Hauptmenü
Niedersachsen - Ausflugsziele

Bückeburg - Schloss Bückeburg

Schloss Bückeburg Rückseite Schloss Bückeburg Schlossgraft mit Schloss Bückeburg Skulptur vor Schloss Bückeburg

Als ein Meisterwerk der Renaissance und des Barocks zeigt sich die erstmals im Jahr 1304 erwähnte Anlage, die letztlich erst 1896 ihr heutiges Aussehen erhielt. Obwohl das ursprünglich aus einer unscheinbaren Wasserburg entstandene Schloss im Verlauf mehrerer Jahrhunderte nur Stück für Stück um weitere Flügel erweitert wurde, bildet es zusammen mit den umliegenden Parkbereichen, den Wasserflächen und den Nebengebäuden ein harmonisches Miteinander. Auch im Inneren ist alles bestens erhalten, was hauptsächlich daran liegt, dass das Schloss von Anfang an und über die Jahrhunderte hinweg bis zum heutigen Tag den einstigen Grafen und späteren Fürsten zu Schaumburg-Lippe bzw. deren Nachfahren gehört. Deshalb wird es auch immer noch von der Familie bewohnt. Auch wenn die Burg anfangs nur zur Überwachung eines Handelsweges diente, wurde sie ab 1607 zur prunkvollen Fürstenresidenz ausgebaut und als solche bis zum heutigen Tag vorbildlich erhalten.

Das ganze Jahr über können die prunkvollen Räume und Säle, wie der besonders üppig ausgestaltete große barocke Festsaal und der im Stil der Spätrenaissance verzierte Goldene Saal, per Führung besichtigt werden. Doch das ist noch lange nicht alles. Auch der Marstall mit dem Marstallmuseum und den Hengstställen, in dem sich Deutschlands einzige Hofreitschule befindet, kann inspiziert werden und ebenso das von 1911 bis 1915 erbaute Mausoleum, welches von der Größe und vom Aussehen her an das antike Pantheon in Rom erinnert. Beide Einrichtungen befinden sich im Umfeld des Schlosses bzw. im 80 ha großen Schlosspark, der frei zugänglich ist und auch so einige botanische Raritäten besitzt. Nach Absprache können außerdem im Schloss Sonderführungen, zum Beispiel zum Thema Weserrenaissance oder zu den italienischen oder niederländischen Gemälden, gebucht werden. Natürlich ist auch die gastronomische Versorgung, sowohl im Schloss als auch im Schlosspark sehr gut. Und genaugenommen ist das Schloss sogar das kulturelle Zentrum der Stadt Bückeburg, da hier die meisten Veranstaltungen durchgeführt werden. Hierzu gehören die im Sommer regelmäßig stattfindenden Reitkunstvorführungen aber auch Konzerte, Freilufttheater und als jährliche Höhepunkte die Landpartie Schloss Bückeburg und der Weihnachtszauber.

Aber auch in der kleinen Residenzstadt Bückeburg gibt es so einiges zu sehen und zu erleben, wie die ungewöhnlich prunkvoll im Stil der Weserrenaissance ausgestattete Stadtkirche, das Neue Palais, das Rathaus, das einmalige Hubschraubermuseum und das weit außerhalb der Stadt liegende ehemalige Jagdschloss Baum. Damit gehört das Schloss mit seiner Umgebung zu den schönsten Ausflugszielen in Niedersachsen.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Schloss Bückeburg:

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Bückeburg:

Schloss Bückeburg Hubschraubermuseum Mausoleum Portal am Schloss Rathaus Museum Bückeburg Neues Palais

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen im Umkreis von Bückeburg:

Weitere Informationen über Bückeburg im Internet:

Hier können Hotels in Bückeburg über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Bückeburg über Amazon bestellt werden.


Lage des Bückeburger Schlosses:

Hier kann die Route zum Bückeburger Schloss berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 52.25911 und Longitude = 9.04419.

Das Schloss Bückeburg, in Bückeburg am Schlossplatz, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf dem Stadtplan von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Kürzlich geborene: Spen Jahn, der Sieger in der Schlacht bei Covidius. John Beiderseits, der Präsident der amerikanisch-amerikanischen Freundschaft. Flad Pludimier, der Kanzler der sowjetischen Wiedervereinigung. André Schreuer, der Vorsitzende im Verein zur Abschaffung der Parkgebühren. Sarkus Möder, der Erneuerer des bayerischen Kabaretts.

zum Geburtsregister