Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 60 km

Umland Hamburg

Ausflugsmöglichkeiten und Touristenziele für Hamburg in der auf bis zu rund 60 km erweiterten Umgebung ohne den unmittelbaren Umkreis. Die Umlandsuche zu Ausflugszielen, die auch ein spannender Kurztrip, eine Spritztour oder sogar ein Tagesausflug sein können, ist unter Einbeziehung benachbarter Städte und Orte noch bis auf zirka 160 km erweiterbar.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umland von rund 30 km bis rund 60 km um Hamburg:

Stade
Mit dem Alten Hansehafen, idyllisch liegenden Wasserläufen sowie reizvoll bebauten Gassen und Straßen gehört die vollständig erhaltene historische Stadt zu den beliebtesten Touristenattraktionen von Niedersachsen. Wahrzeichen ist die Kirche St. Cosmae.
Freilichtmuseum Stade
Anhand zahlreicher originaler Einrichtungsgegenstände wird in zwei historischen Bauernhäusern und einer Bockwindmühle das ehemalige bäuerliche Leben an der Nordseeküste anschaulich dargestellt.
Wildpark Lüneburger Heide
In einem hügeligen Gelände mit stillen Waldteichen können rund 1.200 Wildtiere, vorrangig aus dem mittel- und nordeuropäischen Raum (aber nicht nur), in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Außerdem gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit täglichen Greifvogelschauen, Vorträgen, Fütterungen und jährlichen Highlights.
Wilseder Berg und Heidedorf Wilsede
Die mit 169 Metern höchste Erhebung in der Lüneburger Heide ist zusammen mit dem Heidedorf Wilsede und dem dort zu besichtigenden Heidemuseum eines der Hauptausflugsziele in der Lüneburger Heide, insbesondere im August und September zur Blüte der Heidepflanzen. Wilsede liegt inmitten des für Autos gesperrten Naturschutzparks Lüneburger Heide, weshalb der Ort nebst Berg nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf einer der zahlreichen Pferdekutschen zu erreichen ist.
Lüneburg
Ein Top Touristenziel. Lüneburg war einst eine der reichsten Städte der Hanse und besitzt heute einen der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne in Deutschland - mit typischen norddeutschen Backsteinbauten. Weil es so viel zu sehen gibt, empfehlen wir vor der Besichtigung der Stadt den Kauf eines Reiseführers.
Lüneburger Rathaus
Aus mehreren historischen Bauteilen bestehend, ist das Lüneburger Rathaus das größte mittelalterliche Rathaus in Norddeutschland und eine der Hauptsehenswürdigkeit der Hansestadt.
Kirche St. Johannis in Lüneburg
Mit seinem gewaltigen, 108 Meter hohen Turm und seiner fünfschiffigen Halle ist die älteste und größte Kirche von Lüneburg nicht nur Wahrzeichen der Stadt sondern auch eines der bedeutendsten Beispiele der norddeutschen Backsteingotik.
Kalkberg in Lüneburg
Ein Naturschutzgebiet im Herzen der Stadt, das einst auch eine bedeutende Rolle in der Geschichte von Lüneburg spielte.
Ostpreußisches Landesmuseum in Lüneburg
In diesem Museum wird an die Geschichte, das Leben und die Natur im einstigen Ostpreußen erinnert, das infolge des Zweiten Weltkrieges nach jahrhundertelanger deutscher Besiedlung von der Landkarte verschwand.
Bad Segeberg
Durch die Karl-May-Spiele ist Bad Segeberg in ganz Deutschland ein Begriff. Weniger bekannt ist jedoch, dass am 91 Meter hohen Kalkberg, dem Aufführungsort der Festspiele, noch weitere Attraktionen zu sehen sind. Hier gibt es eine riesige Gipshöhle, das Fledermaus-Erlebniszentrum Noctalis und das Indian Village, eine typische Westernstadt des 19. Jahrhunderts.
Eulenspiegelstadt Mölln
Die Stadt, die sich im wahrsten Sinne des Wortes Till Eulenspiegel verschrieben hat, besitzt eine der am besten erhaltenen Altstädte in Schleswig-Holstein. Touristische Highlights sind neben der romanisch-gotischen Kirche St. Nicolai, die zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist, das Eulenspiegel-Museum, das Heimatmuseum im Alten Rathaus und der Kurpark.
Eulenspiegelmuseum in Mölln
In einem Fachwerkhaus von 1582 erinnert ein Museum an den populären Volksnarren Till Eulenspiegel, der laut Legende im Jahr 1350 in Mölln gestorben sein soll.
Wildpark Mölln
Eingebettet in der Waldlandschaft der Möllner Seen zeigt der 20 ha große Park Tiere und Pflanzen der Region. Neben Volieren mit Eulen und Rabenvögeln können in großzügig angelegten Gehegen auch Rehe, Hirsche und Wildschweine sowie Ziegen beobachtet werden.
Lauenburg/Elbe
Einst herrschten hier die Herzöge von Lauenburg, von denen noch die Reste eines Schlosses zeugen. Heute hingegen lockt die malerisch am Elbufer liegende Schifferstadt mit bunten Fachwerkhäusern, Elbromantik, Ausflugsschifffahrt und dem Elbschiffahrtsmuseum viele Tagestouristen an.
Iserhatsche
Am Ortsrand von Bispingen liegt ein 23 ha großer Landschaftspark, der zweifellos zu den außergewöhnlichsten Ausflugszielen in Deutschland gehört. Rund um eine Jagdvilla von 1914 entstand eine Kunst- und Fabelwelt mit Fantasieschloss, Feuer speiendem Vulkan, barockem Eisengarten und vielen weiteren ungewöhnlichen Attraktionen.
Das verrückte Haus in Bispingen
In Bispingen steht ein Haus auf dem Kopf. Es ist vollständig eingerichtet, als hätten die Bewohner es soeben erst verlassen. Zugleich ist der Besuch eine Herausforderung, denn der Kopf will nicht so recht mitmachen. Gleichgewichtsprobleme sind vorprogrammiert.
Glückstadt
Die im 17. Jahrhundert gegründete Stadt an der Elbe gehört mit ihren gepflegten historischen Wohnhäusern, mehreren barocken Adelspalais und interessanten Museen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Schleswig-Holstein.
Detlefsen-Museum in Glückstadt
Im historischen Brockdorff-Palais, das 1630/31 für den Schwiegersohn des dänischen Königs erbaut wurde, wird über die interessante Geschichte von Glückstadt informiert. Zu sehen sind außerdem eine Bauernstube und die Inneneinrichtung der einstigen Stadtapotheke.
Palais für aktuelle Kunst in Glückstadt
Ein weiteres Palais in der Altstadt von Glückstadt steht am Binnenhafen. Es war einst Regierungskanzlei und wird heute als Museum für aktuelle Kunst genutzt.

