Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Berlin (Mitte, Tiergarten, Wilmersdorf und Steglitz) aus

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Berlin (Mitte, Tiergarten, Wilmersdorf und Steglitz) vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die besonders für einen Sonntagsausflug oder Wochenendausflug geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Berlin (Mitte, Tiergarten, Wilmersdorf und Steglitz). Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten.

Umgekehrt ist Berlin selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen nach Berlin und die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Berlin (Mitte, Tiergarten, Wilmersdorf und Steglitz):

Luftfahrtmuseum Finowfurt
Auf einem ehemaligen Militärflughafen in Finowfurt befindet sich eine große luftfahrthistorische Sammlung mit Technik zum Anfassen und Ausprobieren sowie besonderen Erlebnisbereichen.
Bad Freienwalde
Durch die 1683 entdeckte Heilquelle (Kurfürstenquelle) ist Bad Freienwalde die älteste Kurstadt in der Mark Brandenburg. Hauptattraktionen der Stadt sind das Schloss mit dem Schlosspark, der historische Kurpark und das Oderlandmuseum.
Jüterbog
Mehr als 1000 Jahre ist die einst zum Bistum Magdeburg gehörende Stadt alt. Sie besitzt ein reizvolles historisches Zentrum mit Wehrtürmen und Stadttoren, Klosteranlagen und Kirchen, dem gotischen Rathaus, alten Fachwerkhäusern und dem vor der Stadt liegenden Kloster Zinna.
Kloster Zinna in Jüterbog
Ein ehemaliges Kloster der Zisterzienser, das 1170 gegründet wurde. Erhalten sind die frühgotische Pfeilerbasilika, die Neue Abtei, das Siechenhaus, das Zollhaus und einige Teile der Klausur. Im Klostermuseum können unter anderem gotische Fresken und die ursprüngliche Klosteranlage als Modell bewundert werden. Außerdem gibt es hier den Zinnaer Klosterbruder.
Brandenburg an der Havel
Die von einer traumhaften Fluss- und Seenlandschaft umgebene Stadt, in der einst die Brandenburg als Sitz der Brandenburger Markgrafen stand, besitzt viele historische Bauten und Reste der alten Stadtmauer. Besonders sehenswert sind der Dom, das Altstädtische Rathaus sowie weitere Kirchen und Türme, die allesamt im Stil der Backsteingotik errichtet wurden.
Schiffshebewerk Niederfinow
Das älteste sich noch in Betrieb befindende Schiffshebewerk Deutschlands gilt als eine touristische Hauptattraktion in Brandenburg.
Kloster Chorin
Inmitten des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin, in der Nähe des Ortes Chorin, steht eine ehemalige Zisterzienserabtei, die ein Meisterwerk der Norddeutschen Backsteingotik ist und zu den großartigsten erhaltenen mittelalterlichen Bauwerken in der ehemaligen Mark Brandenburg gehört.
Tropical Islands
Eine tropische Bade- und Erlebniswelt in der größten freitragenden Halle der Welt, in der ganz nebenbei ein riesiger Regenwald heranwächst. Die Anlage gehört zu den beliebtsten Ausflugszielen in Südbrandenburg.
Schloss Neuhardenberg
Zusammen mit seiner weitläufigen Parkanlage und dem gesamten Umfeld gehört das vorbildlich renovierte klassizistische Schloss der Grafen von Hardenberg zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Märkischen Schweiz. Schloss Neuhardenberg wird für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. In einigen Nebengebäuden befinden sich außerdem ein Hotel und mehrere Gaststätten.
Neuruppin
Am längsten See Brandenburgs liegend, gilt die Geburtsstadt von Theodor Fontane als ein Musterbeispiel klassizistischen Städtebaus. Die von den Türmen der mittelalterlichen Klosterkirche St. Trinitatis (Wahrzeichen von Neuruppin) überragte Stadt grenzt an die geschützte Landschaft der Ruppiner Schweiz.
Tempelgarten Neuruppin
Einst für den preußischen Kronprinzen Friedrich angelegt, besitzt der Garten mit seiner orientalischen, barocken und klassizistischen Gestaltung ein unvergleichbares Aussehen.
