Hauptmenü
Wanderwege und Wanderziele

Treffurt

Alle AusflugszieleMietwagen PreisvergleichWandern in Deutschland

Hier wird eine Auswahl von Wanderwegen und Wanderzielen in der Umgebung von Treffurt (Region Hainich) vorgestellt, zu denen auch Aussichtstürme gehören.

Wegen der Vielzahl von Wandermöglichkeiten beschränken wir uns auf die besonders attraktiven Ziele und Möglichkeiten. Weitere Wanderwege sind unter dem Punkt Wandern in Thüringen zu finden.

Wanderwege und Wanderziele für Treffurt und die weitere Umgebung:

Heldrastein
Ein Gipfel hoch über der Werra, der sich einst an der innerdeutschen Grenze befand und heute ein beliebtes Wanderziel ist.
Baumkronenpfad Hainich
Eine Wanderung im Nationalpark Hainich zwischen, über und unterhalb der Wipfel riesiger Bäume, in einer Höhe von mehr als 20 Metern. Außerdem gibt es auf dem über einen halben Kilometer langen Weg viele Informationen über den "Urwald in der Mitte Deutschlands", die im Baumturm und in einer Dauerausstellung des Nationalparkzentrums ergänzt werden.
Wildkatzendorf Hütscheroda
Das vom BUND betriebene, an der Grenze zum Nationalpark Hainich liegende Wildkatzendorf Hütscheroda ist ein beliebtes Ausflugsziel, in dem echte und in der Natur sehr scheue Wildkatzen zu beobachten sind. Außerdem gibt es viel über die Population der Wildkatzen im Hainich und in ganz Deutschland sowie über den Naturschutz zu erfahren.
Skulpturen und Natur in Behringen und Hütscheroda
Sowohl in Behringen als auch in Hütscheroda können Skulpturenparks und Skulpturenwanderwege bewundert werden. Hierzu gehört auch ein 6 km langen Skulpturenwanderweg, der beide Orte miteinander verbindet. Dadurch gehören Wanderungen durch das waldreiche Gebiet zu den schönsten Erlebnismöglichkeiten in der Region des Hainichs.
Aussichtsturm Hainichblick
In der Kernzone des Nationalparks Hainich kann nicht weit vom Wildkatzendorf Hütscheroda entfernt auf einem 2011 errichteten Aussichtsturm das gesamte Waldgebiet des Hainichs und die Umgebung bis zum Thüringer Wald betrachtet werden.
Brandenburg
Beeindruckende weit sichtbare Ruinen einer Doppelburg auf einer Anhöhe im Werratal, die jederzeit frei zugänglich sind.
Rennsteig im Thüringer Wald
Rennsteig im Thüringer Wald
Erste Etappe des 168,3 km langen Kamm- und Höhenweg des Thüringer Waldes, der zu den beliebtesten Wanderwegen Deutschlands gehört.
Wartburg
Ein romanischer Palas, Martin Luthers Versteck und die Wartburgsammlung machen den Besuch auf dieser weltberühmten Burg jederzeit lohnenswert.
Drachenschlucht
Ein Holzsteg führt durch eine einzigartige schmale Klamm im Thüringer Wald bei Eisenach.
Naturschutzgebiet Eisenach
Ein Totalreservat mit vielen Felsen und weitere Naturdenkmäler, wie die Landgrafenschlucht und die Elfengrotte.
Burg Hanstein
Auffällige Burg mit gewaltigen Mauern und toller Aussicht, auf einem hohen Berg oberhalb des Werratals.
Hörselberge
Kammweg auf von Sagen um­wobenen Bergen, vorbei an der Tann­häuser Höhle und der Venus­höhle, dem ur­alten Sitz der ger­manischen Göttin Frau Holle.
Schloss Altenstein
Neorenaissance-Schloss des Meininger Herzogs auf den Resten einer mittel­alterlichen Burg mit Landschafts­park und Wasserfall bei Bad Liebenstein.

Links zu Wanderwegen und Wanderzielen für Treffurt:

  • Wallfahrtsort auf dem Hülfensberg - Von Franziskanern betreuter, ältester und bedeutendster Wallfahrtsort des Eichsfeldes. Informationen unter www.huelfensberg.de.
  • Bergkuppe Kalbe und Frau Holle Teich auf dem Hohen Meißner - Zwar ist die Kalbe mit einer Höhe von etwa 720 m ü. NN nicht die höchste Stelle im Basaltmassiv des Hohen Meißner, aber dafür der Punkt mit der besten Aussicht. Zirka einen halben Kilometer von dort befindet sich das höchste Gewässer der Region, der Frau Holle Teich. Um den Teich ranken sich mehrere Sagen. Wahrscheinlich wegen der weißen Büschel der an dem Teich wachsenden Wollgräser soll dabei auch die Legende von der Frau Holle entstanden sein, die später von Jacob und Wilhelm Grimm aufgeschrieben wurde. Deshalb wurden hier auch einige passende Holzskulpturen aufgestellt. In der Nähe des Teiches befindet sich auch ein Waldparkplatz, von dem aus die beiden Wanderziele zu erreichen sind. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kalbe (Meißner).
  • Kitzkammer auf dem Hohen Meißner - Aus dem Vulkan des Hohen Meißner drang vor zirka 5 Millionen Jahren dünnflüssige Lava, die zu fünf- bis sechseckigen Basaltsäulen erstarrte. Sie bildet heute interessante Felsformationen. Hierzu gehört auch die als Kitzkammer bezeichnete Höhle oberhalb von Hausen, die über kurze Wanderwege zu erreichen ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kitzkammer.
  • Alheimer mit Alheimerturm - Nördlich von Rotenburg an der Fulda befindet sich das Stölzinger Gebirge. Auf dem zweithöchsten Gipfel dieses Höhenzugs, dem knapp 549 m hohen Alheimer, befindet sich ein großer Aussichtsturm, der einen Blick über einen großen Teil von Waldhessen ermöglicht. Es führt ein kurzer aber steiler Wanderweg vom Alheimer Parkplatz aus auf den Gipfel. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Alheimer.
  • Pummpälzweg von Eisenach nach Bad Salzungen - Ein 28 Kilometer langer Holzskulpturenweg erzählt die Geschichte vom Kobold Pummpälz sowie weitere Sagen, Mythen und Märchen aus Thüringen. Informationen unter www.pummpaelz.de.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Treffurt und in der Region Hainich.

Wandermöglichkeiten in der erweiterten Umgebung und in ganz Deutschland:

Es lohnt sich außerdem ein Blick zu den schönsten Berglandschaften, Felsenregionen, Schluchten, Wässerfällen und Naturattraktionen.

Erlebnisse buchen und Gutscheine als Geschenk:

Mietwagen Preisvergleich

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Bunte Hunde: Zur Unterscheidung optisch unterschiedlichen Aussehens darf das Wort Rasse ja inzwischen nicht mehr verwendet werden. Mit der Abschaffung dieses und ähnlicher Wörter wird natürlich das weltweit praktizierte Phänomen der Ausgrenzung von Menschen anderen Aussehens, anderer Sprache und anderer Religion ganz sicher ebenso verschwinden. Eine tolle Idee, auf die man doch schon Jahrtausende eher hätte kommen müssen. Es wird Zeit, dass auch die Wörter Krieg, Krankheit, Lobbyismus, Kinderarbeit und so weiter aus unserem Wortschatz getilgt werden.