Hier geht es zu online buchbaren Stadt- und Erlebnistouren für die Region Hamburg.

Links zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Museen im Umland von rund 30 km bis rund 60 km um Hamburg:

  • Riepenburger Mühle - Das 1828 erbaute technische Denkmal gilt als Hamburgs größte und älteste Windmühle. Sie kann nach Voranmeldung besichtigt werden und besitzt ein schönes Mühlencafé. Informationen unter www.riepenburger-muehle.com.
  • Holsten Therme - In Kaltenkirchen verspricht das Erlebnisbad Holsten Therme bei 32 °C Wassertemperatur, blühenden Orchideen, üppigen Palmen und blauen Lagunen einen Kurzurlaub wie in der Karibik. Informationen unter www.holstentherme.de.
  • Museumseisenbahn Hamburg-Bergedorf und Geesthacht - Sechs mal im Jahr führt die Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e.V einen meist mit Dampflokomotive betriebenen Museums-Eisenbahnverkehr zwischen Hamburg-Bergedorf und Geesthacht durch. Informationen unter eisenbahn.geesthacht.de. .
  • Festung Grauerort (links der Elbe) - Im 19. Jahrhundert erbauten die Preußen unmittelbar an der Elbe eine gewaltige Kanonenfestung, die seit 1997 von einem Verein wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird. Sie kann an Sonn- und Feiertagen besichtigt werden (Gruppen nach Voranmeldung auch außerhalb dieser Zeit). Informationen unter www.festung-grauerort.de.
  • Kidsplanet Harsefeld - Im Sportpark Nottendorf in Harsefeld bietet ein Indoorpark den kleinen Besuchern viel Spaß und Action. Es gibt eine Riesenhüpfburg, Klettergerüste, Trampoline, Rutschen und natürlich auch eine gastronomische Versorgung. Informationen unter www.sportpark-nottensdorf.de.
  • Alaris Schmetterlingspark - Inmitten tropischer Pflanzen tummeln sich in Buchholz in der Nordheide Hunderte frei fliegende und bis zu 32 cm große exotische Schmetterlinge, die sich gelegentlich auch auf den Besuchern niedersetzen. Informationen unter www.alaris-schmetterlingspark.de.
  • Wildpark Eekholt - Aus einer Forschungsstätte für Rotwild entwickelte sich im Verlauf mehrerer Jahrzehnte ein Naturerlebniszentrum, das mit seinen großzügig angelegten Gehegen Groß und Klein begeistert aber auch viel Wissenswertes über die einheimische Tierwelt vermittelt. Informationen unter www.wildpark-eekholt.de.
  • Dat ole Huus in Wilsede - In einem sehr alten Haus, das 1907 nach Bispingen-Wilsede umgesetzt wurde, befindet sich ein Heimatmuseum, das zu den ältesten Freilichtmuseen in Deutschland gehört. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Dat ole Huus.
  • Walderlebniszentrum Ehorn bei Schneverdingen - Ein romantischer ehemaliger Heidebauernhof inmitten des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide mit einer ungewöhnlichen Ausstellung über Heide, Wald und Mensch. Informationen unter www.ehrhorn-no1.de.
  • Deutsches Feld- und Kleinbahnmuseum in Deinste (bei Stade) - Eine umfangreiche Sammlung aus Fahrzeugen der sehr schmalen Feldbahnspur samt Vorführstrecke, auf der eine historische Kleinbahn aus den 1930er Jahren in Aktion gezeigt wird. Informationen unter www.kleinbahn-deinste.de.
  • Deutsches Salzmuseum - In der Salzstadt Lüneburg zeigt ein Museum viel Wissenswertes, Interessantes, Spannendes und Kurioses zum Thema Salz. Informationen unter www.salzmuseum.de.
