Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele

Eichstätt - Benediktinerabtei St. Walburg

Die Benediktinerabtei Sankt Walburg ist das größte und beeindruckendste Kloster von Eichstätt. Es wurde um 854 gegründet und im 17. Jahrhundert im barocken Stil umgebaut. Besonders sehenswert ist das Hochaltarbild von Joachim von Sandrarts, das als größtes barockes Altarbild Süddeutschlands gilt.

Diesen Blick auf das Kloster hat man von der Willibaldsburg. Hinter dem Kloster sieht man die mittelalterliche Stadtmauer vor den felsigen Hängen des Altmühltals.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Eichstätt:

Benediktinerabtei St. Walburg Dominikaner Klosterkirche St. Peter Spitalkirche Mariensäule Residenzplatz Fürstbischöfliche Residenz Willibaldsbrunnen und Marktplatz Brodhausgasse mit Paradeis Schutzengelkirche Reithalle Aula Hofstall Notre Dame de Sacré Cœur Ostein-Riedheim-Hof Barockpalais Luitpoldstraße Pfleggericht des Domkapitels Fürstbischöfliche Sommerresidenz und Universität Hofgarten Pforte am Dom Mortuarium des Doms Willibaldsburg Jura-Museum Willibaldsburg Kloster Rebdorf

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Eichstätt:

Weitere Informationen über Eichstätt im Internet:

Hier können Hotels in Eichstätt über Hotel.de online gebucht werden. Außerdem gibt es auf alleziele.de kostenlose Reiseführer für das Altmühltal.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele in Bayern.