Hauptmenü
Deutschland - Museen und Ausstellungen

Die schönsten und beliebtesten Museen in Deutschland

AbstimmungMuseen virtuell besuchenAusflugsziele auf Landkarte

Hitparade der beliebtesten und meistbesuchten Museen und Ausstellungen in Deutschland (25 - 36):

Technikmuseum in Speyer
Technikmuseum Speyer (4 mal gewählt)
Eine riesige Erlebniswelt mit begehbaren Flugzeugen, Hubschraubern, U-Booten, Lokomotiven und vielen weiteren Attraktionen gibt es in dem Freilichtmuseum am Stadtrand von Speyer auf einer Fläche von 100.000 m².
Pfahlbaumuseum Unteruhldingen
Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee (3 mal gewählt)
Wie lebten unsere Vorfahren in der Stein- und Bronzezeit? In Unteruhldingen am Bodensee kann man das Leben der Stein- und Bronzezeit anhand von mehr als 20 rekonstruierten Pfahlbauhäusern nachvollziehen.
Hitler Dokumentationszentrum Obersalzberg
Dokumentationszentrum Obersalzberg in Berchtesgaden (2 mal gewählt)
Auch wenn vom zweiten Machtzentrum des Dritten Reiches kaum noch etwas erhalten ist, lernt man hier, in den Alpen des Berchtesgadener Landes, die interessante Geschichte des ehemaligen Berghofs von Adolf Hitler kennen.
Modelleisenbahn Wiehe
Modellbahnausstellung in Wiehe (2 mal gewählt)
Mehrere Modelleisenbahnanlagen, die Groß und Klein zum Staunen bringen, werden in dem thüringer Ort gezeigt. Sie sollen die weltweit größte Ausstellung dieser Art sein.
Freilichtmuseum Hessenpark
Freilichtmuseum Hessenpark im Taunus (2 mal gewählt)
In mehr als 100 historischen Bauwerken, die von ihrem originalen Standort in das Museum umgesetzt wurden, wird die ländliche Lebensweise der letzten Jahrhunderte anschaulich dargestellt. Eine besonders ungewöhnliche Attraktion ist dabei der Marktplatz, der wie in einer richtigen hessischen Kleinstadt mit Geschäften, Gaststätten und einem Hotel ausgestattet ist.
Historisch-technisches Informationszentrum Peenemünde
Raketenmuseum in Peenemünde (2 mal gewählt)
Die einstige Heeresversuchsanstalt, in der 1942 die erste Fernrakete der Welt erfolgreich gestartet wurde, dient heute als Historisch-technisches Informationszentrum und ist zugleich das größte Technikmuseum in Mecklenburg-Vorpommern.
Lindenau-Museum Altenburg
Lindenau-Museum Altenburg (2 mal gewählt)
In dem Museumsbauwerk von 1876 kann eine wertvolle Sammlung von frühitalienischen Tafelbildern, antiken Keramiken, Gipsabgüssen und weiteren Kunstwerken bewundert werden. Die Sammlung wurde von dem 1779 im Altenburg geborenen Wissenschaftler, Politiker und Kunstsammler Bernhard von Lindenau begründet, weshalb zum Museum auch seine umfangreiche Bibliothek gehört.
Gedenkstätte Berliner Mauer
Gedenkstätte Berliner Mauer (2 mal gewählt)
An der dicht bebauten Bernauer Straße in Berlin ereigneten sich beim Bau der Mauer und nach deren Errichtung herzergreifende Szenen, die in den weltweiten Nachrichten gezeigt wurden. Heute werden in ein Freilichtmuseum entlang der zum Teil noch existierenden Mauer Bilder und Filmausschnitte aus dieser Zeit gezeigt.
Deutsches Historisches Museum Berlin
Deutsches Historisches Museum Berlin (1 mal gewählt)
Im ehemaligen Berliner Zeughaus, in der berühmten Straße Unter den Linden, befindet sich eines der meistbesuchten und beliebtesten Museen unseres Landes. Es zeigt anhand zahlreicher Exponate die Geschichte Deutschlands: vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
Topographie des Terrors
Topographie des Terrors in Berlin (1 mal gewählt)
In der heutigen Niederkirchnerstraße, an der Grenze von Berlin-Mitte zu Berlin-Kreuzberg, befanden sich einst die Zentrale des Geheimen Staatspolizeiamtes und weitere berüchtigte Dienststellen der Nationalsozialisten. Heute informiert hier ein Ausstellungszentrum über die Gräueltaten, mit denen einst unliebsame Mitbürger, politische Gegner und Minderheiten gefügig gemacht und schließlich systematisch ermordet wurden.
Römisch-Germanisches Museum
Römisch-Germanisches Museum in Köln (1 mal gewählt)
Mit seinen antiken Kunstschätzen und anschaulichen Darstellungen über die Entwicklung der ehemaligen römischen Provinzhauptstadt und antiken Wirtschaftsmetropole Colonia Claudia Ara Agrippinensium zeigt das auf dem Gelände einer ehemaligen Römervilla erbaute Museum die umfangreichste Ausstellung über die Geschichte der Römer und Germanen in der Rheinregion.
Bergbaumuseum Rammelsberg
Bergbaumuseum Rammelsberg in Goslar (1 mal gewählt)
Mehr als 1.000 Jahre lang hatte die Stadt Goslar dem Erzbergbau am Rammelsberg ihren Wohlstand zu verdanken. Heute ist das stillgelegte und zum Museum ausgebaute Bergwerk ein Bestandteil der hiesigen UNESCO-Weltkulturstätte. Die Anlage gehört zu den beeindruckendsten Berbbaumuseen in Deutschland.

zurück   1 - 12   13 - 24   25 - 36   37 - 38   weiter

alle anzeigen

Hier einen Reiseführer zu den Museen und Ausstellungen in Deutschland erwerben.

Museen und Ausstellungen nach Bundesländern

Museen, Ausstellungen und Freizeitangebote nach Rubriken

Hier können Eintrittskarten für beliebte Sehenswürdigkeiten und Museen im Internet erworben werden, um Warteschlangen zu vermeiden, sowie Bücher über Museen in Deutschland von Amazon.de.

Bei der Abstimmung vorgeschlagene weitere sehenswerte Museen in Deutschland:

Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim - Mainfränkisches Museum Würzburg - Urweltmuseum Hauff Holzmaden - Germanisches Nationalmuseum Nürnberg - Senckenberg Museum Frankfurt - Städel Frankfurt - Mercedes-Benz Museum in Stuttgart - Museumsinsel Hombroich - LWL-Freilichtmuseum Hagen - Germanisches Nationalmuseum in Nürnberg - Römerstadt Xanten - Rheinisches Landesmuseum in Trier - Immerwährende Reichstag Regensburg - Grimmwelt Kassel - Waschtradition vor 800jahren - museum in dietramszell - Staatsgalerie Stuttgart - frohnauer Hammer - Stuttgart - Senckenbermuseum Frankfurt - Haus der Bayerischen Geschichte Regensburg - Verkehrsmuseum Nürnberg - Allgäu - LWL-Freilchtmuseum Hagen


Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon