Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Stadthagen, Meerbeck, Heuerßen und Nienstädt aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Stadthagen, Meerbeck, Heuerßen und Nienstädt vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die besonders für einen Sonntagsausflug oder Wochenendausflug geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Stadthagen, Meerbeck, Heuerßen und Nienstädt. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Umgekehrt ist Stadthagen selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Niedersachsen, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Niedersachsen und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Stadthagen, Meerbeck, Heuerßen und Nienstädt:

Detmold
In der Mitte des Teutoburger Waldes liegend, ist die ehemalige Residenzstadt ein touristisches Zentrum, das mit einer sehr schönen Altstadt aus Fachwerkhäusern und prunkvollen Bauwerken aufwarten kann.
Fürstliches Residenzschloss Detmold
Die Residenz der Fürsten zu Lippe besteht aus einem vierflügeligen Bau im Stil der Weserrenaissance. Beherrscht wird der Komplex, der zum Teil von einem Wassergraben umgeben ist, von einem markanten mittelalterlichen Turm.
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Auf über 90 ha Fläche stehen im größten Freilichtmuseum Deutschlands mehr als 100 historische Gebäude, die das ländliche Leben unserer Vorfahren anschaulich darstellen. Außerdem werden vom Aussterben bedrohte Haustierrassen gehalten, alte Handwerksberufe ausgeübt und einstige Nutzpflanzen angebaut.
Vogelpark Heiligenkirchen
Der Vogelpark zeigt mehr als 2.000 heimische und exotische Vögel, die sowohl in Volieren als auch in Freigehegen leben. Hauptattraktion des idealen Familienausflugsziels ist die Streichelwiese mit zahmen, frei fliegenden Papageien.
Lippisches Landesmuseum Detmold
In sieben zusammengefassten historischen Bauwerken werden in Detmold umfangreiche Sammlungen aus den Bereichen Naturkunde, Ur- und Frühgeschichte, Geschichte des Landes Lippe, Volkskunde, Kunst, Möbel und Völkerkunde gezeigt. Die Einrichtung ist außerdem das größte und älteste Museum in Ostwestfalen-Lippe.
Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald
Das 1875 vollendete, monumentale Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald erinnert an die Varusschlacht im Jahre 9, als von den germanischen Cheruskern ein 25.000 Mann starkes römisches Besatzungsheer vernichtend geschlagen wurde. Das Hermannsdenkmal ist die bekanntestes Sehenswürdigkeit und ein Wahrzeichen des Teutoburger Waldes.
Hildesheim
Prunkvolle Bauwerke zeugen von der interessanten Geschichte der Stadt, die mit dem romanischen Dom und der ottonischen Kirche St. Michael sogar unter dem Schutz der UNESCO stehende Kulturdenkmäler besitzt.
Dom Hildesheim
Durch seine bis in das 9. Jahrhundert hineinreichende Baugeschichte und seine vielen frühmittelalterlichen Kunstschätze gehört der Hildesheimer Dom zum Welterbe der UNESCO. Noch berühmter ist hingegen der am Dom wachsende 1.000-jährige Rosenstock, der auch das Wahrzeichen von Hildesheim ist.
St. Michael Hildesheim
St. Michael gehört zu den ältesten noch erhaltenen Kirchen in Deutschland. Das klar gegliederte Bauwerk wurde vor der Entstehung des romanischen Baustils errichtet und steht deshalb auch auf der Liste des von der UNESCO anerkannten Welterbes.
St. Godehard Hildesheim
Im 12. Jahrhundert als Klosterkirche der Benediktiner erbaut, gehört das Bauwerk zu den am besten erhaltenen Zeugnissen romanischer Baukunst in Deutschland.
Schloss Bevern
Schloss Bevern
Dank seiner reichhaltig mit Steinmetzarbeiten verzierten Fassade gehört das 1612 fertiggestellte Schloss zu den bemerkenswerten Bauwerken der Weserrenaissance. Besichtigt werden können die Erlebniswelt Renaissance und ein Heimatmuseum. Besonders beeindruckend sind außerdem die im Sommerhalbjahr stattfindenden abendlichen Licht- und Klangvorführungen im Schlosshof.