Museum Neuruppin
Im Noeldechen-Haus, einem der prunkvollsten im Stil des Klassizismus erbauten Gebäude Neuruppins, wird über die Geschichte von Stadt und Umland aber auch über die beiden berühmtesten hier geborenen Personen, den Baumeister Karl Friedrich Schinkel und den Dichter Theodor Fontane, informiert.
Burg Eisenhardt in Bad Belzig
Südlich des Stadtzentrums von Bad Belzig erhebt sich eine mittelalterliche Burg, die der Kurfürst Ernst von Sachsen zum Ende des 15. Jahrhunderts mit Ringmauer und Rundtürmen zu einer Festung ausbauen ließ. Auf der Burg befindet sich ein kleines Museum. Außerdem kann der von den Belzigern als Butterturm bezeichnete Bergfried bestiegen werden.

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Berlin und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Berlin (Mitte, Tiergarten, Wilmersdorf und Steglitz):

  • Kurt Mühlenhaupt Museum - Das Kurt Mühlenhaupt Museum ist dem Berliner Maler und Kreuzberger Original Kurt Mühlenhaupt gewidmet. Das Museum bewahrt den umfangreichen Nachlass des Künstlers, der hier, inmitten der weiten Brandenburger Landschaft, seine letzten Lebens- und Schaffensjahre verbrachte. Heute ist das Museum eine lebendige Kultur- und Veranstaltungsstätte, die einlädt, einem Künstlerleben nachzuspüren und dieses immer wieder neu zu entdecken. Ein Maler der Liebe wollte Kurt Mühlenhaupt sein und genau das strahlt auch das von ihm geschaffene Museum aus. Die Gäste können im original erhaltenen Atelier stöbern, auf dem Hof Zwiesprache mit den DuDu-Zwergen des Künstlers halten, in der großen Feldsteinscheune die Werke Kurt Mühlenhaupts und anderer zeitgenössischer Künstler bestaunen oder auch nur im Schatten der Bäume Kaffee trinken und selbstgebackenen Kuchen essen. Der große Vierseithof lädt zum Entdecken, Entspannen und Spielen ein. Kinder brauchen hier nicht still zu sitzen. Sie können rumtollen und toben. Und sie haben mit dem Füttern des Minischweins Lillifee, dem Streicheln der Hasen und dem Necken der Esel reichlich Beschäftigung. Informationen unter www.muehlenhaupt.de/V2 TAA/index.html. Eingetragen von h_apfel.
  • Wildpark Schorfheide - Beinah wie in freier Wildbahn lassen sich die in riesigen Gehegen untergebrachten Wölfe, Luchse, Wisente, Elche usw. beobachten. Daneben besitzt der 105 ha große Park auch vom aussterben bedrohte Haustierrassen, ein Streichelgehege und zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder. Informationen unter www.wildpark-schorfheide.de.
  • Gut Sarnow - Wir fahren mit der Familie häufig aus Berlin raus und sind nach dem Besuch des Wildparks auf dem Gut Sarnow gelandet. Zu dem Gut gehört ein Hotel & Restaurant sowie ein Reiterhof. Während mein Mann und ich auf der Terrasse des Restaurants relaxt und sehr gut gegessen haben, haben die Kinder das Gelände unsicher gemacht und Versteck und Fangen gespielt, rumgetollt und die Tiere gestreichelt. War echt ein sehr entspannter Mittag!! Informationen unter www.gut-sarnow.com. Eingetragen von gorilla.
  • Zoologischer Garten Eberswalde - Das in einem Waldgebiet liegende, 20 ha große, parkartig ausgebaute Areal besitzt etwa 1.400 Tiere in 140 Arten. Der zweitgrößte Tierpark in Brandenburg ist zugleich auch einer der schönsten Anlagen seiner Art in Deutschland. Informationen unter www.zoo.eberswalde.de.
  • Oderlandmuseum in Bad Freienwalde - In der im Loebenschen Freihaus (18. Jahrhundert) gezeigten Ausstellung gibt es anschauliche Informationen über die Besiedlung und Trockenlegung des Oderbruchs und über die Geschichte des Kur- und Badeortes Bad Freienwalde. Informationen unter www.oderlandmuseum.de.
