Hauptmenü
Frankreich

Urlaub und Tourismus in Frankreich

Kostenlose ReiseführerGebührenfreie MasterCard

Galerie verschiebbare Bilder

Champ de Mars in Paris mit Eiffelturm - Côte d'Azur mit Boulevard de la Croisette in Cannes, Cascade Du Casteu in Nizza (Nice) und Hafen von Saint-Tropez - weitere Bilder von Paris

Nachfolgend einige Informationen über das Urlaubsland Frankreich, das dank seiner vielfältigen Landschaft und einmaligen Kultur ein beliebtes Reiseziel ist. Durch das mediterrane Klima an der Mittelmeerküste ist der Süden des Landes außerdem bei sonnenhungrigen Gästen sehr beliebt. Dort sind auch der März und April sowie der Oktober ideale Reisezeiten.

Beliebte Urlaubsregionen in Frankreich sind das Elsass mit den historischen Städten Straßburg (Strasbourg) und Colmar, die Normandie mit der Klosterinsel Mont-Saint-Michel, die Île-de-France mit Paris, die Mittelmeerküste mit den Stränden der Provence und der Côte d'Azur sowie die im Mittelmeer liegende Insel Korsika.

Ein Geheimtipp ist immer noch das Zentralmassiv (Massif central) mit seinen Hochebenen und tiefen Tälern, Schluchten und wasserreichen Karstquellen. Die berühmteste Schlucht ist die Tarnschlucht (Gorges du Tarn). Am Ende dieser Schlucht kann zudem noch das Viaduc de Millau bewundert werden. Die 2004 eingeweihte Brücke ist die längste Schrägseilbrücke der Welt und obendrein das höchste Bauwerk Frankreichs (höchster Pfeiler 343 Meter) und somit sogar höher als der Eiffelturm.

Noch etwas größer als die Tarnschlucht ist die Verdonschlucht (Gorges du Verdon) am Beginn der französischen Alpen in der Provence (Département Alpes-de-Haute-Provence). Sie ist 21 km lang und bis zu 700 Meter tief. Mit diesen Maßen ist das auch als Grand Canyon du Verdon bezeichnete Tal die zweitgrößte Schlucht in Europa, nach der Taraschlucht in Montenegro.

Aber auch die von starken Festungsmauern umgebene, vor den Pyrenäen auf einem Hügel liegende Stadt Carcassonne ist ein beliebtes Reiseziel. Carcassonne sieht heute noch genauso aus wie vor 500 Jahren. Das liegt daran, dass die jüngeren Viertel später nur unterhalb des Hügels entstanden sind.

Wer noch weiter in der Zeit zurückgeht, findet hauptsächlich im Süden von Frankreich noch viele Überbleibsel der Römer: Hierzu gehören das Amphitheater und der Römertempel (Maison Carrée) in Nîmes, das Amphitheater von Arles, das römische Theater in Orange und das sehr häufig im Fernsehen gezeigte Aquädukt Pont du Gard.


Vermeiden Sie Wartezeiten und kaufen Sie die Tickets für besonders beliebte Sehenswürdigkeiten rechtzeitig vor dem geplanten Besuch.

Wichtige Links zum Thema Tourismus in Frankreich:

Aus Wikitravel: Frankreich ist mit seinen unzähligen Attraktionen eines der beliebtesten Reiseziele auf dem europäischen Kontinent. Bekanntheit genießt die Gastronomie des Landes (hauptsächlich Weine und Käse), aber auch die Geschichte, Kultur und Mode.

In den Pyrenäen befindet sich zwischen Frankreich und Spanien der Zwergstaat Andorra. Im Süden wird das Land vom Mittelmeer begrenzt. An der Mittelmeerküste Côte d'Azur umschließt es außerdem den Zwergstaat Monaco. Im Westen hat Frankreich eine lange Küstenlinie zum Atlantik, während im Norden der Ärmelkanal das Vereinigte Königreich abtrennt.

Aus Wikipedia: Frankreich ist ein demokratischer, zentralistischer Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten. Metropolitan-Frankreich erstreckt sich vom Mittelmeer bis zum Ärmelkanal und der Nordsee sowie vom Rhein bis zum Atlantischen Ozean. Es wird aufgrund seiner Landesform oft als Hexagone (Hexagon) bezeichnet. Frankreich ist flächenmäßig das größte Land der Europäischen Union und das drittgrößte in Europa, hinter Russland und der Ukraine.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Geschichte wiederholt sich doch

Bedeutung der Adelstitel

Quermania als App

Mit Windows 11 ist es Microsoft endlich gelungen, zum elften Mal alles zu verändern, ohne wieder nur eine einzige Verbesserung zu realisieren.

weitere Kalauer