Horn-Bad Meinberg
In der am Teutoburger Wald und dem Eggegebirge liegenden Doppelstadt gibt es zwei historische Zentren mit interessanten Bauwerken aus mehreren Epochen und einem Kurzentrum, zu dem ein im barocken Stil gestalteter Kurpark und weitere Parkanlagen gehören.
Externsteine
Die markanten Sandstein-Felsformationen im südlichen Teutoburger Wald sind ein großartiges Naturdenkmal, das der Legende nach auch Heiligtum und Kultplatz der vorchristlichen Sachsen war.
Fagus-Gropius-Ausstellung in Alfeld (Leine)
Dank der Ausstellung über die Geschichte der Fußleistenfabrik und über die Entstehung der modernen Architektur (Bauhaus) ist das zum UNESCO-Welterbe gehörenden Fagus-Werk in Alfeld (Leine) ein lohnendes Ausflugsziel.
Serengeti-Park in Hodenhagen
Erleben Sie die Tiere Afrikas, indem Sie mit dem Auto oder Bus durch die Wildnis fahren. Der Park bietet drei verschiedene Safaris: die Serengeti-Safari mit Auto oder Bus durch die Savanne, die Dschungel-Safari in begehbaren Gehegen und die Abenteuer-Safari mit verschiedenen Fahr- und Wasserattraktionen.
Sparrenburg in Bielefeld
Oberhalb des Stadtzentrums von Bielefeld stehend, ist die im 13. Jahrhundert als Burg errichtete und im 16. Jahrhundert zur Festung ausgebaute Anlage das Wahrzeichen der im Teutoburger Wald liegenden Stadt. Die Befestigung kann das ganze Jahr kostenlos besichtigt werden. Im Sommer werden außerdem Führungen durch die Kasematten angeboten.
Gräflicher Park in Bad Driburg
Etwas außerhalb des Stadtzentrums von Bad Driburg liegt einer der schönsten Parks von Nordrhein-Westfalen. Die Anlage wurde ab 1781 von Kaspar Heinrich von Sierstorpff angelegt und befindet sich auch heute noch im Besitz seiner gräflichen Nachfahren, die hier im Verlauf von mehr als zwei Jahrhunderten den Kurbereich der im Eggegebirge liegenden Stadt errichtet haben.
Höxter
Sowohl die im Stil der Weserrenaissance erbauten Fachwerkhäuser in der Altstadt als auch das ehemalige Kloster Schloss Corvey sind wichtige Gründe, um der an der Weser liegenden Stadt einmal einen Besuch abzustatten. Wahrzeichen von Höxter ist die Kirche St. Kiliani.
Schloss Corvey
Eine riesige Barockanlage am Stadtrand von Höxter, die aus einer Benediktinerabtei entstand und mit dem karolingischen Westwerk der ehemaligen Klosterkirche das älteste Baudenkmal in Westfalen besitzt.
Bad Essen
In dem am Wiehengebirge liegenden Kurort gibt es viel zu sehen. Hierzu gehören zahlreiche historische Fachwerkhäuser, eine funktionstüchtige Wassermühle (Wahrzeichen des Kurortes), zwei Schlösser sowie reizvolle Kur- und Parkanlagen, die zur Landesgartenschau 2010 weiter verschönert wurden.
Safarieland Stukenbrock
Hauptattraktionen in diesem Tier- und Freizeitpark bei Schloß Holte-Stukenbrock sind die mit dem Auto zu befahrenden großen Tiergehege, in denen Tiger, Löwen, Elefanten, Giraffen, Antilopen und viele weitere Wildtiere fast wie in der afrikanischen Savanne beobachtet werden können. Außerdem gibt es einen Zirkus, eine Westernstadt, ein Afrika-Theater und zahlreiche Fahrattraktionen.
