Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 30 km

Mayen, Kehrig, Ettringen, Kottenheim und Polch mit Umgebung

HotelsVeranstaltungen20 km40 km50 kmFür die Homepage

Im Maifeld, in Mayen, in Polch, in Trimbs und in Kehrig sowie in der weiteren Umgebung von Mayen und Polch gibt es viele Ausflugsziele und Freizeitattraktionen, zu denen auch Sehenswürdigkeiten und Museen gehören, die bei schlechtem Wetter, also auch bei Regen und im Winter, besucht werden können. Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in und um Mayen und Polch sowie dem Maifeld sind bei der Erweiterung der Umkreissuche auf 40 km, 50 km und 60 km zu finden (siehe Menü oben).

Im Sommer gehören auch Bademöglichkeiten zu den Ausflugszielen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Mayen, in Kehrig, in Ettringen, in Kottenheim und in Polch bzw. im Umkreis von rund 30 km (Maifeld) :

Genovevaburg Mayen mit Eifelmuseum und Schieferbergwerk
In Mayen steht die mittelalterliche Genovevaburg. Sie ist das Wahrzeichen der Kreisstadt und beherbergt das Eifelmuseum, eine Ausstellung zum Schauen und Mitmachen zu den Themen Geologie, Mensch und Landschaft. Hochinteressant ist aber auch die Fahrt mit dem Aufzug in das 350 Meter lange Stollensystem unter der Genovevaburg, in dem ein Schiefermuseum besichtigt werden kann.
Schloss Bürresheim
Mit ihren vielen Türmen und spitzen Dächern sowie ihrer rustikalen und gedrungenen Ausstrahlung erinnert die aus einer mittelalterlichen Burg entstandene Anlage an ein Märchenschloss.
Maria Laach
Die hervorragend erhaltene sechstürmige Kirche der Abtei Maria Laach, am Laacher See in der Eifel, gilt als eines der schönsten Baudenkmäler der romanischen Baukunst in Deutschland.
Vulkanpark Osteifel
Über mehrere ausgeschilderte Straßenverbindungen können 24 aus Bergwerken, Landschaften und Museen bestehende Stationen aufgesucht werden, die über den einstigen Vulkanismus in der Region und über den Abbau des vulkanischen Gesteins durch den Menschen informieren.
Eifeldorf Monreal
Als Perle des Elztals gilt der kleine aus Fachwerkhäusern bestehende Ort, der auch oft als das schönste Dorf Deutschlands bezeichnet wird. Er liegt in einem engen Tal der Eifel und wird von den Ruinen der Löwenburg und der Philippsburg überragt.
Löwenburg und Philippsburg in Monreal
Oberhalb der sehenswerten Ortschaft Monreal stehen die Burgruinen der Löwenburg und der Philippsburg. Hier kann auch ein 25 Meter hoher Bergfried bestiegen werden.
Burg Eltz
Eine der schönsten Burgen Deutschlands, die sich bereits seit mehr als 800 Jahren im Besitz der Grafen von Eltz befindet und nie erobert oder zerstört wurde.
Burg Thurant
Weit sichtbar steht die imposante Doppelburg mit ihren beiden Bergfrieden auf einem Weinberg oberhalb von Alken, in der imposanten Felsenlandschaft des Moseltals.
Burgruine Ehrenburg
Versteckt in den Wäldern des Hunsrücks liegt bei Brodenbach eine Burgruine mit zweitürmigem Bergfried, auf einem Felssporn oberhalb des Ehrbachtals.
Schloss Sayn
Ein prunkvolles Anwesen, das heute als Rheinisches Eisenkunstguss-Museum dient und in dessen Schlosspark der Garten der Schmetterlinge viele Gäste anlockt. Es liegt unterhalb der Burg Sayn, dem Sitz der Vorfahren der Fürsten von Sayn-Wittgenstein.
Abtei Sayn
Mit seinen romanischen, gotischen und barocken Bauteilen, zu denen auch ein uralter Kreuzgang gehört, ist die Abtei Sayn eine von mehreren Sehenswürdigkeiten im Umfeld von Schloss Sayn in Bendorf-Sayn.
Schmetterlingsgarten Sayn
Das Schmetterlingshaus, in dem hunderte farbenprächtige exotische Falter zwischen den Besuchern in einer tropischen Pflanzenwelt mit Palmen, Bananenstauden und blühenden Orchideen umherfliegen, ist eine Hauptattraktion in Bendorf-Sayn.
Burg Sayn
Die heute noch in Teilen erhaltene Anlage gilt als ehemalige Burg der Grafen von Sayn auch als ein Stammsitz der Fürsten von Sayn-Wittgenstein.
Schloss Engers
Ein unmittelbar am Rhein stehendes aufwendig ausgestattetes spätbarockes Schloss, in dessen Museum alte Musikinstrumente und Gemälde gezeigt werden.
Schloss Stolzenfels
Stolz erhebt sich das neugotische Schloss, das für den preußischen König Friedrich Wilhelm IV. erbaut wurde und eine besonders wertvolle Innenausstattung besitzt, auf einem Bergrücken über den Rhein.
Kobern-Gondorf
Ein sehenswerter und von steilen Felsen umgebener Fremdenverkehrs- und Touristenort an der Mosel mit Schlössern, Burgen, Kapellen und Weinbauernhöfen.
Boppard
Bereits die Römer gründeten ein Kastell am Ufer des Rheins. Neben den Resten der römischen Befestigung sind viele sehenswerte Baudenkmäler aller Epochen zu bestaunen. Außerdem befindet sich hier eines der größten Weinbaugebiete am Rhein.
Ehrbachklamm
Eine abgelegene, zwei Kilometer lange felsige Schlucht, die mit ihren Wasserfällen und Kaskaden zu den schönsten Natursehenswürdigkeiten des Hunsrücks gehört.
Cochem
Eine von felsigen Weinbergen umgebene Stadt, die durch ihre mittelalterlich geprägte Altstadt und die Reichsburg Cochem zu den beliebtesten Ausflugs- und Urlaubszielen an der Mosel gehört.
Reichsburg Cochem
Ursprünglich im frühen Mittelalter erbaut, besitzt die im 19. Jahrhundert im neugotischen Stil wieder aufgebaute Burganlage, die heute das Wahrzeichen von Cochem ist, eine fantastische Ausstrahlung.
Berg Calmont
Ein Klettersteig führt den steilsten Berghang an der Mosel hinauf, von dem man einen wunderschönen Panoramablick auf die Moselschleife bei Bremm genießen kann.
Beilstein an der Mosel
Wie eine zu klein geratene mittelalterliche Stadt sieht der kleine Weinbauort aus, der deshalb als "Dornröschen an der Mosel" zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Region gehört.
Hängeseilbrücke Geierlay
Zwischen Mörsdorf und Sosberg überquert eine 360 Meter lange Hängebrücke das enge Tal des Mörsdorfer Bachs. Sie ist per Wanderung erreichbar und als die längste Hängeseilbrücke in Deutschland (Stand 2017) eine beliebte Touristenattraktion.
Reiseführer Amazoneinmalige-erlebnisse.de

