Rezepte - Nachspeisen

Bayerisch Creme

Bayerisch Creme

Bayerisch Creme:

Bayerisch Creme ist recht aufwendig herzustellen und ihr braucht eine Menge Eigelb. Deshalb bereite ich sie recht selten zu, aber der Aufwand lohnt sich.

Zutaten für 6 Portionen:

  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Blatt Gelatine
  • 5 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • 400 ml Sahne
  • 300 g Tiefkühlhimbeeren
  • 50 g Puderzucker
  • frische Himbeeren zum Verzieren

Zunächst nach Packungsanweisung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Nun die Vanilleschote aufschlitzen und das Vanillemark herauskratzen. Milch und Vanillemark mit der Schote am besten in einem Simmertopf erhitzen. Das verhindert das Anbrennen der Milch.

Währenddessen das Eigelb und den Zucker in einer Metallschüssel cremig rühren. Aus der heißen Milch die Vanilleschote entfernen und nun die Milch langsam in die Eigelbmasse einrühren. Am besten wieder in einem Simmertopf bzw. Wasserbad bei geringer Hitze solange rühren, bis die Masse cremig, dicklich wird. Aufpassen: Wer zu heiß arbeitet, bekommt Rührei.

Die Gelatine ausdrücken und unter ständigem Rühren in der warmen Creme auflösen und weiter über dem Wasserbad rühren. Kurz bevor die Creme anfängt zu gelieren, die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Nun kann die Creme in Schälchen oder eine große Schüssel gefüllt werden. Wer sie später stürzen möchte, sollte die Schüsseln vorher ausspülen. Dann am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Für den Himbeerspiegel die aufgetauten Himbeeren pürieren und wegen der Kerne die Masse durch ein Sieb streichen. Den Puderzucker nach Geschmack unterrühren.

Ich serviere die Creme am liebsten in kleinen Weckgläsern und gebe die Himbeersoße obenauf. Sehr schön ist aber auch die gestürzte Bayerische Creme auf Himbeerspiegel. Dekoriert dann einfach nach eigenem Geschmack mit frischem Obst oder Schokoröllchen.

Rezept als Druckversion

Deutschlands Weinkultur
kostenlos eintragen

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Quermania als App

Friedrich Fröbel hatte einst den Kindergarten erfunden. Wie in einem Garten werden hier die Kinder gehegt und gepflegt. Doch warum soll es nicht mehr so heißen? Ist es inzwischen eine Kindertagesverwahrstätte?

weitere Kalauer

Auf einigen Seiten dieses Projektes sind Affiliate-Angebote integriert. Wenn etwas darüber gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.