Brandenburg + Berlin - Ausflugsziele

Aussichtsturm Blumenthal


Bilder werden geladen

Mit einer Höhe von 44,65 Metern ist der weit sichtbare, unweit der Landstraße zwischen Blumenthal und Heiligengrabe stehende Aussichtsturm der höchste hölzerne Aussichtsturm in Brandenburg (Stand 2020). Er ist vom ausgeschilderten Parkplatz aus leicht bei einer kurzen Wanderung zu erreichen. Dann geht es 187 Stufen hinauf zur Aussichtsplattform mit einem Rundblick durch Wald und Flur.

Auf dem Weg zu Turm kommt man an mehreren Schautafeln vorbei, auf denen über Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Sagen in der Ostprignitz informiert wird.

Interessant ist die Entstehungsgeschichte des ganzjährig tagsüber geöffneten Turms: Am Anfang waren es nämlich nur sieben Wanderfreunde, die 1999 den Verein Aussichtsturmbau Blumenthal e. V. gründeten, dann in Eigenleistung den Baugrund vorbereiteten und schließlich mithilfe von Sponsorengeldern den Turm errichten ließen.

Reiseführer AmazonKostenlose ReiseführerDB Tickets

Hotels am Ausflugsziel in Heiligengrabe und in der Nähe in Wittstock/Dosse:

Hotels in Wittstock
Hotels in Wittstock und Umgebung auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Blumenthal:


Parkanlagen
Felsenlandschaften

Hotel Heiligengrabe hier buchen

Lage des Blumenthaler Aussichtsturms:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 53.0921 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 12.3491.

Der Aussichtsturm Blumenthal in der Gemeinde Heiligengrabe (Eingabe Navigationsgerät: Heiligengrabe, Ortsteil Blumenthal, Straße der Einheit) als Markierung und mit Parkplätzen auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Geschichte wiederholt sich doch

Bedeutung der Adelstitel

Quermania als App

Sudel-Ede (Karl-Eduart von Schnitzler) ist wieder da! Selbsternannte "Menschenfreunde" verbreiten im Stil des Schwarzen Kanals auf einem deutschsprachigen und angeblich pazifistischen Sekten-Sender aus der Schweiz russische Kriegspropaganda.