Hauptmenü
Bayern - Ausflugsziele in Niederbayern

Erlöserkapelle Biburg

Lichtröhre Erlöserkapelle Biburg Erlöserkapelle Biburg Figur Antichrist

Der kleine, bei Abensberg liegende Ort Biburg kann mit einer besonders ungewöhnlichen Sehenswürdigkeit aufwarten. Auf dem Areal eines ehemaligen Feuerwehrhauses wurde hier, zwischen 1997 und 2000, eine kleine Kapelle errichtet, die sich in jeder Hinsicht von allen gleichwertigen Bauwerken unterscheidet. Sie ist das Werk des 1938 geborenen Künstlers Ludwig Valentin Angerer, der als Vertreter des Phantastischen Realismus gilt und sich unter anderem durch die künstlerische Gestaltung des Films "Die unendliche Geschichte II" einen Namen gemacht hat. Zur Unterscheidung von seinem auf dem gleichen künstlerischen Feld tätigen jüngeren Bruder, wird er auch Angerer der Ältere genannt. Diese Namensgebung erinnert irgendwie an die Lukas Cranachs, die beiden in gleicher Weise bezeichneten Maler der Renaissance (Sohn und Vater). An eben jene Zeit, die durch die Wiederbelebung klassischer Kunst und Kultur geprägt war, scheint auch Angerer der Ältere anzuknüpfen. Trotzdem handelt es sich bei der Kapelle nicht einfach um eine Nachahmung alter Ausdrucksweisen. Sie ist ein vollkommen eigenständiges Kunstwerk. Mit der abgebildeten schrägen Tunnelröhre und der bleiverglasten farbigen Kuppel wurde bei der Gestaltung sogar absolutes Neuland betreten.

Nach eigener Aussage möchte Ludwig Valentin Angerer mit der Kapelle dem geistigen kulturellen Verfall eine Idee entgegensetzen. Wörtlich schreibt er deshalb: "Ich meine allerdings, wenn die Kirchen in einer Zeit völliger Auflösung aller Werte und der zur Mode gewordenen Verhöhnung des Göttlichen keine neuen sichtbaren Zeichen setzen kann, wird sie immer mehr Einfluss im geistigen Hintergrund des täglichen Lebens verlieren." Diese Meinung trifft natürlich nicht auf jedermanns Zustimmung. Doch zweifellos schuf Angerer der Ältere mit der Kapelle ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Malerei und Bildhauerei, das für Christen und Nichtchristen gleichermaßen interessant ist.

Die behindertengerecht ausgestattete Erlöserkapelle kann ganzjährig, durch ein schmiedeeisernes Gitter, kostenfrei besichtigt werden. Der Künstler empfiehlt hierfür einen sonnigen Tag und die Zeit zwischen 13:00 und 14:00 Uhr. Dann scheint die Sonne durch die Kuppel und die dadurch beleuchteten Figuren streben auf diese Weise zum "Licht". Für angemeldete Gruppen bietet Ludwig Valentin Angerer auch kostenlose Führungen an, die unter der Telefonnummer 09443-7137 gebucht werden können. Eine Spende für die Erlöserkapelle wird natürlich trotzdem gern gesehen.

Weitere Informationen über das Ausflugsziel Erlöserkapelle in Biburg bei Abensberg:

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels in Abensberg:

Hotels in Abensberg
Hotels in Abensberg auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Museen im Umkreis der Erlöserkapelle in Biburg (Siegenburg und Rohr):

Hier können Hotels in Abensberg über Hotel.de online gebucht werden.


Lage der Erlöserkapelle:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 48.79033 und Longitude (Längengrad) = 11.85477.

Die Erlöserkapelle in Biburg mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Bayern.