Hauptmenü
Deutschland - Welt - Urlaub und Ausflug

Virtuell und digital besuchbare Museen

Events Viagogo

Es gibt inzwischen auf der ganzen Welt viele Museen, die auch von zu Hause aus virtuell besucht werden können. Hierbei kann jeder innerhalb der Museen selber entscheiden, in welche Richtung es gehen und was genau in Augenschein genommen werden soll. Hierfür sorgt die digital mögliche Fernsteuerung, bei der die Besucher mit der von Google-Street-View bekannten Methode durch die Museen gehen.

Ein Beispiel ist das Deutsche Museum in München auf der Seite digital.deutsches-museum.de/virtuell/.

Auswahl weiterer Museen, die virtuell besucht werden können:

  • Bode-Museum in Berlin
  • Museum für Naturkunde in Berlin
  • Ozeanum in Stralsund
  • National Gallery in London
  • British Museum in London
  • Uffizien in Florenz
  • Vatikan in Rom
  • National Museum of Science and Technology Leonardo Da Vinci in Mailand
  • Kunsthistorische Museum in Wien
  • Archäologisches Museum in Athen
  • Hermitage in St. Petersburg
  • Musée D’Orsay in Paris
  • Van Gogh Museum in Amsterdam
  • Rijksmuseum in Amsterdam
  • Guggenheim Museum in New York
  • Museum of Natural History in Washington

Diese Museen und weitere sind mit den gängigen Suchmaschinen im Internet zu finden.


Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de



Ausländerhass im Thüringer Lebensmittelüberwachungsamt: Ausländer bringen ein Rezept mit. Daran werden später durch Innovationen an der Produktion kleine Änderungen vorgenommen (wie bei allen industriell gefertigten Lebensmitteln) und schon dürfen sie den von ihnen selbst eingeführten Namen für das Rezept nicht mehr verwenden. Aber blind sind wir auf dem rechten Auge nie und nimmer. Verantwortlich dafür ist die Linke Thüringer Sozialministerin Heike Werner. Da kann man nur noch sagen: Dreht den Dönerspieß um.