Einbeck
Nicht nur das Bier in der Stadt des Bockbiers ist berühmt, sondern auch die vielen spätmittelalterlichen Fachwerkhäuser. Aneinandergereiht fesseln die mit Schnitzereien verzierten Bauwerke die Touristen mit dem Zauber einer längst vergangenen Zeit. Ein besonders ungewöhnliches Aussehen besitzt außerdem das historische Einbecker Wahrzeichen.
Stadtmuseum Einbeck
Im Einbecker Stadtmuseum spielt das berühmte Einbecker Bier eine große Rolle. Aber auch historische Fahrräder aus Einbeck und der erste Versandhandel Deutschlands sind besondere Schwerpunkte der Ausstellung in dem mittelalterlichen Patrizierhaus.
Hamburg HafenrundfahrtKostenlose Bilder

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Stadthagen und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Stadthagen, Meerbeck, Heuerßen und Nienstädt:

  • Automuseum Asendorf (Kreis Diepholz) - Ein kleines, privat geführtes Automobil-Museum, das an den Wochenenden geöffnet hat (nach Voranmeldung auch in der Woche) und zirka 60 Fahrzeuge und Kleinwagen zeigt. Informationen unter www.museum-asendorf.de.
  • Abenteuerland Mellendorf in Wedemark (ehemals Hämelerwald in Lehrte) - Hauptattraktion des Kinderspielparadieses in der Region Hannover ist der 30 Meter hohe Kinderspielturm. Ansonsten sind unter den mehr als 150 Spielmöglichkeiten Rutschen, Hüpfburgen, ein Karussell, Trampoline, ein Softplayplatz und Roller zu finden. Informationen unter www.abenteuerland-haemelerwald.de.
  • Hannoversches Straßenbahn-Museum - In Sehnde-Wehmingen bei Hannover zeigt ein 1987 gegründeter Verein weit über 100 verschiedene Straßenbahnwagen aller Zeiten, die zum Teil sogar wieder fahrtüchtig gemacht wurden und auf einer Museumsstrecke vorgeführt werden bzw. zum Mitfahren einladen. Informationen unter www.wehmingen.de.
  • Jim + Jimmy Hildesheim - Im Jimmy findest du Spaß ohne Ende: denn die einzigartige Mischung aus Spiel, Sport und Action bringt dich immer wieder auf neue Ideen. Und das Beste: Jimmy ist für alle da, für Klein und Groß, für Frau und Mann – eben für alle, außer für Langweiler! Ihr plant einen Ausflug mit der Familie? Du willst einen tollen Geburtstag feiern? Ihr sucht einen Ort für eure Firmenfeier oder ein anderes Event? Jimmy bietet dir auf 3.000 qm die perfekte Location für einen unvergesslichen Tag mit zahlreichen Ideen. Jim + Jimmy bietet einen indoor Hochseilgarten, einen Kletterfelsen auf 9 Meter Höhe, Trampoline, Rutschen, eine Hüpfburg, Tischkicker, Billard, Airhockey, einen Kleinkindbereich, ein Indoor-Soccerfeld und vieles mehr. Informationen unter www.jim-jimmy.de/. Eingetragen von Jim + Jimmy.
  • Schnarch-Museum Alfeld - Wissenschaftliche und kuriose Exponate aus mehreren Jahrhunderten, die das Schnarchen verhindern sollen, werden in dem Museum in Alfeld-Langenholzen gezeigt. Informationen unter www.schnarchmuseum.de.
  • Freizeitpark Sommerrodelbahn Bodenwerder - Eine Allwetter-Sommer-Rodelbahn und weitere Attraktionen, wie Kindereisenbahn, Elektroautos, Elektroboote, Minigolf und vieles mehr. Informationen unter www.rodelpark.de.
  • Ebersnacken mit Ebersnackenturm - Mit einer Höhe von 460 m ü. NN ist der Ebersnacken die höchste Erhebung des zum Weserbergland gehörenden Mittelgebirgszugs des Voglers. Auf dem Berg steht der 26 m hohe Ebersnackenturm, der bei guter Witterung eine Rundumsicht bis zum Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald und sogar bis zum Harz ermöglicht. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Ebersnacken.