Touristinformation Mayen mit Stadt- und Erlebnisführungen in der Region sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Möglich ist außerdem die Bestellung eines kostenlosen Reiseführers als Prospekt.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Mayen, in Kehrig, in Ettringen, in Kottenheim und in Polch bzw. in der Umgebung von rund 30 km um Mayen (Maifeld) :

  • Tolli-Park in Mayen - Abenteuer, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie bietet der Tolli-Park in Mayen. Ob Wasserspaß, Streichelzoo, Kinderzirkus oder Indoorpark, die große Palette an Spielangeboten lässt keine Langeweile aufkommen. Informationen unter www.tolli-park.de.
  • Lava-Dome Mendig - In drei Ausstellungsbereichen, dem Land der Vulkane, der Vulkanwerkstatt und der Zeit der Vulkane, wird über den Vulkanismus in der Eifel informiert. Hierzu gehört auch eine multimediale Show über die Geschichte großer Vulkanausbrüche. Außerdem kann ein in 32 Metern Tiefe liegender Vulkankeller besichtigt werden. Informationen unter www.lava-dome.de.
  • Naturkundemuseum Maria Laach - Eine Ausstellung mit anschaulichen Informationen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Informationen unter www.naturkundemuseum-maria-laach.de.
  • Andernach - Mehr als 2.000 Jahre alt ist die am Rhein liegende Stadt. Trotzdem gibt es nur relativ wenige historische Baudenkmäler. Doch das was bewahrt blieb, besitzt zum Teil ein einmaliges Aussehen. Hierzu gehören mehrere Reste der alten Stadtbefestigung mit dem Runden Turm aus dem 15. Jahrhundert, der zu den größten erhaltenen Wehrtürmen in Deutschland gehört, und die fast im ursprünglichen Zustand zu bewundernde dreischiffigen Marienkirche aus dem 13. Jahrhundert. Informationen unter www.andernach.net.
  • Geysir Andernach - Der weltweit höchste Kaltwassergeysir schießt bei Andernach etwa alle 90 Minuten bis zu 60 Meter in die Höhe. Eine angebohrte Kohlenstoffdioxidquelle bewirkt dieses Phänomen. Seit 2009 (Eröffnung 30.05.2009) informiert zudem ein Geysir-Erlebniszentrum über die Hintergründe dieses ungewöhnlichen Schauspiels. Informationen unter www.geysir-andernach.de.
  • Vulkanpark Ost-Eifel - Mit dem Infozentrum Rauschermühle in Plaidt/Saffig, dem Römerbergwerk Meurin bei Kretz, dem Lava-Dome in Mendig, der Wingertsbergwand, dem Eppelsberg sowie zahlreichen weiteren Projekten informiert der Vulkanpark über den Vulkanismus in der Eifel. Informationen unter www.vulkanpark.com.
  • Trampolino in Andernach - Es gibt in dem Freizeitpark viele Attraktionen die ganze Familie. Hierzu gehören ein Indoorbereich mit Hüpfburg, Trampolins und Sportfeldern sowie ein Outdoorbereich mit Nautic-Jet, Tretbooten und Flutschi-Bahn. Neben der parkeigenen Gastronomie können bei vorheriger Reservierung auch Grillhütten genutzt werden. Informationen unter www.trampolinoandernach.de.
  • Burg Pyrmont - Die Burg steht in der Nähe von Burg Eltz und gehörte auch eine Zeit lang den Grafen von Eltz. Die Befestigung steht auf einem Felsen über einem Wasserfall der Eltz und wird wegen ihres beeindruckenden Aussehens oft als schönste Ruine der Eifel bezeichnet. Informationen unter www.burg-pyrmont.de.
  • Märchenwald Bad Breisig - Bewegliche und sprechende Figuren, die nach Vorlagen aus alten Märchenbüchern erstellt wurden und Szenen aus Grimms Märchen darstellen. Informationen unter www.maerchenwald-bad-breisig.de.
  • Brohltalbahn - Eine Schmalspurstrecke durch die Eifel mit dampfbetriebenem Zug, der auch Vulkan-Express genannt wird. Informationen unter www.vulkan-express.de.
  • Burg Olbrück - Mit ihrem 34 Meter hohen Wohnturm bildet die ansonsten nur noch als Ruine erhaltene Burg eine weithin sichtbare Landmarke über dem Brohltal. Sie steht auf einem 460 m hohen Phonolithkegel und besitzt mehrere Interaktivstände, die Auskünfte über die Ritterzeit und über weitere Sehenswürdigkeiten der Umgebung geben. Außerdem kann der Wohnturm bestiegen werden. Informationen unter www.burg-olbrueck.de.
  • Schloss Arenfels - Oberhalb von Bad Hönningen steht eine imposante Schlossanlage, die aus einer mittelalterlichen Burg hervorging und wegen ihrer 365 Fenster, 52 Türen und zwölf Türme auch als das Schloss des Jahres bezeichnet wird. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Arenfels.
