Hauptmenü
Sachsen-Anhalt - Ausflugsziele

Querfurt - Burg Querfurt

Burg Querfurt: Dicker Heinrich und Marterturm Burg Querfurt: Südrondell und Burgmauer Burgkirche Querfurt mit Barockmalerei Historische Darstellung Burg Querfurt im Burgmuseum

« zurück    Querfurt    weiter »

Es gibt viel zu entdecken auf der im westlichen Teil der Altstadt von Querfurt stehenden Burg. Das liegt allein schon an der Größe der Anlage (die Burg ist immerhin siebenmal größer als die Wartburg). Doch nicht nur die Dimensionen sind es, sondern auch der gute Zustand, der immer mehr Touristen zu Entdeckungstouren anlockt: Da gibt es allein schon den bis zu 10 Meter tiefen Burggraben, durch den man rund um die Befestigung einen romantischen Spaziergang machen kann. Mehrere runde Bastionen, hier als Rondelle bezeichnet, stehen hier. Sie sind Teil der im 14. Jahrhundert erbauten und im 15. Jahrhundert verstärkten äußeren Ringmauer. Auf der Burg selber fallen hingegen die drei großen, weit sichtbaren Wehrtürme auf, von denen einer an einen Kirchturm erinnert, da er später eine barocke Haube erhielt.

Unbedingt sehenswert ist auch das Westtor, da es sich hier um eine beeindruckende Doppeltoranlage handelt, die allein schon so groß wie eine ganze Burg ist. Im Burghof selber können mehrere weitere Bauwerke bewundert werden, die noch aus der Anfangszeit stammen, zum Teil aber später umgebaut wurden. Nahezu vollständig im ursprünglichen romanischen Stil erhalten ist hierunter die Burgkapelle, in deren Inneren barocke Malereien und der uralte Sarkophag eines Querfurter Grafen zu sehen sind.

Spannend wird es auch im Burgmuseum. Dort ist die Entdeckungstour wörtlich zu nehmen - bei entsprechender Neugier, denn so manches Türchen muss hierzu geöffnet werden. Doch damit kein Besucher etwas verpasst, weisen die Museumsmitarbeiter auf die entsprechenden Stellen hin. Informiert wird im Museum über die Burggeschichte aber auch über das Mittelalter im Allgemeinen sowie über archäologische Funde auf der Burg und in der Region. Spannend fanden wir hierbei, dass zum Beispiel in Nebra nicht nur die berühmte Himmelsscheibe, sondern 1986 auch der größte Münzschatz Mitteldeutschlands geborgen wurde. Aber auch eine Ausgabe von 1474 des berühmten Sachsenspiegels wird im Museum ausgestellt.

Nicht verpassen sollte man den Aufstieg auf den Pariser Turm. Doch auch hier muss vorher innerhalb des Museums neugierig die entsprechende Tür geöffnet werden. Das gleiche gilt auch für das hinter einer weiteren Tür verborgene Burgmodell. Es gibt also viele Türen und Türchen. Und diese werden nicht nur für Touristen geöffnet, sondern auch immer öfter für Filmteams. So kommt es, dass inzwischen meist mehrmals im Jahr ein Pulk von Leuten mit Kameras, Scheinwerfern und historischen Kostümen anrückt, um märchenhafte Szenen mit passenden Hintergründen auf Zelluloid bzw. entsprechenden heutigen Materialien und Geräten aufzunehmen. Die Ergebnisse, in der Regel Spielfilme, können dann im Kino und im Fernsehen bewundert werden. Auch darüber wird im Museum informiert.

Wer noch mehr Geheimnisse der Burg entdecken möchte, der kann zusätzlich noch eine Führung buchen. Hierbei geht es dann auch in die Kostümwerkstatt und durch sehr tief liegende unterirdische Gänge. Außerdem können auf der Burg noch die Töpferei und hinter der Burg noch das Bauernmuseum in der Alten Burgschäferei besichtigt werden. Und wer an heißen Sommertagen eine Abkühlung sucht, findet diese unterhalb der Burgmauern im Stadtbad von Querfurt.

Fast hätten wir es vergessen: Natürlich gibt es auf Burg Querfurt auch Einkehrmöglichkeiten. Hierzu zählen das Burgcafé mit seinem historischem Mobiliar und eine Burggaststätte, die allerdings während unseres Besuches wegen der Sanierung des Fürstenhauses nur eine Baustelle war.

Öffnungszeiten, Veranstaltungen, Burgführungen und weitere Informationen über das Ausflugsziel Burg Querfurt:

Hotels in Querfurt:

Hotels in Querfurt
Hotels in und um Querfurt auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Querfurt:

Hier können Hotels in Querfurt über Hotel.de online gebucht werden.


Lage der Burg Querfurt:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 51.3770 und Longitude (Längengrad) = 11.5933.

Die in der westlichen Altstadt von Querfurt liegende Burg Querfurt als Markierung auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Abstimmung zu den schönsten Städten in Sachsen-Anhalt

Abstimmung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen-Anhalt