Hauptmenü
Brandenburg - Ausflugsziele

Schloss und Schlosspark Rheinsberg


Galerie verschiebbare Bilder

In dem malerischen Schloss am Grienericksee verbrachte einst der Kronprinz und spätere Preußenkönig Friedrich II. (der Große) seine glücklichsten Jahre. Die ursprünglich aus einem kleinen Renaissanceschloss bestehende Anlage wurde hierzu extra großzügig ausgebaut. Doch die sorgenfreie Zeit des jungen zukünftigen Monarchen währte nicht lange. Bereits vier Jahre nach seinem Einzug wurde er 1740 zum König von Preußen. Statt seiner zog nun sein jüngerer Bruder Prinz Heinrich in das Schloss, der schließlich bis zu seinem Lebensende hier wohnen sollte.

Nach dem Tod des Prinzen, im Jahr 1802, wurde das Schloss stark vernachlässigt und zweckentfremdet. Im Zweiten Weltkrieg wurde es auch noch geplündert und schließlich diente es als Klinik. Der ursprüngliche Prunk ging zu großen Teilen verloren bzw. wurde überstrichen und durch Umbaumaßnahmen zerstört. Recht spät, aber noch zu DDR-Zeiten, gelangte der Wert der alten Einrichtung stärker in das Bewusstsein. Erste Restaurierungen folgten, die seit der Deutschen Wiedervereinigung systematisch fortgesetzt werden.

Inzwischen erstrahlen große Teile des Schlosses wieder im alten Glanz. Mühevoll wurden selbst kleinste Details freigelegt und restauriert. Wenn auch nicht alles in den ursprünglichen Zustand versetzt werden konnte, zeigt sich dem Besucher doch ein weitgehend unverfälschtes Bild der einstigen Pracht. Bei einer Führung können die im Stil von Rokoko und Frühklassizismus gestalteten Räume besichtigt werden. Selbstverständlich werden dabei auch viele Details zur Geschichte Preußens und speziell auch über Friedrich den Großen und dem diplomatischen Geschick seines Bruders vermittelt.

Sehr populär ist auch das internationale Opernfestival, das seit 1991 in den Sommermonaten sowohl im Schlosstheater als auch im Schlosshof und im Heckentheater stattfindet (www.kammeroper-schloss-rheinsberg.de). Das Schlosstheater selber ist im linken Flügel des Kavalierhauses. Es wurde 1774 auf Veranlassung von Prinz Heinrich eingerichtet und bis 1802 fanden hier im Sommer Aufführungen statt.

Durch Theodor Fontane und Kurt Tucholsky wurde Schloss Rheinsberg auch in der Literatur bekannt. Daran erinnert heute das ebenfalls hier eingerichtete Kurt Tucholsky-Literaturmuseum.

Da das Schloss Rheinsberg in Richtung Grienericksee ausgerichtet ist, wurde südlich der Residenz ein 26 ha großer Schlosspark angelegt. Die als Französischer Garten gestaltete Anlage führt um die Südspitze des Sees herum. Ein großer Teil der ursprünglichen Parkarchitektur ist bis heute erhalten. Neben dem abgebildeten Salon sind das unter anderem die Grabpyramide von Prinz Heinrich, verschiedene Grotten und zahlreiche Skulpturen. Am auffälligsten ist aber der Obelisk. Er steht dem Schloss gegenüber, auf der anderen Seite des Grienericksees. Das südliche Ende des Sees wurde damit auf interessante Weise zum Bestandteil des Schlossparks, denn der Obelisk bildet mit dem Schloss eine Sichtachse. Während an anderen Schlössern extra große Bassins angelegt wurden, übernimmt hier der See die gleiche Funktion.

Öffnungszeiten Schloss und Literaturmuseum: Täglich außer Montag von 10:00 bis 18:00 (im Winter bis 17:00 Uhr). Weitere Auskünfte unter Telefon: 033931-7260.

Weitere Informationen über die Museen und Veranstaltungsorte am Ausflugsziel Schloss Rheinsberg:

Reiseführer AmazonMietwagen PreisvergleichKaffee rösten

Hier kann auch eine Veranstaltung für Rheinsberg eingetragen werden, ebenso für alle weiteren Städte und Gemeinden.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Museen in und um Rheinsberg:

Hotels in der Nähe dieser Sehenswürdigkeit in Rheinsberg:

Hotels in Rheinsberg
Hotels in Rheinsberg auf Hotel.de suchen und online buchen.

Hier können Hotels in Rheinsberg über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Rheinsberg über Amazon bestellt werden.


Lage des Rheinsberger Schlosses:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 53.09858 und Longitude (Längengrad) = 12.88917.

Das Schloss in Rheinsberg mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf der Landkarte bzw. dem Stadtplan von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Warum schon Platon eine Kugelform prophezeit hat, ist nicht bekannt. Doch jeder weiß, die Bullaugen der Raumschiffe verzerren den Blick auf die Erde so stark, dass sie eben wie eine Kugel aussieht. Die Konstruktion von Raumfahrzeugen sollte dringend überarbeitet werden. Wir wollen doch nachts nicht runterfallen.

weitere Kalauer