  • Wasserturm Lüneburg - Ein wunderbarer Aussichtspunkt im Zentrum der Hansestadt Lüneburg, auf einem 1907 erbauten Wasserturm. Informationen unter www.wasserturm.net.
  • Schiffshebewerk Scharnebeck - In Scharnebeck steht des größte Schiffshebewerk Deutschlands, das auch einmal das größte der Welt war. Es gehört zum Elbe-Seitenkanal, der zwischen 1968 und 1976 als Verbindung zwischen der Elbe und dem Mittellandkanal erbaut wurde. Die gewaltige Anlage kann per Erlebnis-Führung und Schiffsdurchfahrt besichtigt werden. Außerdem informiert vor Ort ein Ausstellungspavillon des Wasser & Schifffahrtsamtes Uelzen über das Bauwerk. Informationen unter www.schiffshebewerk-scharnebeck.de.
  • Tister Bauernmoor - In das bei der Ortschaft Tiste (nahe Sittensen) liegende und unter Naturschutz stehende Moor kann man mit der ehemaligen Moorbahn fahren. Es gibt aber auch ein ausgeschilderter Wanderweg zu einem Aussichtsturm, von dem aus die Vogelwelt beobachtet werden kann. Informationen unter www.tister-bauernmoor.de.
  • Krempe (rechts der Elbe) - Auch wenn die in der Kremper Marsch liegende Stadt eigentlich eher einem Dorf gleicht, besitzt sie doch mit dem Renaissance-Rathaus von 1570, der Kirche St. Peter und dem ehemaligen Königshof von 1543 mehrere Sehenswürdigkeiten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Krempe (Steinburg).
  • Noctalis, die Welt der Fledermäuse - Eine Erlebnisausstellung zum Entdecken, Anfassen und Probieren für Kinder und Familien in Bad Segeberg. Informationen unter www.noctalis.de.
  • Draisine fahren bei Ratzeburg - Auf einer 13 Kilometer von Ratzeburg bis Hollenbek mit der großen Handhebeldraisine fahren. Informationen unter www.3sine.net.
  • Salztherme SaLü in Lüneburg - In dem Salzwasser des Sole-Erlebnisbades bieten 4 Themenwelten Erholung, Spaß, Fitness und Vergnügen für die ganze Familie. Informationen unter www.kurzentrum.de.
  • Greifvogel-Gehege Bispingen - Bei einer ungewöhnlichen Führung kann jeder selbst auf Tuchfühlung mit verschiedenen Greifvögeln gehen. Informationen unter www.greifvogel-gehege.de.
  • SnowDome Bispingen - Das ganze Jahr über herrschen in Bispingen sehr gute Bedingungen für den Wintersport, auf einer 300 Meter langen Piste in einer Skihalle. Informationen unter www.snow-dome.de.
  • Schneverdingen - Hier gibt es viel zu erleben! Zwei mal im Jahr großer Jahrmarkt in der Innenstadt, Schneverdinger Schützenfest, Musik am Mittwoch am Rathaus, Maibaumfest, Stadtfest, Kulturnacht, das berühmte Schneverdinger Heideblütenfest und der Heide-Park Soltau ist auch nicht weit entfernt. Ob im Feriendorf oder im 5 Sterne Hotel, es lohnt sich auf jeden Fall. Schneverdingen das Herz der Lüneburger Heide. Informationen unter www.schneverdingen.de. Eingetragen von Sven.
  • Kletterpark HöhenwegArena - Kletterpark HöhenwegArena MultiLevel Klettererlebnis go and get it! Das Camp Reinsehlen mit Savannenlandschaft, Wald und Heide bietet eine einzigartige Kulisse für die Durchführung von Seminaren und Trainings. Der Kletterpark HöhenwegArena, der Sky-Tower, unser Team-Hochseilgarten sowie unser Niedrigseilgarten erlauben uns ein differenziertes, zielgruppenspezifisches Angebot bereitzustellen. Ob Team- und Führungskräfteentwicklung, Schulklassenausflug, erlebnispädagogisches Programm, Fitnessprogramm oder Familienausflug: Wir können Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Programm anbieten. Informationen unter www.hoehenweg.de. Eingetragen von Markus Hielscher.
