Hessen - Städtereiseziele

Homberg (Efze) - Hohenburg

Weit sichtbar überragt die auf einem kegelförmigen Berg stehende Ruine der Hohenburg die Stadt und das gesamte Umland. Das liegt auch an dem dicken Burgturm. Doch dieser ist gar nicht historisch. Er wurde erst zwischen 1952 und 1958 vom Burgverein erbaut, der auch die heute sichtbaren Grundmauern freigelegt hat, denn die einst sehr prächtige Burg wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört und danach jahrhundertelang als Steinbruch genutzt.

Erwähnenswert ist der 150 Meter tief in den Basalt geschlagenen Burgbrunnen. Auch er war verschüttet und erst 2001 konnte er wieder endgültig freigelegt werden. Er ist einer der tiefsten Brunnen in Deutschland.

Die Burgruine inklusive des Aussichtsturms kann jederzeit kostenlos besichtigt und bestiegen werden.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Homberg (Efze):

Pulverturm Untergasse Besenmarkt Marktplatz Möbelwagen Haus Krone Gotisches Haus Rathaus Hochzeitshaus Blick in die Bergstraße Hochzeitspförtchen Hohenburg

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Homberg (Efze):

Weitere Informationen über Homberg (Efze) im Internet:

Hotels in Homberg (Efze) von Hotel.de für wenig und für viel Geld.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Das besondere Jubiläum: Am 05. Februar 2018 ist der Fall der Berliner Mauer genauso lange her wie deren vorhergehende Existenz.