Hauptmenü
Hessen - Ausflugsziele

Tierpark Sababurg im Reinhardswald


Galerie verschiebbare Bilder

Schon 1571 ließ der hessische Landgraf Wilhelm IV. unterhalb der Sababurg ein riesiges Areal mit einer Bruchsteinmauer einfrieden, um hier für die Jagd Auerochsen, Hirsche, Gämsen, Elche und Rentiere zu halten. Später wurden in dieser als Tiergarten bezeichneten Anlage die heute noch existierenden und mit Eichen bepflanzten Alleen angelegt, bis hier schließlich 1790 nur noch ein Gestüt einzog.

Heute werden die Besucher in der riesigen Anlage an historische Zeiten erinnert, denn die einst hier gehaltenen Tiere sind alle wieder da. Und sogar noch mehr: Denn auch verschiedene Haustierrassen und einige exotische Tierarten sind hinzugekommen. Man kann sogar zu vielen Tieren auf Tuchfühlung gehen, weil sie sich in begehbaren Gehegen befinden. Das gefällt besonders den Kindern, wenn sie zum Beispiel in der Wellensittichvoliere, im Pinguienareal und im Kängurugehege sind.

Eigentlich begibt man sich aber in dem immerhin 130 Hektar großen Tierpark, der eher ein Wildpark ist, auf eine richtige Wanderung. Hierbei können die Tiere fast wie in freier Wildbahn beobachtet werden. Allein die Rundwanderung entlang der noch erhaltenen alten Mauer dauert schon fast eine Stunde. Dabei fällt der Blick auch immer wieder auf die Schlossruine der Sababurg. Diese muss wohl mit ihren beiden erhaltenen Rundtürmen einen sehr verwunschenen Eindruck gemacht haben, denn sie wird auch als Dornröschenschloss bezeichnet. Doch ein moderner Anbau hat in den 1960er Jahren diesen Eindruck zunichtegemacht.

Erwähnenswert sind noch das Greifvogelgehege mit den im Sommer täglich außer montags durchgeführten Flugschauen und die vielen Schaufütterungen.

Bei so vielen Attraktionen kann man natürlich auch müde Beine bekommen. Aber mit dem Tierpark-Express sind verschiedenen Stationen auch ganz bequem zu erreichen und es gibt mehrere Einkehrmöglichkeiten zum Ausruhen.

Der Tierpark Sababurg ist die älteste zoologische Einrichtung in Europa. Dieser Superlativ gehört zum Marketing. Man muss hierfür nämlich schon beide Augen zudrücken, denn den Tierpark an der Sababurg gibt es erst wieder seit 1973 und Tiergärten für die Jagd ließen sich nach 1500 alle größeren Fürsten anlegen. Der Berühmteste und obendrein Ältere ist hierunter der Große Tiergarten in Berlin.

Nach dem Besuch des Tierparks am Schloss Sababurg lohnt sich noch die Wanderung zum Urwald Sababurg. Die Wegstrecke beträgt zwei Kilometer. Es handelt sich hierbei um das älteste Naturschutzgebiet in Hessen. In diesem ehemaligen Weidewald sind ungewöhnlich viele uralte Bäume zu sehen, die schon mehrere Hundert Jahre auf dem knorrigen Buckel haben.

Reiseführer Amazoneinmalige-erlebnisse.de

Öffnungszeiten und weitere Informationen über den Tierpark am Schloss Sababurg:

Hotels in der Nähe dieser Sehenswürdigkeit bei Hann. Münden:

Hotels in Hann. Münden
Hotels in Hann. Münden auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis von Sababurg (Region Oberweser):

Hier können Hotels in Hann. Münden über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Hann. Münden über Amazon bestellt werden.


Lage des Tierparks am Schloss Sababurg:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 51.5446 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 9.5303.

Der Tierpark Sababurg als Markierung auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App