  • Wiedtalbad in Hausen (Wied) - Mit sommerlichen 32°C Raumtemperatur herrscht in dem Familien- und Freizeitbad das ganze Jahr über Badewetter. Besondere Attraktionen sind das Erlebnisbecken mit Strömungskanal, Breitrutsche, Wasserfall und Wasserkanone sowie die umfangreiche Saunawelt. Informationen unter www.wiedtalbad.de.
  • Kristall Rheinpark-Therme Bad Hönningen - Direkt am Rheinufer befindet sich die großzügig angelegte Thermenwelt, die mit ihrem venezianischem Ambiente und dem Thermal-Heilwasser eine Oase der Erholung und Entspannung ist. Informationen unter www.kristall-rheinpark-therme.de.
  • Museum für die Archäologie des Eiszeitalters in Neuwied - Im Neuwieder Stadtteil Niederbieber-Segendorf, wo einst das Schloss Monrepos stand, befindet sich im ehemaligen Palais der Prinzessinnen ein Museum, in dem Funde vom Homo erectus und vom Homo neanderthalensis aber auch von den letzten Eiszeitjägern vor mehr als 15.000 Jahren gezeigt werden. Informationen unter www.museum-monrepos.de.
  • Zoo Neuwied - Der am Stadtrand von Neuwied liegende Tierpark gehört mit seinen rund 1.200 Tiere aus 155 Arten zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Informationen unter www.zooneuwied.de.
  • Freizeitbad Tauris in Mülheim-Kärlich - Eine moderne Badelandschaft und faszinierende Erlebniswelt mit Kinder-Planschbecken, zahlreichen Spaßbecken, Riesenrutsche, Wildwasserkanal, Hangelnetz, Bodensprudler, Wasserkanonen und vielem mehr, bei Wassertemperaturen zwischen 29 °C und 35 °C. Informationen unter www.tauris.net.
  • Die Sayner Hütte - Ein Industriedenkmal erster Güte. Das Hüttenareal besteht aus der denkmalgeschützten Gießhalle von 1830. Zu dieser Zeit ist sie eine der ersten freitragenden Eisengusshalle. Ihr außergewöhnlicher Baustil erinnert an eine Basilika. Der Eingang zum Areal führ durch eine weitere Halle, die Krupp'sche Halle. Diese wurde 1908 von Alfred Krupp erbaut. Zum Gelände gehört noch der Hüttenplatz, das Comptoir (Verwaltung) und das Haus Nr. 6. Das Areal befindet sich im malerischen Sayntal in Bendorf Sayn. Informationen unter www.saynerhuette.org. Eingetragen von Besucherzentrum Sayner Hütte.
  • Vierseenblick bei Boppard - Eine Anhöhe bei Boppard gibt den Blick auf den Rhein frei. Wegen den umliegenden Bergen kann man aber nur vier Teile des Stromes sehen, weshalb es sich scheinbar um vier separate Gewässer handelt. Eine durch die Weinberge führende Seilbahn bringt die Besucher vom nördlichen Stadtrand aus auf die Anhöhe mit dem beliebten Aussichtspunkt. Informationen unter www.sesselbahn-boppard.de.
  • Hohe Acht mit Kaiser-Wilhelm-Turm bei Nürburg - Mit einer Höhe von 747 m ü. NN ist die Hohe Acht der höchste Berg der Eifel. Dank des 1908/09 erbauten Kaiser-Wilhelm-Turms bietet er eine fantastische Aussicht. Er ist auf einem 1 km langen Wanderweg vom Berghotel Hohe Acht aus zu erreichen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hohe Acht.
  • Nürburg - Berühmt ist Nürburg für die hiesige Rennstrecke, auf der internationale Autorennen stattfinden und zu der ein Rennsportmuseum und ein Freizeitpark gehören. Weniger bekannt ist dagegen die Burg Nürburg, eine wildromantische Burgruine, von der man eine tolle Aussicht auf die Nordkurve des Nürburgringes hat. Informationen unter www.nuerburg.de und www.nuerburgring.de.
  • Historische Senfmühle - Führungen durch eine 200 Jahre alte Senfmühle in Cochem. Informationen unter www.senfmuehle.net.
  • Wild- und Freizeitpark Klotten - Ein großer Wildpark an der Mosel bei Cochem, in dem es auch viele Spielgeräte und einige Fahrgeschäfte gibt. Informationen unter www.freizeitpark-klotten.de.
  • Freizeitzentrum Cochem - Mit Wellenbad, Sportbecken, Wasserrutsche, Wasserfall und Freibad bietet das Freizeitzentrum viele Spaß- und Sportmöglichkeiten im nassen Element. Darüber hinaus gibt es noch Tennis- und Minigolfanlagen. Informationen unter www.moselbad.de.
  • Keltischer und Römischer Götterberg Martberg - Auf einem Berg bei Pommern an der Untermosel befand sich in vorrömischer Zeit ein Oppidum der Treverer und in römischer Zeit ein ausgedehnter Tempelbezirk. Einige Teile des Tempelbezirks wurden unter Beachtung neuester archäologischer Kenntnisse rekonstruiert. Informationen unter www.martberg-pommern.de.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind in der erweiterten Umkreissuche für Mayen und unter Tagesausflugsziele für Mayen zu finden. Es kann aber auch ein Reiseführer für Mayen bei Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit fehlende Ausflugstipps einzutragen.

