Hauptmenü
Sachsen-Anhalt - Ausflugsziele

Burg Falkenstein


Galerie verschiebbare Bilder

Wer besucht nicht gern alte Mauerwerke, in der die Zeit seit Jahrhunderten stehen geblieben zu sein scheint? Die auf einem felsigen Berggipfel stehende und von kaum berührter Natur umgebene Burg Falkenstein ist solch ein Beispiel. Weder Kriege noch irgendwelche Edelsanierungen haben hier Schaden angerichtet. Kein Wunder, dass die nach 1120 oberhalb des Selketals erbaute Anlage deshalb jedes Jahr Tausende Gäste anlockt und ein besonders beliebtes Ausflugsziel ist.

In der aus Hauptburg und Vorburg bestehenden Anlage gibt es viel zu sehen und zu erleben. Hierzu gehört natürlich das Burgmuseum, in dem man so richtig in das Mittelalter eintauchen kann. Neben historischen Räumen, zwei Burgmodellen, uralten Einrichtungsgegenständen und Waffen aus alten Zeiten kann hier sogar ein funktionstüchtiger Aborterker besichtigt werden. Zu sehen ist außerdem eine Ausstellung über den Sachsenspiegel (ein berühmtes Rechtsbuch von 1220/35). Natürlich gibt es auf der Burg aber auch eine Burggaststätte und darüber hinaus werden von einer Falknerei in den Sommermonaten Flugvorführungen gezeigt. Doch das sind noch nicht alle Veranstaltungen auf der das ganze Jahr über geöffneten Burg, denn auch Ritterfeste und historisches Markttreiben gehören regelmäßig dazu.

Die Burg ist nicht nur sehr gut erhalten, sondern auch von dichten Wäldern umgeben. Deshalb diente sie schon mehrfach als Filmkulisse für Märchen- und Kinderfilme, aber einmal auch für die Krimiserie Polizeiruf 110.

Der umliegende Wald gehört übrigens zum Naturschutzgebiet Selketal. Autos dürfen hier nur mit Sondergenehmigung fahren. Deshalb ist die Burg Falkenstein nur über einen 1,9 km langen, zum Teil an Felsen entlangführenden Wanderweg zu erreichen. Wem das aber zu beschwerlich ist, der kann sich vom Parkplatz an der Gaststätte Gartenhaus aus mit der Falkensteiner Bimmelbahn oder von einem Kremser fahren lassen. Für alle anderen gibt es im Naturschutzgebiet hingegen noch viele weitere Wandermöglichkeiten, z.B. zur 1,8 km westsüdwestlich von der Burg liegenden Ruine Alter Falkenstein (zur Unterscheidung wird deshalb manchmal auch vom Neuen und vom Alten Falkenstein geredet).

Wer die Umgebung hingegen mit dem Auto erkunden möchte, kann zudem den Landschaftspark Degenershausen, die Turmwindmühle in Endorf, das Schloss Meisdorf und den Museumshof in Meisdorf besuchen, die alle weniger als 10 Kilometer vom Parkplatz am Gartenhaus entfernt liegen.

Reiseführer Amazoneinmalige-erlebnisse.de

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Burg Falkenstein:

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels:

Hotels in Ballenstedt
Hotels in Ballenstedt, der Nachbarstadt von Falkenstein, nahe der Burg Falkenstein auf Hotel.de suchen und online buchen, oder auch in Quedlinburg.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Touristenattrakionen und Museen im Umkreis der Burg Falkenstein (Mansfelder Bergland):

Hier können Hotels in Ballenstedt über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Ballenstedt über Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es auf alleziele.de kostenlose Reiseführer für den Harz.


Lage der Burg Falkenstein:

Hier kann die Route zur Burg Falkenstein vom aktuellen Standort aus berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 51.6817 und Longitude = 11.2654.

Die auf einem 1,9 km langen Wanderweg erreichbare Burg Falkenstein in der Gemeinde Falkenstein/Harz (Parkplatz bei der Gaststätte Gartenhaus zwischen Meisdorf und Pansfelde), südlich von Ballenstedt, als Markierung auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen. Der Parkplatz befindet sich im Falkensteiner Ortsteil Gartenhaus.

Die Bilder wurden mit freundlicher Genehmigung durch die Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt auf dieser Seite veröffentlicht. Fotos: Falko Göthel



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App