Hauptmenü
Mecklenburg-Vorpommern - Ausflugsziele

Ostseeinsel Hiddensee

Hiddensee: Leuchtturm auf dem Dornbusch Blaue Scheune in Vitte Insel Hiddensee Westküste auf Hiddensee

Fotos: Dirk Röttgen, Christoph Meyer und Pariah083 - www.pixelquelle.de

Die 16,8 Kilometer lange, schmale Insel ist allein geographisch schon eine Besonderheit, ist sie doch an vielen Stellen nur wenige hundert Meter breit. Ihre abgelegene Lage in der Ostsee, westlich von Rügen, bedingt bis zum heutigen Tag, dass Hiddensee nur mit dem Schiff zu erreichen ist. Durch diese Besonderheit blieb die Insel nahezu autofrei und jeglicher privater Kfz-Verkehr ist dort verboten. Mit wenigen Ausnahmen verkehren deshalb Pferdefuhrwerke zwischen den vier Ortschaften der Insel. Damit ist Hiddensee der ruhigste Flecken von ganz Deutschland. Kein Wunder, dass sich hier viele Naturliebhaber einfinden. Doch nicht nur die Ruhe, auch das ursprüngliche Aussehen des Eilandes mit seinen Schwemmsandflächen, der Dünenzone und der Steilküste im Norden sind eine Besonderheit. Allein drei Naturschutzgebiete gibt es auf Hiddensee, in dem sich unter anderem wichtige Brutgebiete befinden.

Um 1920 wurde der Hiddenseer Künstlerinnenbund gegründet. Seitdem ist die Insel auch ein Eldorado für Maler und Kunstschaffende. Die Blaue Scheune des Malers Günter Fink in Vitte ist Mittelpunkt der Szene und ein beliebter Anziehungspunkt für Kunstfreunde aus Nah und Fern.

Zu erreichen ist die Insel mit der Fähre von Schaprode auf der Insel Rügen aus, wo sich auch ein großer Parkplatz befindet, und mit Ausflugsschiffen von Wiek auf Rügen, Stralsund und Barth aus. Feriengäste werden vom Fährhafen aus mit dem Elektrokarren oder dem Pferdefuhrwerk in ihr Quartier gebracht.

Reiseführer AmazonKaffee röstenKostenlose Reiseführer

Hotels auf der Insel Hiddensee:

Hotels in Hiddensee
Hotels auf der Insel Hiddensee auf Hotel.de suchen und online buchen.


Lage der Insel Hiddensee:

Hiddensee mit Zoomfunktion auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Warum schon Platon eine Kugelform prophezeit hat, ist nicht bekannt. Doch jeder weiß, die Bullaugen der Raumschiffe verzerren den Blick auf die Erde so stark, dass sie eben wie eine Kugel aussieht. Die Konstruktion von Raumfahrzeugen sollte dringend überarbeitet werden. Wir wollen doch nachts nicht runterfallen.

weitere Kalauer