  • Münchhausenstadt Bodenwerder - Das Fachwerkstädtchen Bodenwerder, Geburtsort des legendären "Lügenbarons", Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen, bietet einen ganzen Strauß voller Ausflugsangebote für ein Wochenende. Besuchen Sie das unterhaltsame Münchhausen-Museum; lauschen Sie den Klängen des Münchhausen-Musicals oder den Darstellern des Münchhausen-Spiels. Starten Sie zu einer Floßtour oder einer Dampferfahrt auf der malerischen Weser; entdecken Sie die Täler des Weserberglands bei einem Draisinenausflug oder genießen Sie das Gefühl von Geschwindigkeit auf der aufregenden Sommerrodelbahn. Immer am 2. August-Wochenende findet in Bodenwerder das weithin bekannte Lichterfest auf der Weser statt, das traditionell mit Norddeutschlands größtem musikalischen Feuerwerk endet. Informationen unter www.muenchhausenland.de. Eingetragen von Thomas Greef.
  • Tonenburg - Die gut erhaltene, auf eine kleinen Anhöhe über der Weser stehende, einst als Trutzburg erbaute Anlage besitzt einen wunderschönen Ausblick auf die Weser und ist ein beliebter Motorradtreff. Informationen unter www.tonenburg.de.
  • Köterberg - Mit einer Höhe von 495,8 m ü. NN ist der zwischen Lügde und Holzminden liegende Köterberg die höchste Erhebung des Lipper Berglands. Sie ist durch einen Fernmeldeturm bereits von weitem zu sehen. Der Berg ist ein beliebtes Ausflugsziel, da er kaum bewaldet ist und somit eine gute Fernsicht bietet. Vor Ort gibt es auch ein Gasthaus. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Köterberg.
  • MARTa in Herford - Ein Museum, das zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts und aktuelle Tendenzen im Design, besonders in der Möbelbranche, zeigt. Informationen unter www.martaherford.de.
  • H2O Herford - Einen Tag voller Action oder Entspannung verspricht das Sport- und Wellnessparadies in Herford mit H2OFreizeitbad, H2OSaunawelt und H2ORefugium. Informationen unter www.h2o-herford.de.
  • Naturtierpark Ströhen - Der riesige Tierpark mit seinen natürlichen Freianlagen befindet sich rund um einen alten niedersächsischen Bauernhof. Zur Anlage gehört außerdem ein 160 ha großes Gestüt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tierpark Ströhen.
  • Roemer- und Pelizaeus-Museum - Mit seinen Sammlungen zur Natur- und Völkerkunde sowie zur Kunst- und Kulturgeschichte gehört das im 19. Jahrhundert gegründete Museum zu den bedeutendsten kulturellen Einrichtungen in Hildesheim. Die Ausstellung zeigt Kunstgegenstände von Altägypten, China, Japan und Peru, befasst sich aber ebenso mit der Entstehung der Erde und der Entwicklung des Menschen. Informationen unter www.rpmuseum.de.
  • Domäne Marienburg - Eine mittelalterliche Burganlage in Hildesheim-Marienburg, die bei Führungen auch von innen besichtigt werden kann. Ursprünglich gabe es auf dem Gelände auch ein Schulmuseum mit einem nachgebauten alten Klassenraum aus der Zeit um 1900. Dieses kann in den neuen Räumlichkeiten der Volkshochschule Hildesheim besucht werden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Domäne Marienburg.
  • Wasserparadies Hildesheim - Mit Badeparadies, Sportparadies, Saunaparadies und Wellnessparadies bietet das Freizeitbad, in dem sich unter anderem eine Steilwandrutsche, Wasserkanonen, ein Strömungskanal und eine Grotte befinden, Badespaß für die ganze Familie. Informationen unter www.wasserparadies-hildesheim.de.
  • Adlerwarte Berlebeck - Europas älteste erhaltene Greifvogelwarte in Detmold-Berlebeck zeigt Greifvögel im Freiflug. Informationen unter www.adlerwarte-berlebeck.de.