  • Atombunker Harnekop - Die einst geheim gehaltene, versteckt im Wald liegende und aus drei Stockwerken bestehende Anlage gehört er zu den größten Bunkern auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Heute steht der an den Wochenenden zu besichtigende Komplex unter Denkmalschutz. Informationen unter www.atombunker-16-102.de.
  • Brecht-Weigel-Haus in Buckow - Das Künstlerehepaar Bertolt Brecht und Helene Weigel haben in den Sommermonaten immer in der Märkischen Schweiz gelebt. Ihr original eingerichtetes Wohnhaus in Buckow ist seit 1977 eine Gedenkstätte, in der es eine ständige Ausstellung gibt und regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Informationen unter www.brechtweigelhaus.de.
  • Buckower Kleinbahn (Märkische Schweiz) - Auf der vom Eisenbahnverein Märkische Schweiz e.V. betriebenen Strecke fährt regelmäßig zwischen Buckow und Müncheberg eine mit Elektro- und Dieselloks angetriebene Museumseisenbahn. Informationen unter www.bkb-info.de.
  • Fledermaus-Museum Julianenhof - In der Gemeinde Märkische Höhe wurde in einem ehemaligen Stall und einem ehemaligen Eiskeller ein einzigartiges Refugium für Fledermäuse eingerichtet. Das vom Naturschutzbund Deutschland betriebene Museum ist deshalb nicht nur ein Museum im klassischen Sinn, sondern auch ein Beitrag zum natürlichen Erhalt der europäischen Fledermausarten. Informationen unter www.fledermausmuseum-julianenhof.de.
  • Besucherzentrum "Drei Eichen" - Ein Bildungs- und Erlebniszentrum im Naturpark Märkische Schweiz, das Lernen, Spaß und Abenteuer auf eine einzigartige Weise miteinander verbindet. Informationen unter www.dreichen.de.
  • John-Heartfield-Haus Waldsieversdorf - Der Fotomontage Künstler John Heartfield hat 1957 ein Sommerhaus in Waldsieversdorf errichtet und dieses bis zu seinem Tode 1968 genutzt. 2010 wurde dieses Haus saniert und dient seitdem als Museum mit originaler Einrichtung und mit Informationen über Leben und Werk dieses großen Künstlers. Informationen unter www.heartfield.de.
  • Informationen über die Märkische Schweiz - Eine hügelige und idyllische Landschaft mit kleinen, klaren Seen, Bachläufen und seltenen Tier- und Pflanzenarten. Auf den gut ausgeschilderten Wander- und Radwegen wird der Urlaub zum erholsamen Naturerlebnis. Informationen unter www.maerkische-schweiz.de.
  • Naturkundlicher Tiergarten Müncheberg - Im Schützenhauspark der Stadt Müncheberg gibt es einen kleinen Zoo mit Tieren aus unserer Heimat, der kostenlos bzw. per Spendenkasse besichtigt werden kann.
  • Schwimm- und Wasserparadies Schwapp in Fürstenwalde - Mit seiner Sauna- und Wellnessoase sowie einem als Drachenpalast gestalteten Spaßbad mit geheimnisvollen Räumen und Riesenrutschen besitzt das Freizeitbad viele unterschiedliche Attraktionen für Alt und Jung. Informationen unter www.schwapp.de.
  • Heimattiergarten Fürstenwalde - Hauptsächlich europäische bzw. in Europa heimisch gewordene Tiere aber auch einige aus anderen Regionen der Erde sind in dem Tierpark von Fürstenwalde zu sehen und zu beobachten. Daneben gibt es auch einen Kinderbauernhof mit Streichelgehege, einen Spielplatz und ein Café. Informationen unter www.heimattiergarten-fuerstenwalde.de.
