Museen und Ausstellungen

Museen in und um Barbarossastadt Gelnhausen

Auf dieser Seite werden Museen, Dauerausstellungen und Freilichtmuseen in und im Umland von Barbarossastadt Gelnhausen vorgestellt. Hierzu gehören Miniaturparks, Kunstausstellungen, Schloss- und Burgmuseen, Skulpturengärten, Schauwerkstätten und technische Denkmäler aber auch einige Kirchen und Klöster sowie Schaubergwerke. Wir erweitern diese Auflistung ständig, haben aber längst nicht alle Museen dieser Region erfasst, aber zumindest die schönsten und beliebtesten. Weitere Museen und Ausstellungen sind außerdem unter den Ausflugszielen im erweiterten Umkreis und in unserer Übersicht zu den Museen und Ausstellungen in Deutschland aufgeführt.

Museen, Ausstellungen und Freilichtmuseen in und um Barbarossastadt Gelnhausen:

Schloss Büdingen
Seit Jahrhunderten scheint hier die Zeit stehengeblieben zu sein. Selbst die Nachfahren der Grafen residieren immer noch auf dem Schloss. Im Sommerhalbjahr können die prunkvollen Innenräume der Residenz, die deutlich sichtbar aus einer Wasserburg entstand, bei einer Führung besichtigt werden.
Burg Ronneburg
Imposant überragt die auf einem steilen Basaltkegel errichtete Burg das Ronneburger Hügelland. Die original im Zustand des 16. Jahrhunderts erhaltene Anlage zählt zu den bedeutendsten Burgen in Hessen.
Schloss Steinau
Ein mächtiger Bergfried aus dem 13. Jahrhundert beherrscht das Stadtbild von Steinau an der Straße. Der Turm gehört zum Schloss Steinau, das hauptsächlich im 16. Jahrhundert aus einer mittelalterlichen Burg entstand. Im Schlossmuseum ist unter anderem eine Brüder-Grimm-Gedenkstätte und eine Marionetten- und Theatersammlung zu sehen.
Schloss Philippsruhe in Hanau
Unmittelbar am Main steht die barocke und von einem schönen Park umgebene Schlossanlage, die auch eine Zeit lang als Nebenresidenz des Hauses Hessen diente. Heute wird sie vom Historischen Museum Hanau genutzt. Besonders sehenswert ist die Belle Étage mit den einstigen Repräsentationsräumen des Landgrafen.
Hessisches Puppen & Spielzeugmuseum in Hanau
Im historischen Kurhaus des Staatsbads Wilhelmsbad in Hanau gibt es eine Ausstellung mit Puppen aus aller Welt, die von der Antike bis zur Gegenwart reichen. Ergänzt wird die Sammlung von Spielzeug, Spielecken und einem Marionettentheater.
Einhard-Basilika in Seligenstadt
Die im Kern karolingische und romanische Basilika St. Marcellinus und Petrus ist zusammen mit der ehemaligen Klosteranlage und dem barocken Klostergarten die Hauptsehenswürdigkeit der am Main liegenden mittelalterlichen Stadt. In der ehemaligen Prälatur kann außerdem das Klostermuseum besucht werden.
Museum Schloss Johannisburg in Aschaffenburg
Weit sichtbar, am Hochufer des Mains stehend und von einmaligen Parkanlagen umgeben, ist das ehemalige Schloss der Mainzer Kurfürsten eines der gewaltigsten Renaissanceschlösser Deutschlands.
Pompejanum in Aschaffenburg
Der im Auftrag des Bayerischen Königs Ludwig I. errichtete Nachbau einer in Pompeji freigelegten römischen Villa führt die Besucher des Aschaffenburger Schlossparks in die Zeit der Antike.
Schloss und Park Schönbusch in Aschaffenburg
Rund um ein frühklassizistisches Schlösschen befindet sich ein ausgefallener Englischer Garten mit Wasserlandschaften und zauberhaften Parkarchitekturen, die sich auf einer riesigen Fläche von 200 ha verteilen. Das Schloss selber kann im Sommer bei Führungen besichtigt werden.

Links zu Museen, Ausstellungen und Freilichtmuseen in und um Barbarossastadt Gelnhausen:

