Hauptmenü
Hessen - Ausflugsziele

Bad Karlshafen - Deutsches Hugenottenmuseum

Deutsches Hugenottenmuseum Bad Karlshafen

Foto: Hans-Jürgen Grigoleit - CC BY-SA

Sowohl die Entstehung der Hugenottenbewegung in Frankreich, als Folge der Reformation durch Martin Luther, als auch deren Verfolgung und Vertreibung sowie das Leben als Flüchtlinge im heutigen Deutschland werden in diesem Museum anschaulich dargestellt. Bad Karlshafen wurde 1699 nämlich extra für die Aufnahme der aus Frankreich geflohenen Hugenotten gegründet. Und weil es damals noch keine Rechtsextremen wie die AFD und die dazugehörenden Wähler gab*, wurden diese Flüchtlinge wohlwollend aufgenommen. Sie bildeten in der Kleinstadt sogar die Bevölkerungsmehrheit.

Zu sehen sind in dem Museum viele Gegenstände aus dem Alltagsleben der Hugenotten, zu denen auch Einrichtungen für den Handel und für das Gewerbe gehören. Interessant sind aber auch einige original erhaltene Dinge aus den Herkunftsregionen, zu denen sogar das Klassenzimmer einer Schule aus Piemont gehört.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Hugenottenmuseum in Bad Karlshafen:

Hotels in Bad Karlshafen:

Hotels in Bad Karlshafen
Hotels in der Kurstadt Bad Karlshafen auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis von Bad Karlshafen:

Hier können Hotels in Bad Karlshafen über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Bad Karlshafen über Amazon bestellt werden.


Lage des Deutschen Hugenottenmuseums in Bad Karlshafen:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 51.6426 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 9.4526.

Das Deutsche Hugenottenmuseum am Hafenplatz in Bad Karlshafen als Markierung auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

* Die Ängste dieser Wähler sind durchaus berechtigt, weil sich Politiker aller Parteien (die Betonung lieg auf alle) grundsätzlich nicht für die Sorgen und Nöte der Menschen zu interessieren scheinen. Doch das Naziparolen nachgeplappert werden und auch noch behauptet wird, dass es sich hierbei angeblich nicht um Aufrufe zur Gewalt gegen Mitmenschen handelt, ist sehr schockierend.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir gehen modernen Zeiten entgegen. Endlich. Scheiße nur, dass unsere Nachfahren das nicht genauso sehen. Die werden uns eher altmodisch finden, so wie wir unsere Eltern, Großeltern, Urgroßeltern und die AFD.

weitere Kalauer