Hauptmenü
Thüringen - Ausflugsziele

Weimar - Deutsches Bienenmuseum

Eingang Bienenmuseum Weimar Fachwerkbau mit Hofladen Bienenkästen im Bienenmuseum Weimar

Am südlichen Ende des Ilmparks, auf einem historisch bebauten Grundstück, das einst als Gasthaus diente und allein schon sehr sehenswert ist, befindet sich eine breit gefächerte Ausstellung zur Geschichte und Technik der Bienenzucht. Das Museum richtet sich mit seinen Informationen und Angeboten sowohl an sowohl an Erwachsene als auch an Kinder - es dient sogar als Weiterbildungsstätte für Imker. Deshalb gibt es für jeden etwas Neues zu erfahren. Wer weiß zum Beispiel, dass es einmal Mode war, die Bienenstöcke als lebensgroße Skulpturen in Menschen- oder Tiergestalt, sogenannte Figurenbeuten, in der Landschaft aufzustellen? Auf diese Figuren geschnitzte und gemalte magische Augen und Zeichen sollten zusätzlich die Bienen schützen und Unheil abwehren. Immerhin produzierten die emsigen Insekten mit dem Honig und dem Wachs sehr wichtige Erzeugnisse, die einst eine viel größere Bedeutung hatten als heute. Wie eine Honigschleuder aussieht und funktioniert kann man hier selbstverständlich auch erfahren, genauso wie man einen historischen Wachshammer aus Siebenlehn bewundern kann.

Im Museum fehlt einfach nichts. So gibt es auch einen Schau- und Lehrbienenstand mit lebenden Bienenvölkern und einen Bienenweidegarten. Selbstverständlich wird der selbsterzeugte Honig Honig gleich im eigenen Hofladen verkauft. Besonders beliebt ist die Ausstellung auch bei Kindern, für die es sogar Extraangebote gibt (z.B. Lehrveranstaltungen für Schulklassen).

Das Deutsche Bienenmuseum blickt auf eine problematische Geschichte zurück. Obwohl die Einrichtung bereits 1907 von einem Pfarrer aus Oßmannstedt gegründet wurde, musste das Museum bis in die jüngste Vergangenheit hinein immer wieder aus finanziellen oder anderen Gründen schließen. Seit 2005 befindet es sich in der Trägerschaft eines Fördervereins. Hoffen wir, dass sich damit eine dauerhafte Lösung angebahnt hat.

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr (im Winter bis 17:00 Uhr). Weitere Auskünfte unter Telefon: 03643-901032.

Alle Tierparks und zoologische Anlagen in Thüringen:

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Weimar:

Sternbrücke und Schloss an der Ilm Gänsemännchenbrunnen und Straßencafé Schillerstraße Neogotisches Rathaus am Markt Frauenplan mit Goethes Wohnhaus Herderkirche Heygendorfsches Haus am Herderplatz Weimarer Stadtschloss mit Hausmannsturm Windischenstraße Tor am Wittumspalais Marktbrunnen mit Neptunskulptur Schillers Wohnhaus Kasseturm am Goetheplatz Wittumspalais Reiterstandbild Carl August Ilmpark Weimar Anna Amalia Bibliothek Blick zum Wohnhaus der Charlotte von Stein Ruine des Tempelherrenhauses Ilmpark Denkmal William Shakespeare Dessauer Stein Ilmpark Römisches Haus Villa Haar Goethes Gartenhaus Weimarer Bauhaus: Haus am Horn Bienenmuseum Schloss Belvedere Schloss und Park Tiefurt Gedenkstätte KZ Buchenwald

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen im Umkreis von Weimar:

Weitere Informationen über Weimar im Internet:

Hier können Hotels in Weimar über Hotel.de online gebucht werden.

Lage des Bienenmuseums in Weimar: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel, auch vom aktuellen Standort aus, berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 50.9658 und Longitude = 11.3437.

Kartenansicht vom Bienenmuseum in Oberweimar (nahe Ilmpark), Ilmstraße 3, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App