Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele

Mühldorf am Inn

Altöttinger Tor in Mühldorf am Inn Inn-Salzach-Stil in Mühldorf am Inn Barockfassaden in Mühldorf am Inn Kirche St. Nikolaus in Mühldorf am Inn

Altöttinger Tor, Häuser am Marktplatz im Inn-Salzach-Stil und die Kirche St. Nickolaus

iner schrecklichen Feuersbrunst im Jahr 1640 hat die Stadt Mühldorf am Inn ihr heutiges Aussehen zu verdanken. Als Folge von solchen Ereignissen entstand in der gesamten Region der so genannte Inn-Salzach-Baustil. Große, über die Dächer herausragende Fassaden bestimmen das Aussehen der im 17. und 18. Jahrhundert erbauten Häuser. Mit diesem Gestaltungsstil werden die hier aus Brandschutzgründen verkehrt herum erbauten Dächer verdeckt.

Da sich die Brände vor allem über die Dächer von Haus zu Haus verbreitet hatten, mussten nun die Brandwände zwischen den traditionellen Giebelhäusern höher gezogen werden und die Dächer demzufolge zur Hausmitte fallen. Mit den hochgezogenen Fassaden wurde das nun sehr ungewöhnliche Aussehen der Bauwerke kaschiert. Trotzdem sind anhand der aus den Fassaden herausgeführten Regenrinnen die Strukturen der Dächer oft gut zu erkennen.

Bereits im Mittelalter hatte Mühldorf Stadtrecht. Deshalb war die Stadt auch von einem starken Befestigungsring umgeben. Heute sind davon noch die beiden Stadttore erhalten, die den rund 500 m langen Stadtplatz begrenzen. Er ist Kern der Altstadt und Mittelpunkt des Stadtzentrums.

Neben den fast ausschließlich im regionaltypischen Stil erbauten Bürgerhäusern sind noch einige mittelalterliche Kirchen und das ehemalige fürstbischöfliche Schloss sehenswert.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Mühldorf am Inn:

Weitere Informationen über Mühldorf am Inn im Internet:

Tipps und Veranstaltungen für Silvester 2020 in Mühldorf am Inn

Hier können Hotels in Mühldorf am Inn über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Mühldorf am Inn über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Warum schon Platon eine Kugelform prophezeit hat, ist nicht bekannt. Doch jeder weiß, die Bullaugen der Raumschiffe verzerren den Blick auf die Erde so stark, dass sie eben wie eine Kugel aussieht. Die Konstruktion von Raumfahrzeugen sollte dringend überarbeitet werden. Wir wollen doch nachts nicht runterfallen.

weitere Kalauer