  • Glauberg bei Glauburg - Bereits seit der Jungsteinzeit wurde der Glauberg regelmäßig besiedelt. So auch im frühen Mittelalter, als hier eine Burg entstand. Die Anhöhe ist deshalb ein bedeutender Grabungsort. Und hier wurden sogar die prachtvollsten keltischen Fürstengräber ausgegraben, die je entdeckt wurden. Dabei kam auch die berühmte Steinfigur eines Kriegers zu Tage, die 2005 auch auf einer Briefmarke erschien. Einige der archäologischen Funde wurden vor Ort rekonstruiert. Seit Mai 2011 informiert außerdem das Museum und Forschungszentrum Keltenwelt am Glauberg über die bisherigen Funde und die daraus gewonnenen Erkenntnisse. Informationen unter www.keltenwelt-glauberg.de.
  • Radio-Museum Linsengericht - Eine Sammlung historischer Geräte und Tondokumente zur Rundfunkgeschichte. Informationen unter www.radio-museum.de.
  • Niddaer Heimatmuseum - Im 1632 erbauten Stadtwirtshaus am Marktplatz von Nidda befindet sich das von einem Verein betriebene Heimatmuseum der Stadt, in der Exponate zum alten Handwerk und zur Geschichte von Nidda gezeigt werden. Als Hauptattraktion gilt die vollständig erhaltene Einrichtung der Cloos´sche Akzidenzdruckerei. Informationen unter www.museum-nidda.de.
  • Brüder Grimm-Haus Steinau - Im ehemaligen Amtshaus von Steinau an der Straße befindet sich eine umfangreiche Ausstellung, die sich mit den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm befasst. Das Museum ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant, da auch die Herkunft und die weit über Deutschland hinausreichenden Verflechtungen der Sagen, Geschichten und Märchen gezeigt werden. Informationen unter www.brueder-grimm-haus.de.
  • 50er Jahre Privatmuseum Mernes - Das rund 300 Quadratmeter große 50er-Jahre Privatmuseum bildet eine der attraktivsten Ausflugsziele im hessischen Erholungsort Mernes. Der Museumsgründer Michael Gombert sammelt seit seiner Kindheit alles Technische aus der Zeit des Wirtschaftswunders. Besucher, die Lust auf einen Kurztrip durch die Zeit haben, in der Rama noch mit "h" geschrieben wurde, kommen hier bei einer Führung garantiert auf ihre Kosten. Die gesammelten Objekte weisen eine ganz besondere Geschichte auf, wurden restauriert und alte Geräte wieder voll funktionsfähig gemacht. Die zahlreiche Sammlung des 50er-Jahre Privatmuseums umfasst unter anderem eine kleine Schule, einen Tante-Emma-Laden, diverse Möbel, Fahrzeuge, Waschmaschinen und Kleidung. Jukeboxen aus den USA und Deutschland runden das Bild der behaglichen Zeit ab. Bitte um Anmeldung unter TeL:06660/919290 oder Mail: museummernes@online.de Eingetragen von Michael Gombert.
  • Burg Brandenstein - Auf einem Landrücken im Schlüchterner Stadtteil Elm steht eine im Mittelalter erbaute Burg. Diese befindet sich bis zum heutigen Tag im Privatbesitz. Trotzdem können auf der Burg und im unmittelbaren Umfeld mehrere Museen besucht werden. Es handelt sich hierbei um ein Holzgerätemuseum im ehemaligen Pferdestall, um eine Ausstellung über den Mediziner und Japan-Forscher Philipp Franz von Siebold im Schloss selber und um eine Waldausstellung mit einem Gehölz- und Pflanzenkundelehrpfad. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Brandenstein.
  • Modellbahnparadies in Mühlheim am Main - Eine H0-Schauanlage in Form einer Gebirgslandschaft, in der die Eisenbahn in der Zeit der endenden Dampflok-Ära gezeigt wird. Informationen unter www.modellbahn-paradies.com.
  • Glattbacher Krippenmuseum - Die aus fünf Kontinenten und über 85 Ländern Sammlung bietet einen großen Überblick über die vielfältigen Werke der Volkskunst mit der Darstellung des Weihnachtsgeschehens. In den Krippen zeigt sich dem Betrachter deutlich, wie die Botschaft von der Geburt Christi in unterschiedlichen Kulturen entsprechend der Bild- und Formsprache der Völker sowie ihrer Vorstellungsgabe in die bildliche Darstellung umgesetzt wurde. Ob in Bronze oder Zinn, Holz oder Stroh, Ton oder Brotteig, Pappmaché oder Wachs, Elfenbein oder Bast, jedes Material scheint recht zu sein, selbst der Kürbis, um die Geburt des göttlichen Sohnes durch die Krippe zu verkünden. Beim Besichtigen der über 450 ausgestellten Exponate erfährt der Besucher des Krippenmuseums, dass die Geburt des göttlichen Sohnes nicht an die Zeit und auch nicht an ein Volk und seine Bilddarstellung gebunden ist. Die Grundsammlung ist ein Geschenk von Domkapitular Dr. Jürgen Lenssen, Würzburg, der von 1981 bis 1989 Pfarrer in Glattbach war. Mittlerweile wurde die Sammlung durch private Spenden und Ankauf durch die Gemeinde Glattbach bedeutend vergrößert. Eine weltweite Briefmarkensammlung mit Weihnachtsmotiven ist ebenfalls zu sehen. Das Museum befindet sich neben der neugotischen Pfarrkirche in einem zweigeschossigen alten Fachwerkhaus, einem typischen Bauernhaus, das um 1735 erbaut und 1988 restauriert wurde. Informationen unter glattbach.de/index.php?id=0,50. Eingetragen von Krippenmuseum Glattbach.

Die interessantesten, spannendsten und meistbesuchten Museen und Ausstellungen siehe auch unter beliebteste Museen in Deutschland.

Deutsche Museen und Ausstellungen nach Rubriken:

Hier können Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten und Museen im Internet erworben werden, um Warteschlangen zu vermeiden, sowie Bücher über Museen in Deutschland von Amazon.de.

Kompass zu den Nachbarregionen von Barbarossastadt Gelnhausen:

N
W O
S

Ob die Besichtigung von Kunstausstellungen, von Schloss- und Burgmuseen, von Skulpturengärten, von Naturausstellungen, von Schauwerkstätten, von technischen Denkmälern oder von prunkvoll ausgestatteten Kirchen und Klöstern mit ihren wertvollen Kunstgegenständen, ein Besuch der Museen und Ausstellungen in und um Barbarossastadt Gelnhausen lohnt sich immer, egal bei welchem Wetter.

Zu den Museen, Freilichtmuseen und Ausstellungen in Deutschland gehören außerdem Miniaturausstellungen, Nationalparkhäuser, Kinder- und Erlebnismuseen, Kunstwanderwege sowie Mitmachausstellungen. Einige Tipps zu befristeten Ausstellungen gibt es auch in unserem Veranstaltungskalender.

Diese Seite mit Museen und Daueraustellungen zeigt die Ergebnisse der Suche nach Museen und Ausstellungen in Deutschland.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Das besondere Jubiläum: Am 05. Februar 2018 ist der Fall der Berliner Mauer genauso lange her wie deren vorhergehende Existenz.