlichem Wunsch beschriftetes Porzellan zerscherben.

Die Burg ist aber auch durch ihre spektakulären Mittelalterfeste und die Veranstaltungen wie das Osterspektakel an den Feiertagen weit über die nähere Umgebung hinweg bekannt. Eine Burgschänke im mittelalterlichen Stil erwartet ihre Gäste mit Speis und Trank.

Öffnungszeiten Museum: Sommer (April-Oktober) 09:00 bis 19:00 Uhr / Winter (November bis März) 10:00 bis 17:00 Uhr.

Weitere Informationen über das Ausflugsziel Leuchtenburg:

Hotels in der Nähe der Leuchtenburg bei Kahla:

Hotels in Kahla
Hotels in Kahla auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis der Leuchtenburg (Kahla):

Hier können Hotels in Kahla über Hotel.de online gebucht werden.


Weg zur Leuchtenburg: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel, auch vom aktuellen Standort aus, berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 50.8045 und Longitude = 11.6119.

Die Leuchtenburg liegt zirka 10 Kilometer südlich von Jena oberhalb der Stadt Kahla in Seitenroda im Saale-Holzland-Kreis. Sie ist über die Autobahn 4 Abfahrt 53 (Jena-Göschwitz) gut zu erreichen. Von Kahla aus ist der Weg zur Burg ausgeschildert. Unterhalb der Burg befindet sich ein Parkplatz. Von dort führt ein steiler Weg bergauf zur Burg (zirka 15 Minuten Fußmarsch). Hier die Leuchtenburg auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App