  • Meyerhof Scheeßel - In einem erhalten gebliebenen mittelalterlichen Meyerhof befindet sich heute ein Freilichtmuseum und ein Heimathaus. Informationen unter www.scheessel.de unter der Rubrik Kultur & Tourismus.
  • LandPark Lauenbrück - Ein kleiner Wildpark, in dem man die Natur hautnah begreifen und entdecken kann, mit Spiel- und Erlebnismöglichkeiten und einer speziellen Ausrichtung für Behinderte und Blinde. Informationen unter www.landpark.de.
  • Bachmann-Museum in Bremervörde - In den alten Gebäuden der Burg Bremervörde kann eine Ausstellung zur Regionalgeschichte mit Einblicken in die Geologie, die Archäologie und die Kulturgeschichte des Landkreises Rotenburg (Wümme) besucht werden. Informationen unter www.bachmann-museum.de.
  • Schwebefähre Osten-Hemmoor - Die 1909 fertig gestellte Schwebefähre über die Oste ist die älteste Schwebefähre Deutschlands. Sie wurde 2004 umfassend saniert und ist seither als "Eiffelturm des Nordens" das touristische Highlight der Osteregion. Informationen unter www.ostechronik.de.
  • Platz der Generationen - Der Platz im Freibad der rechts der Elbe liegenden Gemeinde Lägerdorf beinhaltet: einen Rastplatz für Fahradwanderer des legendären Ochsenweges; einen Barfußpfad mit 10 Spannungsfeldern, die mit verschiedenen natürlichen Material wie Kieselsteine, Natursteine und Torf gefüllt sind; eine Station des Wahrnehmungssinns; zwei Summsteine (wenn man den Kopf in die Aushöhlung der Findlinge steckt und verschiedene Stimmlagen ausprobiert, findet man den Ton, der Resonanz auslöst und den ganzen Körper von Kopf bis Fuß in wohltuende Harmonische Schwingungen versetzt); ein Holzklanggerät (verschiedene Holzarten, wie Kirsche, Lärche oder Eiche, sind so angeordnet, dass man die feinen Unterschiede ihrer Klänge hören kann); unterschiedliche Balancier- und Hangelbalken; zwei Outdoor- Fitnessgeräte (Beintrainer und Rückentrainer). Der Eintritt in den Platz der Generationen ist frei. Wer allerdings auch das schöne beheizte Schwimmbad benutzen will, zahlt den Tageseintritt. Fahradgruppen finden eine wunderschöne überdachte Hütte vor. Die Gastronomie im Freibad kann in Anspruch genommen werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch . Eingetragen von Peter Böge.
  • Wenzel Hablik Museeum in Itzehoe - Seit 1995 befindet sich in dem unter Denkmalschutz stehenden Kaufmannshaus in der Reichenstraße 21 in Itzehoe das Wenzel-Hablik-Museum. Es beherbergt den Nachlass des deutsch-böhmischen Künstlers Wenzel Hablik (1881-1934), der von 1907 bis zu seinem Tod in Itzehoe gelebt und gearbeitet hat. Der Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt und Visionär Wenzel Hablik gilt heute als einer der wichtigsten Vertreter der expressionistischen Architektur und zählt zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten Schleswig-Holsteins. Informationen unter wenzel-hablik.de. Eingetragen von tip von mir.

Benachbarte Städte und Orte für Ausflugsmöglichkeiten im Umkreis bis zu zirka 160 km um Hamburg:

Burg (Dithmarschen) - Neumünster - Timmendorfer Strand - Timmendorfer Strand - Gudow - Römstedt - Bispingen - Sottrum - Oldendorf

Kompass zu den Nachbarregionen von Hamburg:

N
W O
S


Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App