Hauptmenü
Rezepte - Backrezepte

Aprikosenkuchen

Aprikosenkuchen

Kajas Aprikosenkuchen:

Wie der Titel schon verrät, habe ich dieses Kuchenrezept von Katja, einer guten Bekannten. Der Kuchen geht sensationell schnell und ist megalecker, deshalb habe ich ihn schon zigmal gebacken. Als ich dieses Jahr einen Riesenvorrat an Pflaumen verarbeiten musste, habe ich beim Stöbern in meinen Backbüchern ein ähnliches Rezept - als Pflaumenkuchen mit einem etwas anderen Belag - gefunden. Inzwischen habe ich auch diesen Kuchen mehrmals nachgebacken und immer tolles Lob geerntet. Und weil der Teig derselbe ist, habe ich auch schon beide Varianten auf einem Blech mit den verschiedenen Belägen gemacht. Da hat man zwei verschiedene Kuchen auf einen Streich!

Zutaten für Teig:

  • 250 g Zucker
  • 6 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 6 Esslöffel Sahne
  • 150 g zerlassene Butter

Früchte:

  • 3 kleine Dosen Aprikosen

Zutaten für den Belag:

  • 40 g zerlassene Butter
  • 60 g Zucker
  • 3 Esslöffel Sahne
  • 80 g Mandelblättchen

Die Zutaten für den Teig in der angegebenen Reihenfolge verrühren und auf das eingefettete Backblech streichen. Die Aprikosen auf dem Teig verteilen. Das Ganze zirka 25 Minuten bei 200 °C im Backofen backen und anschließend herausnehmen. Den Mandelbelag wie den Teig verrühren, auf den vorgebackenen Kuchen geben und weitere 15 Minuten bei 200 °C backen.

KochbücherAmazonfresh: frisch auf den Tisch

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Kürzlich geborene: Spen Jahn, der Sieger in der Schlacht bei Covidius. John Beiderseits, der Präsident der amerikanisch-amerikanischen Freundschaft. Flad Pludimier, der Kanzler der sowjetischen Wiedervereinigung. André Schreuer, der Vorsitzende im Verein zur Abschaffung der Parkgebühren. Sarkus Möder, der Erneuerer des bayerischen Kabaretts.

zum Geburtsregister