Schlösser, Burgen und Klöster

Rheingaugebirge - Schlösser, Burgen und Klosteranlagen in und um Wiesbaden, Mainz und Budenheim

Hier werden als Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele lohnende Schlösser und Burgen in und in der Umgebung von Wiesbaden, Mainz und Budenheim vorgestellt und beschrieben. Sie gehören zu den Touristenzielen in der Ausflugsregion Rheingaugebirge nebst angrenzenden Gebieten. Außerdem haben auch Klosteranlagen oft eine große Ähnlichkeit mit Schlossanlagen und Burgen, weshalb diese hier bzw. auf den nachfolgenden Seiten ebenfalls aufgelistet sind, ebenso wie Burgruinen, Festungen, Wehrkirchen, Städte mit Burgen oder Schlössern und rekonstruierte Befestigungen aus antiken Zeiten.

Sehenswerte Schlösser, Burgen und Klöster in und um Wiesbaden, Mainz und Budenheim:

Schloss Biebrich
In mehreren Bauabschnitten erbaut, zählt die mit einem großen Schlosspark ausgestattete ehemalige Residenz der Herzöge von Hessen-Nassau zu den bedeutendsten Barockschlössern am Rhein.
Kurfürstliche Burg Eltville
Mit ihrem auffälligen Turm ist die oberhalb des Rheinufers stehende mittelalterliche Anlage das Wahrzeichen der Stadt Eltville. Besichtigt werden können der üppig blühende Burggarten und das Burgmuseum mit Gutenberg-Gedenkstätte und Verlies. Außerdem bietet der Burgturm eine gute Aussicht.
Kloster Eberbach
Ein ehemaliges Zisterzienserkloster mit eindrucksvollen Bauten aus dem 12. bis 14. Jahrhundert am Südhang des Taunus. Das Kloster gilt außerdem als das bedeutendste mittelalterliche Gesamtkunstwerk Hessens.
Zitadelle Mainz
Oberhalb der Mainzer Altstadt erhebt sich eine Barockfestung, die im 17. Jahrhundert für den Mainzer Erzbischof errichtet wurde. Der berühmteste Teil der Festung ist allerdings der Drususstein, der vor rund 2.000 Jahren von den Römern als Ehrenmal erbaute wurde. Er ist zugleich das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt.
Kurfürstliches Schloss mit Römisch-Germanischem Zentralmuseum in Mainz
Das größte und prunkvollste Renaissanceschloss von Rheinland-Pfalz steht in Mainz. Ursprünglich sollte die Anlage sogar noch größer werden. Aber der Dreißigjährigen Krieg kam dazwischen. Das große Bauwerk beherbergt heute das Römisch-Germanische Zentralmuseum.
Burg Kronberg
Oberhalb der Altstadt von Kronberg ragt die am besten erhaltene Burganlage der Taunusregion empor. Sie liegt am 3-Burgen-Wanderweg. In dem alten Gemäuer informieren ein Burgmuseum und ein Stadtmuseum über die Geschichte der einstigen Ritterburg und der später darunter entstandenen Stadt.
Frankfurt-Höchst
Im Unterschied zum Frankfurter Stadtzentrum besitzt der Stadtteil Höchst, der aus einer mittelalterlichen Stadt hervorging und 1928 eingemeindet wurde, eine weitgehend erhaltene Altstadt. Sie wurde vollständig unter Denkmalschutz gestellt und besitzt mit dem sehenswerten Residenzschloss der Mainzer Erzbischöfe, der alten Stadtmauer, dem Bolongaropalast und mehreren geschlossen erhaltenen Fachwerkzeilen ein romantisches Aussehen.
Burg Klopp
Auf einem Weinberg inmitten der Stadt Bingen liegend, ist die Burg mit ihrer fantastischen Aussicht ein typisches Beispiel der Rheinromantik des 19. Jahrhunderts.
Römerkastell Saalburg mit Saalburgmuseum
An einem schon zu antiken Zeiten genutzten Pass über den Taunus wurde bereits ab 1900 ein 2.000 Jahre altes Römerkastell wieder aufgebaut. Es zeigt antike Verteidigungsanlagen und das Leben der römischen Legionäre. Außerdem ist die Anlage das bis heute am vollständigsten rekonstruierte Kastell des Obergermanisch-Rätischen Limes.
Burg Sooneck
Wegen ihrer weit sichtbaren Zinnen wird die Burg manchmal auch als Schloss Sooneck bezeichnet. Sie steht auf einem Steilhang oberhalb des Rheins und kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Hierbei sind einige im Stil der Neugotik und des Biedermeier eingerichtete Räume zu sehen.
Bacharach
Durch die auffälligen Wehrtürme der Stadtmauer, den uralten Fachwerkhäusern, der auf einem Berg thronenden Burg Stahleck, der Ruine der Wernerkapelle und der St. Peterskirche ist das Städtchen eines der herausragendsten Beispiele der Rheinromantik und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Mittelrhein. Wahrzeichen der Stadt ist die Ruine der gotischen Wernerkapelle.
Burg Pfalzgrafenstein
Mit der Personenfähre von Kaub aus zur Insel mit der Burg Pfalzgrafenstein zu fahren ist immer ein Erlebnis. Die inmitten des Rheins stehende Burg gehört zum UNESCO-Welterbe Mittelrheintal.
Burg Rheinstein
Imposant ragt die Burg oberhalb des Rheins auf einem 90 Meter hohen Felsen empor. Eigentlich stammt die Befestigung aus dem Mittelalter. Doch sie musste im 19. Jahrhundert, nach Plänen des berühmten Architekten Karl Friedrich Schinkel, im romantischen Stil wieder instand gesetzt werden, wobei viele ursprüngliche Merkmale erhalten blieben. Im Burgmuseum sind Ritterrüstungen, Kunstwerke und Möbel aus mehreren Epochen zu sehen.
Burgruine Ehrenfels
Eine wunderschöne Wanderstrecke führt durch die Weinberge von Rüdesheim zur Ruine einer im 13. Jahrhundert erbauten Zollburg, die oberhalb des hier beginnenden Felsendurchbruchs des Rheins liegt.