  • Velmerstot - Bei der Velmerstot handelt es sich um die höchste Erhebung im Eggegebirge. Genaugenommen gibt es den Berg sogar zweimal, einmal die Preußische Velmerstot und einmal die Lippische Velmerstot. Die beiden nebeneinander liegenden Anhöhen sind beliebte Wander- und Ausflugsziele mit toller Aussicht, für die auch der 2003 errichtete Eggeturm sorgt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Velmerstot.
  • Widukindmuseum in Enger - In einem alten Dielenhaus wird die Geschichte des Sachsenherzogs Widukind sowie Legenden über dessen Leben und die seiner Nachfahren dargestellt. Informationen unter www.widukind-museum-enger.de.
  • Deutsches Erdölmuseum - Bis 1963 wurde auf dem Ölfeld bei Wietze Erdöl gefördert. Auf dem Museumsgelände können die Förderanlagen sowie eine Ausstellung über das Erdöl und seine Verwendung besichtigt werden. Informationen unter www.deutsches-erdoelmuseum.de.
  • Lippoldshöhle und Lügenstein - Zwischen Brunkensen und Coppengrave befindet sich die einst als Verteidigungsanlage genutzte Lippoldshöhle und der zwischen zwei Felswänden steckengebliebene Lügenstein, der einer Legende nach herunterfallen soll, wenn sich dort eine lügende Person aufhält. Lage der Lippoldshöhle auf der virtuellen Landkarte von OpenStreetMap.
  • Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen - Rekonstruierte Bauwerke von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter auf einer Fläche von etwa 1,5 ha. Informationen unter www.afm-oerlinghausen.de.
  • Kloster Amelungsborn - Das am Rande des Odfeldes bei Negenborn und Stadtoldendorf liegende Kloster gehört zu den ältesten Klostergründungen in Niedersachsen. Sehenswert sind in der frei zu besichtigenden Anlage insbesondere die im romanischen und gotischen Stil erbaute Klosterkirche, das Torhaus und der Kräutergarten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kloster Amelungsborn.
  • Kunsthalle Bielefeld - Das futuristische Gebäude gilt als ein Wahrzeichen Bielefelds. Es wurde 1968 von Philip Johnson entworfen und zeigt Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Informationen unter www.kunsthalle-bielefeld.de.
  • ISHARA in Bielefeld - Action, Spaß und Abenteuer, Abschalten und Entspannen aber auch Fitness, Wellness und Massage bietet das moderne Sport- und Freizeitbad in Bielefeld. Informationen unter www.ishara.de.
  • Heimat-Tierpark Olderdissen - In einem 15 ha großen Park zeigt der städtische Tierpark der Stadt Bielefeld über 430 Tiere von zirka 100 verschiedenen Arten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tierpark Olderdissen.
  • Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen - Zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf verkehrt die älteste Museum-Eisenbahn Deutschlands. Die 35 km lange Schmalspurstrecke wird bereits seit 1966 mit dampfbetriebenen Zügen nur noch für Touristen und Eisenbahnbegeisterte betrieben. Informationen unter www.museumseisenbahn.de.
  • Wolfcenter Dörverden - Das Wolfcenter Dörverden widmet sich ausschließlich dem Thema Wolf. Eine Dauerausstellung, ein Kurzfilm sowie täglich stattfindende Führungen und Schaufütterungen runden das Angebot ab. Für das leiblich Wohl sorgt die Gastronomie im Wolfcenter. Informationen unter www.wolfcenter.de. Eingetragen von Wolfcenter.
  • Heidemuseum Rischmannshof - Rund um ein großes reetgedecktes Fachhallenhaus befindet sich in Walsrode ein bereits seit 1912 bestehendes Freilichtmuseum, in dem anhand einer bäuerlichen Hofanlage mit Nebengebäuden und Außenstellen aus dem 17. und 18. Jahrhundert das typische Leben der Heidebauern gezeigt wird. Außerdem befindet sich in dem Museum eine Brüggemann-Ausstellung. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Heidemuseum Rischmannshof.