Hotel oder Unterkunft in und um Mayen gesucht?

Stadtplan MayenAdresssuche Mayen

Ausflugsziele für Menschen mit Behinderung:

Auf mehrfachen Wunsch und nach langen Recherchen gibt es hier eine Auflistung von Ausflugszielen für Mayen, die auch für den Besuch durch Menschen mit Behinderungen geeignet sind.

Kompass zu den Nachbarregionen von Mayen, Kehrig, Ettringen, Kottenheim und Polch:

N
W O
S

Ausflugsziele bzw. Sehenswürdigkeiten im Gebiet bzw. in der Umgebung von Mayen, Kehrig, Ettringen, Kottenheim und Polch können in diesem Onlinereiseführer auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Bereich in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag nach entsprechender Prüfung auch in dieser Umkreissuche veröffentlichen. Außerdem ist das kostenlose Eintragen von Veranstaltungen möglich.

Im Maifeld, in Mayen, in Polch, in Trimbs und in Kehrig sowie in der weiteren Umgebung von Mayen und Polch gibt es viele Ausflugsziele und Freizeitattraktionen, zu denen auch Sehenswürdigkeiten und Museen gehören, die bei schlechtem Wetter, also auch bei Regen und im Winter, besucht werden können. Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in und um Mayen und Polch sowie dem Maifeld sind bei der Erweiterung der Umkreissuche auf 40 km, 50 km und 60 km zu finden (siehe Menü oben).



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App