Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Ausflugsziele

Bottrop - Tetraeder - Halde Beckstraße

Tetraeder Bottrop Treppe auf dem Tetraeder Bottrop Blick vom Tetraeder Blick auf Halde mit Tetraeder

Fotos: Frank Vincentz - Creative Commons

Als Folge des Bergbaus und der Industrialisierung entstanden im gesamten Ruhrgebiet zahlreiche Halden, auf denen das bei der Förderung von Steinkohle zutage gebrachte nicht nutzbare Gestein und andere Industrieabfälle abgelagert wurden. Das war zweckmäßig - aber eben nicht gerade schön. Deshalb waren diese zum Teil mehr als 100 Meter hohen künstlichen Berge noch bis vor wenigen Jahrzehnten nicht besonders beliebt. Doch das hat sich inzwischen gründlich geändert, denn die Halden wurden begrünt und zum Teil noch einmal umgestaltet. Heute sind die meisten unter ihnen deshalb beliebte Touristenziele, die wegen ihrer guten Aussicht gern bestiegen werden aber auch mit Wanderwegen, Treppenanlagen, Denkmälern, Aussichtstürmen und Kunstwerken ausgestattet wurden.

Sehr viele dieser künstlichen Berge befinden sich im nördlichen Ruhrgebiet, und hier besonders in der Gegend von Gelsenkirchen und Bottrop. Sie sind heute Symbole für den Strukturwandel der Region und gehören deshalb auch zur Route der Industriekultur. Zu den auffälligsten dieser Erhebungen gehört die Halde Beckstraße in Bottrop-Batenbrock mit ihrer 50 Meter hohen Konstruktion eines begehbaren Tetraeders. Diese wurde 1995 als Haldenereignis Emscherblick eröffnet und ist seither eine auffällige Landmarke und eines der beliebtesten Ausflugsziele, das inzwischen sogar zu einem Wahrzeichen der Stadt Bottrop avancierte, was auch an der jede Nacht am Bauwerk erstrahlenden Lichtkunst liegt.

Die rund 60 Meter hohe Halde Beckstraße kann von der eben genannten Straße aus über verschlungene Wege aber auch über eine am südlichen Hang erbaute Treppe bestiegen werden. Oben angekommen ist dann der weitere Aufstieg zu zwei Plattformen möglich, von denen die höchste 37 Meter über dem Boden schwebt. Da braucht manch einer der Besucher starke Nerven. Doch der Aufstieg lohnt sich, zumindest bei klarem Wetter. Dann ist sogar der Blick bis zum Rheinturm in Düsseldorf möglich; und das sogar kostenlos, denn das Bottroper Tetraeder ist das ganze Jahr über frei zugänglich. Außerdem gibt es auf der Halde mehrere Hinweistafeln mit Informationen über das Bauwerk und die Umgebung. Auf der benachbarten Halde wartet dann übrigens schon das nächste Ausflugsziel: Das Alpincenter Bottrop, in dem das ganze Jahr Ski und Snowboard gefahren werden kann.

Hotels in Bottrop:

Hotels in Bottrop
Hotels in Bottrop auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Tetraeders auf der Halde Beckstraße in Bottrop-Batenbrock:

Hier können Hotels in Bottrop über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Bottrop über Amazon bestellt werden.


Lage des Tetraeders in Bottrop: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel vom aktuellen Standort aus berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 51.5268 und Longitude = 6.9595.

Position der Halde Beckstraße mit dem Tetraeder, an der Beckstraße in Bottrop-Batenbrock, auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App