Bayern - Ausflugsziele in der Oberpfalz

Waldsassen - Kloster Waldsassen

Kloster Waldsassen Stiftsbasilika Waldsassen Stiftsbibliothek Waldsassen Naturgarten Kloster Waldsassen

Fotos: Aconcagua, Aconcagua, Zairon und Corradox - Creative Commons

Die riesige und im einheitlichen barocken Stil erbaute Abtei Waldsassen ist eine Augenweide. Und mit Deutschlands größter Kirchen- und Klostergruft sowie dem umfangreichsten barocken Reliquienschatz nördlich der Alpen soll die Stiftsbasilika des Klosters sogar gleich zwei Superlative besitzen. Ob das so stimmt, konnten wir allerdings nicht überprüfen. Zweifelsfrei ist aber immerhin, dass die Klosteranlage das auffälligste und größte Bauwerk in der Stadt Waldsassen ist und die große Stiftskirche deshalb auch deren Wahrzeichen. Damit demonstriert das Zisterzienserkloster bis zum heutigen Tag seine einstige Bedeutung. Und die war nicht unerheblich, denn nach der Gründung des Klosters um das Jahr 1133 wurde das Stift Waldsassen sogar zu einem reichsunmittelbaren eigenen Staat, dem Stiftland. Jahrhundertelang herrschten deshalb die Äbte des Klosters auch politisch über die gesamte Region. Das endete allerdings mit der Reformation, in deren Folge das Kloster aufgelöst wurde. Doch als Ergebnis des Dreißigjährigen Krieges erhielten die Zisterzienser fast alle Rechte wieder zurück. Deshalb konnten die Mönche ihre Anlage ab 1681 größer und schöner denn je wieder neu errichten. Hierbei entstanden die heute so beeindruckenden Bauwerke mit ihrer ebenso beeindruckenden Inneneinrichtung.

Heute gehört das Kloster Waldsassen zu den bekanntesten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Oberpfalz. Zugleich ist es immer noch bzw. wieder eine Abtei. Allerdings haben inzwischen Frauen das Sagen, denn nachdem das Kloster 1803 erneut aufgelöst wurde, erfolgte 1925 die Wiedergründung als selbstständige Abtei der Zisterzienserinnen. Die Schwestern dieses Ordens sind deshalb auch für die touristische Nutzung der Anlage zuständig. So betreuen sie auch die für ihre kunstvollen Schnitzereien von Karl Stilp berühmte Stiftsbibliothek, die im Rahmen von Führungen besichtigt werden kann. Ansonsten können jederzeit die Stuckaturen und Fresken in der prunkvollen Stiftsbasilika in Augenschein genommen werden, ebenso wie die wesentlich einfachere Ausstattung in der Klosterkirche. Auch ein Spaziergang durch den Klostergarten lohnt sich, der zu einem Naturerlebnisgarten umgestaltet wurde und 2006 Bestandteil der grenzüberschreitenden Gartenschau von Marktredwitz in Bayern und Cheb (Eger) in Tschechien war.

Übrigens lohnt sich unbedingt auch ein Ausflug in die nur knapp 10 km von Waldsassen entfernt liegende tschechische Stadt Cheb, in der ein sehr gut erhaltenes historisches Stadtzentrum mit vielen uralten Baudenkmälern zu besichtigen ist. Die Stadt war bis 1945 deutschsprachig und hieß Eger. Sie ist Namensgeber des zum Teil auch in Bayern liegenden Egerlandes.

Weitere Informationen über das Ausflugsziel Kloster Waldsassen:

Hotels in Waldsassen:

Hotels in Waldsassen
Hotels beim Kloster Waldsassen in Waldsassen suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Waldsassen:

Hotels in Waldsassen von Hotel.de ab 36,50 Euro.


Lage des Klosters in Waldsassen: 

Hier kann die Route zum Kloster Waldsassen berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 50.0039 und Longitude = 12.3083.

Das Kloster Waldsassen am Basilikaplatz in Waldsassen auf der zoombaren Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Ausflugsziel oder Veranstaltung eintragen

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir haben etwas gegen geistige und moralische Umweltzerstörung. Islamisten und Nazis sind deshalb auf unseren Seiten nicht willkommen: Je suis Charlie.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Bayern.