Hauptmenü
Rezepte - Backrezepte

Mandarinen-Gugelhupf

Mandarinen-Gugelhupf

Mandarinen-Gugelhupf (für zirka 22 Stücke):

Einer meiner Lieblingskuchen überhaupt, unkompliziert und (vor allem wenn er frisch gebacken ist) der Renner. Gefunden habe ich dieses Rezept bei www.chefkoch.de.

Zutaten für den Rührteig:

  • 2 Dosen Mandarinen
  • 250 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 5 Eier
  • 480 g + 1-2 Esslöffel Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • je 3-5 Esslöffel Milch und Amaretto
  • 100 g Haselnuss Krokant

Zutaten für die Verzierung:

  • 50 g Mandelblättchen
  • Puderzucker

Mandarinen abtropfen lassen. Fett, Zucker, Salz und Vanillezucker mit den Handrührgerät cremig schlagen. Eier einzeln unterrühren. 480g Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd mit Milch und Likör unterrühren. Krokant unterheben. Mandarinen in 1-2 Esslöffel Mehl wenden und unter den Teig heben. Das Wenden in Mehl ist wirklich wichtig, denn nur das verhindert, dass die Mandrinen beim Backen nicht alle nach unten sinken. So sind sie gut verteilt. In eine gefettete mit Mandelblättchen ausgestreute Gugelhupfform mit ca. 2 1/2 l Inhalt füllen.

Im vorgeheizten Backofen 55 - 60 Minuten backen. In der Form zirka 30 Minuten abkühlen lassen, stürzen und vollständig auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Rezept als Druckversion

KochbücherAmazonfresh: frisch auf den Tisch

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Kürzlich geborene: Spen Jahn, der Sieger in der Schlacht bei Covidius. John Beiderseits, der Präsident der amerikanisch-amerikanischen Freundschaft. Flad Pludimier, der Kanzler der sowjetischen Wiedervereinigung. André Schreuer, der Vorsitzende im Verein zur Abschaffung der Parkgebühren. Sarkus Möder, der Erneuerer des bayerischen Kabaretts.

zum Geburtsregister