Hauptmenü
Deutschland - Urlaub und Ausflug

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten mit GPS und GPX

GPS-WandernReiseführer AmazonMietwagen Preisvergleich

Auf unseren Seiten stellen wir nicht nur viele Tausend Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Deutschland vor, sondern veröffentlichen hierzu auch die GPS-Daten. Diese können in unseren Lage- und Wegbeschreibungen zu den Ausflugszielen auch als GPX-Dateien (GPS Exchange Format) für die Verwendung in Navigationsgeräten und bei Google Earth heruntergeladen werden.

Außerdem können die Daten per Klick auf einen Routenplaner übertragen werden, sodass eine Berechnung der Wegstrecke möglich ist. Das geht auch vom aktuellen Standort aus. Die GPS-Daten entsprechen hierbei den Längen- und Breitengraden.

GPS-Geräte bei Amazon

GPS-Daten in Längen- und Breitengrade umrechnen:

Die GPS-Daten können einfach in Längen- und Breitengrade umgerechnet werden (Längen- und Breitengrade werden in Grad, Minute und Sekunde angegeben). Bei der Umrechnung bleibt die Stelle vor dem Komma bzw. Punkt gleich. Der Rest wird mit 60 multipliziert. Hierbei ergibt sich in der Regel eine Zahl, die immer noch ein Komma besitzt. Der Teil vor dem Komma sind die Minuten. Nun den neuen Rest erneut mit 60 multiplizieren. Die jetzige Zahl sind die Sekunden.

Beispiel Wartburg in Eisenach:

Die GPS-Daten lauten Latitude = 50.96590 und Longitude = 10.30636.

Latitude 50.96590 = Breitengrad 50° und 0,96590 * 60 = 57,954 (57') und 0,954 * 60 = 57,24"
Latitude 50.96590 = Breitengrad 50° 57' 57,24"

Longitude 10.30636 = Längengrad 10° und 0,30636 * 60 = 18,3816 (18') und 0,3816 * 60 = 22,896"
Longitude 10.30636 = Längengrad 10° 18' 22,896"

Das ganze kann man aber auch im Internet machen. Es gibt mehrere Seiten, auf denen die GPS-Koordinaten nur eingegeben werden müssen und dann per Mausklick umgerechnet werden (zum Beispiel auf www.gpskoordinaten.de).

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Deutschland mit GPS-Daten und GPX-Dateien:




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon