Urlaub und Tourismus

Die schönsten Destinationen für einen Hausboot Urlaub

Geldumtausch im Urlaub

Mit einem Hausboot kann eine ganz neue Art des Urlaubs erlebt werden. Auf bis zu 10 km/h kann ein schwimmendes Haus beschleunigen und dabei Entdeckungsreisen möglich machen, die an Land nicht vorhanden sind. In ganz Europa gibt es vielfältige Flüsse und Seen, die mit einem Hausboot bereist werden können. Hier und da anlegen, eine Tasse Kaffee trinken, die schönsten Sehenswürdigkeiten bewundern und dann zurück aufs Boot, um die idyllische Ruhe zu genießen - An diesen Orten Europas funktioniert das besonders gut!

Hausboot in Indien

Hausbooturlaub in Frankreich – Hier wird es romantisch

Wenn Sie schon immer einmal mehr von Frankreich sehen wollten, können Sie ein Hausboot mieten und das Land des Burgunders genießen. Ruhige Touren sind vor allem auf dem Fluss Saône zu erwarten, der Sie bis nach La Truchère führt. Fast 150 Kilometer erwarten Sie hier, bei direkter Durchfahrt haben Sie die Strecke nach rund 24 Stunden bewältigt. Lassen Sie sich hingegen Zeit, können Sie unterwegs anlegen, eine Wanderung durch Weinberge und Felder unternehmen und die zahlreichen französischen Schlösser bewundern. Auf dem Wasser begegnen Sie Eisvögeln und Reihern und können eine völlig neue Form von Flora und Fauna kennenlernen.

Die grüne Insel – Durch Irland mit dem Hausboot:

Starten Sie in Killaloe und gelangen Sie von dort aus bis zum Lough Key, der Fluss Shannon ist ideal für einen ruhigen und naturnahen Hausbooturlaub geeignet. Die bezaubernde irische Landschaft ist für Fans der ruhigen Natur perfekt. Hier finden Sie zahlreiche Anlegemöglichkeiten, die Ihnen eine Wanderung in der saftig grünen Landschaft ermöglicht. Auch für abendliche Unterhaltung im typischen Irish Pub ist gesorgt, denn die meisten Ortschaften haben ihre Lokalitäten in der Nähe von Anlegestellen und Häfen aufgebaut.

Die Mecklenburgische Seenplatte – Das Traumziel in Deutschland:

Rund 30 Kilometer lang ist die Müritz und führt direkt zum Schweriner See sowie hunderten anderen Seen. Auch ohne Führerschein kann in Deutschland ein großer Teil der Mecklenburgischen Seenplatte erkundet werden, ohne dass es dabei langweilig wird. Zum Anlegen eignen sich nicht nur die attraktiven Seebäder, sondern auch zahlreiche keine Örtchen, die zum Verweilen einladen. Kulinarisch kommen Sie hier in den meisten Städten voll auf ihre Kosten, es lohnt sich, wenn Sie hier mindestens eine Woche, wenn nicht gleich zwei Wochen einplanen.

Die Heimat von Nessie – Hausbooturlaub in Schottland:

Sie wollten schon immer herausfinden, ob es das Seeungeheuer von Loch Ness wirklich gibt? Wir hoffen natürlich, dass Sie ihm nicht begegnen, doch ein Hausbooturlaub in Schottland lohnt sich dennoch. Zahlreiche Seen, wozu auch der berühmte Loch Ness gehört, können mit dem gemütlichen Boot bereist werden. An Land können Sie Schafe weiden sehen, hin und wieder erhaschen Sie auch einen Blick auf die verschiedenen Schlösser der Region. Und wenn Sie anlegen, können Sie ein Stück schottische Kultur an Land kennenlernen.

Nicht nur mit dem Wohnmobil schön – ein Hausbooturlaub in Holland:

Die Niederlande werden von den meisten Menschen mit Campingurlaub in Verbindung gebracht. Tatsächlich können Sie hier aber auch mit dem Hausboot einiges erleben. Die idyllischen Windmühlen, die malerischen kleinen Dörfer und die beweglichen Brückenanlagen haben ihren ganz besonderen Charme. Wenn Sie anlegen, finden Sie außerdem leckere Einkehrmöglichkeiten, die für kulinarische Besonderheit sorgen.

Berliner City
Felsenlandschaften
Erlebnisse

Bild: alleppeyhouseboatclub/Pixabay



Das Team Lauterbach und STIKO haben entschieden: Nun lasse ich mir zum zweiten Mal die dritte Impfung geben.

weitere Kalauer