Thüringen - Veranstaltungen in Erfurt

2022 vermutlich auch kein Entenrennen in Erfurt

Entenrennen Erfurt

Entenrennen in Erfurt an der Gera am Fischersand

Bereits seit 1993 startet jedes Jahr in der Zeit um Ostern das inzwischen traditionelle und beliebte Entenrennen im Erfurter Louisenpark. Am Start, zur Tour auf einem Flussarm der Gera, werden wieder viele tausend Enten erwartet, von denen die ersten zehn einen Preis gewinnen. Doch nicht der Gewinn zählt, sondern das dabei sein. Zu erhalten sind die Rennenten in vielen Geschäften der Erfurter Innenstadt und am Starttag bis kurz vor dem Start im Louisenpark.

Außerdem ist dieser Tag ein verkaufsoffener Sonntag und alle Geschäfte laden in der sehenswerten Altstadt von Erfurt zum Einkaufsbummel ein.

Anmerkung: Das Entenrennen findet nicht auf dem Flussarm der "Wilden Gera" statt, wie das von der Erfurt Tourist Information behauptet wird, sondern auf dem als "Walkstrom" bezeichneten Flussarm der Gera. Der Name dieses Flussarms stammt von der Walkmühle, die an der heutigen Walkmühlstraße stand und von der noch ein im Baum eingewachsener Mühlstein kündet. Der als "Wilde Gera" bezeichnete Flussarm existiert seit 1898 nicht mehr. Er wurde zugeschüttet, um Platz für den heutigen Juri-Gagarin-Ring zu schaffen.

Hotels in Erfurt:

Hotels in Erfurt
Hotels in der Touristenstadt Erfurt mit der sehenswerten historischen Altstadt auf Hotel.de suchen und online buchen.

Tickets VeranstaltungenKinderausflügeErlebnisseDB Tickets

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Erfurt:


Berliner City

Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de



Englisch in Erfurt kostenlos lernen

Veranstaltung kostenlos eintragen

Quermania als App

Fast alle Produkte, die im Süden verkauft werden, stammen aus dem Norden. Hierzu gehören Smartphones, Kühlschränke, Klimaanlagen, 20 Jahre alte Schrottautos und selbst das Getreide. Logisch, dass deshalb im Norden das meiste CO2 entsteht. Logisch, dass genau deshalb die Menschen im Süden so arm sind. Die Fridays for Stupids-Arroganz des Nordens wird daran nichts ändern. Niemand will CO2-neutrale Fabriken in Afrika bauen. Stattdessen will man diesen Kontinent mit mittelalterlichem Kleinbauerntum in längst vergangene Zeiten zurückkatapultieren.

weitere Kalauer