  • Dom St. Marien zu Fürstenwalde - Es gibt nur zwei Dome im heutigen Land Brandenburg - den in der Stadt Brandenburg und eben den anderen: den in Fürstenwalde. Nach großen Zerstörungen im Jahre 1945 ist er mit großer Mühe von der Gemeinde wieder aufgebaut worden - nach 1990 mit vielfältiger öffentlicher Unterstützung und auch mit vielen Einzelspenden.
    Das Innere des Bauwerks zeigt eine gelungene Verbindung zwischen historischen und zeitgenössischen Anteilen, um eine Nutzung für die vielfältige Gemeindearbeit möglich zu machen.
    Fürstenwalde war bis zur Reformation Sitz des Bischofs des Bistums Lebus. Eingetragen von Martin Haupt.
  • Burg Storkow - Eine Burganlage, deren Geschichte bis in das 12. Jahrhundert zurückreicht. Die Anlage existierte nur noch als Ruine und wurde zwischen 2000 und 2009 wiederaufgebaut. Heute befindet sich ein Besucherinformationszentrum des Naturparks Dahme-Heideseen auf der Burg. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Storkow.
  • Flaeming-Skate - Auf insgesamt 210 Kilometern führen drei Meter breite, asphaltierte Bahnen und zwei Meter breite Radwege durch den Niederen Fläming und das Baruther Urstromtal, vorbei an verträumten Dörfern und gemütlichen Gasthäusern. Informationen unter www.flaeming-skate.de.
  • Kloster Lehnin - Vor allem die Klosterkirche der 1180 gegründeten Zisterzienserabtei ist ein hochrangiges Denkmal. Sie zählt zu den wichtigsten romanisch-gotischen Backsteinbauten in Brandenburg. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kloster Lehnin.
  • Vogelschutzwarte in Buckow bei Nennhausen - Die zu den größten und schwersten flugfähigen Vögeln gehörende Großtrappe ist eine besonders gefährdete Vogelart. Im Havelländischen Luch wurden deshalb intensive Schutzmaßnahmen durchgeführt. Hierzu gehört auch die staatliche Forschungs- und Aufzuchtstation für Großtrappen in Buckow bei Nennhausen. Von den Naturschützern werden außerdem geführte Exkursionen angeboten. Informationen unter www.grosstrappe.de.
  • Schloss Ribbeck - In der Gründerzeit wurde das in der Nähe von Nauen stehende Schloss für die Familie derer von Ribbeck erbaut. Es beherbergt heute ein Museum zum Werk und Leben Theodor Fontanes. Informationen unter www.schlossribbeck.de.
  • Siegessäule Hakenberg bei Fehrbellin - Am 18. Juni 1675 fand bei Fehrbellin eine siegreiche Schlacht des brandenburgischen Kurfürsten Friedrich Wilhelm gegen die Schweden statt. Da dieser Sieg entscheidend die Geschichte Brandenburgs und Preußens bestimmte, wurde 1879 hier ein großes Denkmal eingeweiht, das auch eine Aussichtsplattform besitzt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Siegessäule Hakenberg.
  • Saarow Therme in Bad Saarow - Ein ganzheitliches Wohlfühl- und Gesundheitserlebnis verspricht die Thermenanlage in dem gepflegten Kurort am Scharmützelsee, die laut Beschreibung auf der Homepage der Gemeinde Bad Saarow die größte zusammenhängende Thermalsolefläche in Mittel- und Norddeutschland besitzt. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Saarow Therme.
  • Markgrafensteine in den Rauener Bergen - Die beide Steine sind die größten bisher in Brandenburg gefundenen Findlinge. Obwohl ein Teil des Großen Markgrafensteins im 19. Jahrhundert zu Steinmetzarbeiten verwendet wurde, besitzen sie mit einem Durchmesser von mehr als 5 Metern immer noch eine beeindruckende Größe. Lage der Markgrafensteine bei Fürstenwalde mit OpenStreetMap.
  • Museumsdorf Baruther Glashütte - Ein lebendiges Museum im alten Glasmacher-Ort Baruth/Mark mit tätigen Handwerkern, Künstlern und Gewerbetreibenden. Außerdem gibt es eine Ausstellung über den Erfinder der Thermoskanne Reinhold Burger. Informationen unter www.museumsdorf-glashuette.de.
