Hauptmenü
Sachsen - Ausflugsziele

Colditz - Schloss Colditz

Schloss Colditz mit Torhaus Burgtor Schloss Colditz Wirtschaftshof Schloss Colditz Hinterschloss Schloss Colditz

Englisch ist die häufigste Sprache, die auf dem über der gleichnamigen Stadt und der Zwickauer Mulde thronenden Schloss zu hören ist. Das liegt daran, dass die hauptsächlich um 1520 für den Kurfürsten von Sachsen im Stil der Renaissance umgebaute Anlage das wahrscheinlich international bekannteste Schloss in Sachsen ist. Dafür haben Bücher, Publikationen, Vereine, ein Brettspiel und sogar Filme und Serien gesorgt. Es geht dabei immer um ein Thema: das zwischen 1939 und 1945 bestehende Kriegsgefangenenlager Oflag IV-C der Deutschen Wehrmacht.

Offiziere der alliierten westlichen Armeen waren in dieser Zeit auf dem Schloss gefangen. Sie hatten im Unterschied zu den normalen Soldaten einige Privilegien und deshalb genügend Zeit, sich mit dem im Grunde genommen nur einem wichtigen Thema zu befassen, wie man erfolgreich von dem Schloss fliehen kann. Alle anderen Beschäftigungen dienten vermutlich hauptsächlich zur Ablenkung der Wachsoldaten.

Zeitweise mehr als 1.000 Offiziere waren in dem Schloss untergebracht, von denen 300 einen Fluchtversuch unternommen hatten. 31 Häftlingen gelang es dabei, sogar erfolgreich zu den eigenen Truppen zu gelangen. Trotzdem galt das Gefängnis als ausbruchsicher! Einige Offiziere wurden extra hierher verlegt, weil sie schon Ausbruchversuche in anderen Lagern unternommen hatten.

Die Fantasie der Kriegsgefangenen kannte keine Grenzen. Neben Tunneln und Strickleitern dienten auch nachgeschneiderte Uniformen und in der eigenen Fälscherei gebastelte Ausweise als Fluchthilfen. Auch gegen die nach den Fluchten durchgeführten Fahndungen wurde Vorsorge getroffen. Puppen ersetzten bei den morgendlichen Zählappellen die fehlenden Gefangenen und zwei Offizieren gelang es sogar, sich vor der geplanten Flucht monatelang auf dem Schloss zu verstecken. Die Krönung war aber schließlich ein heimlich gebautes Segelflugzeug, das als Colditz Glider in die Geschichte einging. Allerdings kam es nicht zum Einsatz.

Sehenswert ist das Schloss aber auch ohne diesen spannenden Teil der Geschichte. Zwei große Innenhöfe, mehrere Durchgänge, Zwinger und Torhäuser gehören zu der umfangreichen Anlage. Doch die kannte zu DDR-Zeiten kaum jemand. Lediglich ein Krankenhaus mit mehreren Abteilungen befand sich in den vielen Gebäuden. Doch ehemalige Häftlinge besuchten das Schloss Colditz schon damals.

Heute ist das Museum über das Gefangenenlager mit den zahlreichen Fluchten und Fluchtversuchen der interessanteste Teil der Anlage. Ansonsten werden Teile des Schlosses als Jugendherberge und für die Landesmusikakademie Sachsen genutzt.

Öffnungszeiten des Museums und weitere Informationen über das Ausflugsziel Schloss Colditz:

Hotels in Colditz:

Hotels in Colditz
Hotels in Colditz und im Umkreis auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Schlosses in Colditz:

Hier können Hotels in Colditz über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Colditz über Amazon bestellt werden.


Lage des Colditzer Schlosses:

Hier kann die Route zum Colditzer Schloss berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 51.1310 und Longitude = 12.8075.

Das Schloss in Colditz als Markierung auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App