Hauptmenü
Hessen - Ausflugsziele

Rotes Moor

Moorweiher am Roten Moor Hinweistafel am Hochmoor Bohlenweg durch den Karpatenbirkenwald

Zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Rhön gehören auch zwei große Moorgebiete. Eines davon, das Rote Moor, liegt im hessischen Teil der Rhön. Das seit 1978 (praktisch seit 1984) unter besonderem Schutz stehende Naturreservoir wurde vorbildlich für den Tourismus erschlossen. Ein großer Parkplatz mit Informationspavillon und Versorgungseinrichtungen befindet sich nur 500 Meter östlich des Moores. Das Feuchtbiotop selbst kann auf Stegen und Knüppelpfaden, die sogar behindertengerecht ausgebaut wurden, besichtigt werden, ohne dass dabei das empfindliche Gleichgewicht der Natur gestört wird. Das war allerdings nicht immer so. Bis 1984 wurde hier sogar noch Torf abgebaut. Dadurch wurde leider ein Teil des Areals stark geschädigt. Mittels aufwendiger Renaturierungsmaßnahmen konnte das Gebiet wieder zu einem intakten Feuchtbiotop zurückgewandelt werden. Hierzu gehörte auch die Anlage eines kleinen Stausees, mit dem der Wasserstand in dem zuvor trockengelegten Moor wieder auf das ursprüngliche Niveau gehoben wurde. Dadurch kam das Wachstum der Torfmoose, besonders des Roten Torfmooses (das dem Moor seinen Namen gab), wieder in Gang. Trotz der starken Eingriffe durch den Menschen sind die typischen Erscheinungsformen eines Moores, mit Niedermoor, Randgehänge und Hochmoor noch sehr gut zu erkennen. Auf Hinweistafeln wird alles, einschließlich der Flora und Fauna, erläutert. Außerdem kann man von einem Aussichtsturm aus sogar das gesamte Gebiet überschauen.

Während das Rote Moor einen guten Überblick über die Entstehung von Mooren und die Nutzung durch den Torfabbau gibt, besitzt das benachbarte Schwarze Moor noch ein sehr ursprüngliches Aussehen. Hier lässt sich auch gut nachvollziehen, warum es über die Moore so viele Sagen und Gruselgeschichten gibt. Deshalb lohnt sich unbedingt der Besuch beider Moore.

Reiseführer AmazonEinmalige ErlebnisseViator Erlebnisangebote

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels in Gersfeld (Rhön):

Hotels in Gersfeld
Hotels in Gersfeld auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Museen im Umkreis des Roten Moores (Poppenhausen):


Lage des Rotes Moores:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 50.46320 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 9.98420.

Das Rote Moor, an der Bundesstraße 278, zwischen Wüstensachsen und Bischofsheim an der Rhön, mit Straßenkarte, Routenplaner und Zoomfunktion auf der Rhön-Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App