Links zu sehenswerten Schlössern, Burgen und Klosteranlagen in und um Wiesbaden, Mainz und Budenheim:

  • Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden - Wie viele Sinne hat der Mensch eigentlich? Auf Schloss Freudenberg, dem einzigartigen Kulturzentrum in Wiesbaden, kann jeder mit allen Sinnen neue Möglichkeiten der Wahrnehmung kennenlernen. Informationen unter www.schloss-freudenberg.de.
  • Burg Sonnenberg in Wiesbaden-Sonnenberg - An den Hängen des Vordertaunus steht am Stadtrand von Wiesbaden eine beeindruckende Burgruine. Auf der Burg befinden sich eine Gaststätte und ein Burgmuseum im Bergfried. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Sonnenberg.
  • Burg Eppstein - Als imposante Burgruine steht die einstige Befestigungsanlage über der gleichnamigen Stadt. Auf der Burg befindet sich das Stadt- und Burgmuseum. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Eppstein.
  • Ingelheim - Ganz besonders für Geschichtsinteressierte ist Ingelheim ein interessantes Ausflugsziel. Steht die Stadt doch auf den Grundmauern einer Kaiserpfalz. Über drei Jahrhunderte diente die Pfalz deutschen Kaisern unter anderem als Stätte für Reichs- und Gerichtstage. Heute erinnern noch der Grundriss der Stadt und einige Mauern an die einstige Pracht. Ein Museum informiert über die Geschichte der Pfalz. Aber auch die von Wehrmauern umgebene Burgkirche, das Wahrzeichen von Ingelheim, ist sehr sehenswert. Informationen unter www.kaiserpfalz-ingelheim.de und www.museum-ingelheim.de.
  • Festung Rüsselsheim - Inmitten der Stadt Rüsselsheim, am Ufer des Mains, befinden sich die gut erhaltenen Reste einer im 16. Jahrhundert erbauten Festung mit Wällen, Gräben und Bollwerken. In ihr befindet sich außerdem das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Festung Rüsselsheim.
  • Burgruine Hohenstein - Anhand der starken Mauern kann man die einstige Größe der mächtigen Grafenburg noch gut erkennen. Heute befindet sich ein Hotel auf der Burg. Informationen unter www.burghohenstein-hessen.de.
  • Schloss Vollrads bei Oestrich-Winkel - Bereits seit dem frühen Mittelalter ist der Weinbau rund um die ehemalige Wasserburg dokumentiert. Deshalb wird Schloss Vollrads auch als das älteste Weingut in Deutschland bezeichnet. Es erhielt 1684 sein heutiges Aussehen, besitzt aber auch noch einen separat stehenden Turm aus dem 14. Jahrhundert, der auf römischen Fundamenten errichtet wurde. Informationen unter www.schloss-vollrads.de.
  • Burg Schwalbach - Bereits im Jahr 790 wurde die Burg erstmals urkundlich erwähnt. Sie hat heute ein sehr romantisches Aussehen und wird als Gaststätte genutzt. Informationen unter www.burg-schwalbach.de.
  • Schloss Wolfsgarten - Nach den Plänen von Baumeister Remy de la Fosse wurde in den Jahren von 1722 bis 1724 im Auftrag von Landgraf Ernst Ludwig, der von 1687 bis 1739 in Hessen regierte, das Schloss Wolfsgarten erbaut. Es wird heute von Moritz Landgraf von Hessen als Wohnsitz und Gästehaus genutzt. Informationen unter www.gg-online.de/html/wolfsgarten schloss.htm. Eingetragen von hjp.
  • Burg Reichenstein - Auf einem Felsvorsprung oberhalb von Trechtingshausen thront eine der größten Burganlagen am Rhein. Die Anlage besitzt unter anderem ein Burgmuseum mit historischen Waffen und Rüstungen sowie gusseisernen Ofenplatten. Informationen unter www.burg-reichenstein.de.
  • Alzey - Rund um Rossmark und Fischmarkt hat die im Rheinhessischen Hügelland liegende, von Weinbaugebieten umgebene Stadt viel zu bieten. Hierzu gehören neben mehreren Kirchen und vielen Fachwerkhäusern auch ein Schloss und Reste der Stadtmauer. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Alzey.
  • Weitere Schlösser und Burgen als Ausflugsziele für Wiesbaden sind auch unter Schlösser in Hessen und Burgen in Hessen aufgelistet.
  • Hier geht es zu allen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Wiesbaden, Mainz und Budenheim. Außerdem sind in der Region Stadt- und Erlebnisführungen buchbar.

Kompass zu den Nachbarregionen von Wiesbaden, Mainz und Budenheim:

N
W O
S

Die Burgen, Festungen, Schlösser und Klöster in und in der Umgebung von Wiesbaden, in der Ausflugsregion Rheingaugebirge, sind Unterrubriken der schönsten Schlösser in Deutschland und der schönsten Burgen in Deutschland.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Das besondere Jubiläum: Am 05. Februar 2018 ist der Fall der Berliner Mauer genauso lange her wie deren vorhergehende Existenz.