  • Museumsfeldbahn "Wilde Erika" - In dem schönsten Dorf im Heidekreis, Altenboitzen, beginnt und endet die Fahrt mit der Böhmetal-Kleinbahn. Auf 600 mm Schmalspur fahren die Züge und Draisinen in das Nachbardorf Hollige und zurück. Die Züge fahren bis zum 1.11. an jedem Samstag und Sonntag um 14:05 und die Draisinen auf Vorbestellung um 15:15, im November fährt der Zug jeden Samstag um 13:00, am 24. Dezember und 1.Januar ab Altenboitzen Bahnhof (Haus Nr. 47). Informationen unter www.boehmetalbahn.de. Eingetragen von Böhmetal-Kleinbahn.
  • Traktoren Museum - In Horn-Bad Meinberg werden zirka 60 Traktoren aus aller Welt und alte landwirtschaftliche Geräte gezeigt. Informationen unter www.traktoren-museum.de.
  • Modellbundesbahn Bad Driburg - Wie schon der Name der Anlage andeutet, handelt es sich bei der Modelleisenbahnanlage in Bad Driburg um die Darstellung von Anlagen der einstigen Deutschen Bundesbahn. Es wurde außergewöhnlich viel Wert auf Authentizität gelegt. Deshalb handelt es sich sowohl bei den Bauwerken als auch bei den Fahrzeugen ausschließlich um originalgetreue Nachbauten. Hier stimmt jedes Detail, selbst die Loknummern, die Höhe der Bahndämme und die eingespielten Lautsprecheransagen. Jedes Stück wurde einzeln angefertigt, sogar die Bäume. Informationen unter www.mo187.de.
  • Driburg Therme - In dem Thermalbad von Bad Driburg können die Besucher viel für die Gesundheit und das Wohlbefinden tun und dabei so richtig Abschalten. Informationen unter www.driburg-therme.de.
  • Westfalen Culinarium - Wie es der Name schon andeutet, geht es in dem aus vier Museen bestehenden Komplex in Nieheim um die Geschichte, die Herstellung, die kulturellen Hintergründe und die kulinarischen Besonderheiten der fünf westfälischen Grundnahrungsmittel Brot, Käse, Schinken, Bier und Schnaps. Informationen unter www.westfalen-culinarium.de.
  • Porzellanmanufaktur und Porzellanmuseum Schloss Fürstenberg - Während in dem gut erhaltenen Renaissanceschloss anhand wunderschöner Stücke die Fürstenberger Porzellanproduktion von der Zeit des Rokoko bis zum heutigen Tag gezeigt wird, können im benachbarten Werksverkauf Erzeugnisse der heutigen Produktion erworben werden. Informationen unter www.fuerstenberg-porzellan.com.
  • Wildpark mit Waldmuseum in Neuhaus im Solling - Der Wildpark ist 50 ha groß und zeigt das Wild in Gehegen, die dem natürlichen Lebensraum nahe kommen. Auch landschaftlich bietet der Park mit seinem alten Baumbestand, seinen Mischwäldern und Bergwiesen vielfältige Reize. Informationen unter www.wildpark-neuhaus.de.
  • Hochmoor Mecklenbruch im Solling - Eines der größten Hochmoore in Niedersachsen, das auf Holzplattenwegen erkundet werden kann. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Mecklenbruch.
  • TreeRock Abenteuerpark Hochsolling - In Holzminden befindet sich mit dem Waldseilgarten ein besonders attraktives Ziel für Wochenend- und Ferienausflüge. Mit professioneller Ausrüstung und nach umfangreicher Einweisung können die Besucher zwischen sechs unterschiedlich schwierig gestalteten Kletterwegen wählen. Informationen unter www.treerock.de.
