Thüringen - Städtereiseziele

Gera - Hofwiesenpark und Gera-Untermhaus

Hofwiesenpark in Gera

« zurück    Gera    weiter »

Da das heute nur noch in kümmerlichen Resten vorhandene Schloss Osterstein außerhalb der ursprünglichen Stadt erbaut wurde, lag bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts hinein eine große Freifläche zwischen Schloss und Innenstadt, die als die Hofwiesen bezeichnet wurde. Zu DDR-Zeiten wurden auf dem Gelände Sportanlagen und eine Schule errichtet. Als Gera dann im Jahr 2007 die Bundesgartenschau ausrichten durfte, war das die Chance zur Umgestaltung des Gebietes. Es entstand der heute üppig blühende Hofwiesenpark, an dem die Orangerie und ein unterhalb des ehemaligen Schlosses liegendes historisches Stadtviertel (Bildhintergrund) angrenzen. Damit wurde nahe der Innenstadt ein attraktives Stadtgebiet geschaffen, an das außerdem noch ein vornehmes Gründerzeitviertel angrenzt.

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Gera:

Jugendstiltheater in Gera Hofwiesenpark Gera Orangerie Gera Otto-Dix-Haus in Gera Parkeisenbahn in Gera

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Gera:

Weitere Informationen über Gera im Internet:

Hotels in Gera auf Seiten von Hotelanbietern online buchen.


Recht auf die schönsten Ausflugsziele

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Quermania als App

Politiker haben oft nur wenig Ahnung. Aber eins wissen alle: Wer Probleme löst, verliert seine Daseinsberechtigung.

weitere Kalauer

Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn etwas über diese Links gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung unserer Arbeit an diesem Projekt, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.