Hauptmenü
Hessen - Städtereiseziele

Weilburg - Landtor, Stadtturm und kath. Kirche

Der von der schmalen Landzunge kommende Zugang zur Altstadt und zum Schloss führt durch das Landtor, das 1768 im klassizistischen Baustil als repräsentatives Stadttor, anstelle der zuvor abgerissenen mittelalterlichen Stadttore, fertiggestellt wurde. Hinter dem Tor ist der Stadtturm zu erkennen. Er ist eines der wenigen Überbleibsel der mittelalterlichen Stadtmauer. Linker Hand steht die katholische Kirche und rechts sind die Terrassen des Schlossgartens zu sehen.

Weitere Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Weilburg:

Schiffstunnel Landtor, Stadtturm und katholische Kirche Amtsgericht Weilburg Weilburger Rathaus Marktplatz und Schlosskirche Schlosspark mit Schlosskirche Kanzlei mit Bergbau- und Stadtmuseum Schlosshotel Fachwerkhäuser in der Langgasse Reithalle Schloss Weilburg Denkmal 1870/71 Posthaus von Thurn und Taxis Schloss Weilburg

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Weilburg:

Informationen über Weilburg auf anderen Internetseiten:

Hier können Hotels in Weilburg über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Weilburg über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.