Hauptmenü
Hessen - Städtereiseziele

Eschwege

Fachwerkhäuser Marktplatz Eschwege

Fachwerkhäuser am Markt und Turm der Marktkirche - weiter »

er historische Fachwerkstädte mag, ist in Eschwege genau richtig. In vielen Straßen reiht sich hier ein altes Fachwerkhaus an das andere. Damit ist die Kreisstadt des Werra-Meißner-Kreises eine von mehreren hessischen Städten, die ihr historisches Antlitz trotz der Kriege, Krisen und Wirren des 20. Jahrhunderts nahezu vollständig erhalten konnten. Die schon im frühen Mittelalter entstandene Stadt, die ursprünglich als Eskinivvach (Siedlung bei den Eschen am Wasser) bezeichnet wurde, gibt somit einen großzügigen Blick in die Vergangenheit frei. Dabei kann der Informierte allerdings auch erkennen, dass die vielen Fachwerkhäuser erst nach dem Dreißigjährigen Krieg entstanden, da die Stadt 1637 großflächig niedergebrannt wurde. Verantwortlich dafür waren die im Auftrag des Kaisers "tätigen" kroatischen Truppen unter General Johann von Götzen. Nur die aus Stein erbauten Bauwerke erinnern deshalb heute noch an die Zeit vor der Brandschatzung.

Aus heutiger Sicht wurde nach dem Dreißigjährigen Krieg mehr unter ästhetischen Gesichtspunkten gebaut, als das gegenwärtig der Fall ist. Deshalb ist das jetzige Stadtbild von Eschwege sehr schön. Das gilt aber auch für die Umgebung. Die Stadt wird von der Werra durchflossen, die zwischen Creuzburg und Hann. Münden durch eine wildromantische Landschaft fließt, an der zudem noch eine Vielzahl sehenswerter Ortschaften und Städte zu finden sind. Da Eschwege so ziemlich in der Mitte liegt, ist die Stadt auch der ideale Ausgangspunkt, um das alles einmal näher in Augenschein zu nehmen.

Dass Eschwege heute gegen den Überfall durch Touristen ausreichend gewappnet ist, braucht man eigentlich nicht zu erwähnen. Doch bemerkenswert finden wir schon, dass sich unmittelbar vor der Altstadt ein riesiger kostenloser Parkplatz befindet. Selbst wenn in Eschwege richtig viel los ist, findet man hier problemlos einen Platz. Nur einmal im Jahr ist er besetzt, wenn am zweiten Augustwochenende das Open Flair Festival zahlreiche Freunde der Rockmusik anlockt, denn das findet genau hier statt. Doch dann lohnt sich auch das Ausweichen an den naheliegenden Werratalsee. Dort gibt es zwar keine Fachwerkhäuser zu bewundern, dafür können aber Badefreuden an einem herrlich weißen Sandstrand genossen werden.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Eschwege:

Werra und Brückenhausen Landgrafenschloss Eschwege Nikolaiturm Einkaufsstraße Stad Marktstraße Tourist-Information am Hospitalplatz Neustadt mit Neustädter Kirche Fachwerkhäuser Neustadt Dünzebacher Torturm Marktstraße am Rathaus Hochzeitshaus Sophiengarten Werratalsee

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Eschwege:

Weitere Informationen über Eschwege im Internet:

Tipps und Veranstaltungen für Silvester 2018 in Eschwege

Hier können Hotels in Eschwege über Hotel.de online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App