  • Wildpark Johannismühle in Baruth - In einer umzäunten reizvollen Wald-, Wiesen- und Teichlandschaft können heimische Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum ohne störende Zäune hautnah erlebt und beobachtet werden. Informationen unter www.wildpark-johannismuehle.de.
  • UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin - Mit der 1291 km² Schorfheide befindet sich im Osten Brandenburgs eine der ursprünglichsten Landschaften Deutschlands. Im Kerngebiet führen uralte Kopfsteinpflasterstraßen durch Wälder, in denen seit Jahrzehnten keine Eingriffe durch den Menschen mehr stattfinden und die deshalb als Totalreservat unter vollständigem Schutz gestellt wurden. Informationen unter www.schorfheide-chorin.de.
  • Brandenburgisches Freilichtmuseum Altranft - Sowohl ein Schloss als auch mehrere historische Bauernhäuser, eine alte Dorfschule und Wirtschaftsgebäude zeigen die Lebensweise vergangener Zeiten im Gebiet des Oderbruchs. Informationen unter www.freilichtmuseum-altranft.de.
  • Oderbruchzoo Altreetz - Jung und Alt können sich in dem aus einem Schulzoo entstandenen zoologischen Garten im Ortsteil Altreetz der Gemeinde Oderaue an einheimischen und exotischen Tieren erfreuen. Informationen unter www.oderbruchzoo.de.
  • SteinThermeBelzig - In bis zu 36 °C warmem Wasser kann man sich in den verschiedenen mit jodhaltigem Wasser gefüllten Becken der Thermalanlage in Bad Belzig so richtig erholen und entspannen. Informationen unter www.steintherme.de.
  • Schloss Meseberg - Eine wunderschöne Barockanlage mit Barockgarten und Landschaftspark an einem See bei Gransee. Da das Schloss als Gästehaus der Bundesregierung genutzt wird, kann es allerdings nur an wenigen Tagen auch im Inneren besichtigt werden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Meseberg.
  • Ziegeleipark Mildenberg - Ausstellungen mit Informationen über die Technik der Ziegelherstellung in einer alten Ziegelei und Fahrten mit der Tonlorenbahn zu außerhalb liegenden ehemaligen Tonstichen. Informationen unter www.ziegeleipark.de.
  • Woriner Wassermühle - Das im Jahr 1398 erstmals erwähnte Bauwerk zählt zu den wenigen noch erhaltenen Wassermühlen in Brandenburg. In dem heute als Mühlen- und Heimatmuseum umgestalteten Objekt lernt man die Lebens- und Arbeitsweise vergangener Zeiten kennen. Informationen unter www.woriner-wassermuehle.de.
  • Fontane Therme in Neuruppin - Ein weitläufiges, mit Thermalwasser gespeistes Wasserareal mit langen Schwimmbahnen, Bewegungs- und Ruhebecken sowie einem Saunabereich am Ruppiner See. Informationen unter www.fontane-therme.de.
  • Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg - Ein Technikmuseum mit der Darstellung der Binnenschifffahrt des Oderraumes. Informationen unter www.bs-museum-oderberg.de.
  • Bauernmuseum Schlepzig - Auf eine Reise in die Vergangenheit begibt sich der Besucher in dem agrarhistorischen Museum, welches anhand alter Geräte und Maschinen die Entwicklung in der Landwirtschaft des 19. und 20. Jahrhunderts zeigt. Informationen unter www.bauernmuseum-schlepzig.de.
  • Kunstwanderweg Hoher Fläming - Zwischen den Bahnhöfen in Bad Belzig und in Wiesenburg/Mark wurde 2007 ein 17 km langer Kunstwanderweg eröffnet, der 2010 durch eine Südroute erweitert wurde. Es sind Skulpturen von Künstlern aus Brandenburg aber ebenso aus der niederländischen Region Flamen zu sehen, womit auch an die Einwanderung der Flamen vor 850 Jahren erinnert wird, der das Fläming seinen Namen zu verdanken hat. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kunstwanderweg Hoher Fläming.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Berlin (Mitte, Tiergarten, Wilmersdorf und Steglitz) aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App