  • Dümmer-Museum - In dem am Dümmer liegenden Erholungsort Lembruch zeigt eine multimediale Dauerausstellungen die Entwicklung der Region, mit den Themenbereichen Landschaftsentwicklung, Tier- und Pflanzenwelt sowie Steinzeitliche Siedlungsplätze. Der Dümmer selbst ist ein sehr flacher bis max. 1,50 m tiefer See, dessen Badestrände besonders gut für Kinder geeignet sind. Informationen unter www.duemmer-museum.de.
  • Freizeitbad Dümmer - Am Dümmer gibt es nicht nur kinderfreundliche Sandstrände mit sehr flachem Wasser, sondern auch ein Freizeitbad mit Schwimmhalle, Saunalandschaft und Freibereich. Informationen unter www.freizeitbad-duemmer.de.
  • Schloss Ippenburg - Etwas außerhalb von Bad Essen steht ein prunkvoll gestaltetes Schloss, dass durch seine neogotische Gestaltung an einen englischen Aristokratensitz erinnert. Es ist von einem überregional bekannten Schlosspark umgeben, der seit 1976 von der Schlossherrin persönlich in ein Blumenmeer verwandelt wurde, wodurch der Garten sogar ein Bestandteil der Landesgartenschau von 2010 war. Da sich das Schloss in Privatbesitz befindet, ist der Schlosspark, in dem auch viele beliebte Veranstaltungen stattfinden, allerdings nicht immer geöffnet. Informationen unter www.ippenburg.de.
  • Saurierspuren bei Barkhausen - 1921 entdeckte ein Geologe in einem kleinen Steinbruch bei Barkhausen die Fährten von Sauriern, die hier vor etwa 150 Millionen Jahren über eine Schlammfläche liefen. Es wurden in der nachfolgenden Zeit noch weitere Spuren entdeckt, die heute durch eine Glasscheibe betrachtet werden können. Außerdem wurden an dem inzwischen unter Naturschutz stehenden Steinbruch die Modelle eines Sauropoden und eines Theropoden aufgestellt. Lage der Saurierspuren auf der Landkarte von OpenStreetMap.
  • Automuseum Melle - In einer denkmalgeschützten Halle zeigt das Automuseum Fahrzeuge von den Anfängen des Automobils bis zu Exponaten jüngeren Datums bzw. zeitgeschichtlicher Bedeutung. Informationen unter www.automuseummelle.de.
  • Diedrichsburg mit Wildpark - Zusammen mit dem über 200 ha großen Wildpark, in dem sich freilaufende Wildschweine und Rotwild befinden, ist die im 19. Jahrhundert im neogotischen und neoromanischen Stil erbaute Burg ein beliebtes Ausflugsziel. Die Dietrichsburg befindet sich auf dem Meller Berg, zirka 3 km nördlich des Stadtzentrums von Melle. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Diedrichsburg.
  • Burg Ravensberg - Auf einer Anhöhe im Teutoburger Wald steht das Wahrzeichen des Ravensberger Landes. Die in Teilen erhaltene Burganlage wird von einer Stiftung betrieben und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter www.stiftung-burg-ravensberg.de.
  • Schiffsfahrten auf der Aller - Zwischen Celle und Bannetze bei Winsen (Aller) verkehrt regelmäßig ein Personen- und Ausflugsschiff, das durch eine traumhafte und naturverbundene Flusslandschaft fährt. Informationen unter www.celler-schifffahrt.de.
  • PS.Speicher Einbeck - Eine große Sammlung von Fahrzeugen aller Art und aus allen Zeiten kann im ehemaligen Kornspeicher von Einbeck und an vier Außenstellen besichtigt werden. Weitere Informationen unter Oldtimer- und Fahrzeugmuseum in Einbeck.
  • Museumshof Senne - Ein lebendiges Freilichtmuseum in Bielefeld, in dem man 400 Jahre Geschichte erleben kann. Informationen unter www.museumshof-senne.de.

Berliner City

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Stadthagen, Meerbeck, Heuerßen und Nienstädt aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Früher gab es kritische Journalisten. Doch wer nur hat diese mit gendernden Oberlehrern ersetzt?

weitere Kalauer