Hauptmenü
Baden-Württemberg - Ausflugsziele

Lörrach - Burg Rötteln

Oberes Tor Burg Rötteln Burg Rötteln Aufgang Oberburg Bergfried Burg Rötteln Lörrach Wahrzeichen Lörrach: Blick auf Burg Rötteln

Fotos: Zieglhar, Zieglhar, Zieglhar und Zairon - CC BY-SA

Die hauptsächlich als Ruine bestehende Burg Rötteln gehört zu den größten Burganlagen im Süden von Baden-Württemberg. Sie unterteilt sich in die einst als Vorburg genutzte Unterburg und in die Oberburg, die zusammen eine Länge von fast 300 Metern ergeben. Auf einem Höhenzug stehend, ist die Anlage mit ihren beiden Türmen außerdem im Umland weit sichtbar. Wenn man von der Autobahn 98 aus Weil am Rhein kommend in Richtung Dreieck Hochrhein fährt, fällt sie sofort ins Auge. Deshalb ist die Burg, die von den Einheimischen auch gern als Röttler Schloss bezeichnet wird, ein Wahrzeichen der Stadt Lörrach; obwohl sie doch weit außerhalb der Stadt in einem Waldgebiet des hier beginnenden Schwarzwaldes errichtet wurde.
Die älteste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1259. Damals gehörte die Burg den Herren von Rötteln. Später gelangte sie in den Besitz der Markgrafen von Hachberg-Sausenberg, unter denen sie zu ihrer heutigen Größe ausgebaut wurde. Doch im 17. Jahrhundert, nun im Besitz der Markgrafen von Baden, begann infolge mehrerer Kriege die Zerstörung der Anlage. Sie wurde später immer wieder als Steinbruch genutzt. Aber bereits 1834 endete der Zerfall, als die ersten denkmalpflegerischen Arbeiten an den alten Mauern begannen.
Heute können die Besucher die einstige Wehrfähigkeit der Befestigung bewundern. Neben Umfassungsmauern ist am nördlichen Ende eine gewaltige Schildmauer zu sehen. Hierzu wurde auch der Felsen mehrere Meter tief abgetragen. Des Weiteren gibt es mehrere Bastionen und am südlichen Ende eine sternförmige Schanze. Zu besichtigen ist außerdem ein kleines Burgmuseum, das unter anderem auch Funde aus Ausgrabungen an der Burg zeigt. Auch eine Burgschänke gibt es und nicht verpassen sollte man den Blick vom oberen Bergfried, der weit in das Rheintal, nach Frankreich und sogar bis zu den Schweizer Alpen reicht. Und weil nicht weit von hier, in Weil am Rhein, die Grenzen von Frankreich, von der Schweiz und von Deutschland aufeinanderstoßen, kann am Fuße der Burg noch das Portal Dreiländereck bewundert werden.

Öffnungszeiten: Die Unterburg ist jederzeit kostenlos zugänglich. Die Oberburg und das kleine Burgmuseum sind vom 01. April bis zum 31. Oktober täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet, im Winter nur an den Wochenenden und an Feiertagen von 11.00 Uhr – 16.00 Uhr. Bei rechtzeitiger Anmeldung sind außerdem Führungen möglich.

Weitere Informationen über das Ausflugsziel Burg Rötteln:

Hotels in der Nähe des Ausflugsziels Burg Rötteln in Lörrach:

Hotels in Lörrach
Hotels in Lörrach auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis der Burg Rötteln in Lörrach-Haagen:

Hier können Hotels in Lörrach über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Lörrach über Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es auf alleziele.de kostenlose Reiseführer für den Schwarzwald.


Lage der Burg Rötteln:

Die Burg Rötteln liegt im Lörracher Ortsteil Haagen oberhalb der Schlossgass, an der sich auch ein großer Waldparkplatz befindet. Nachfolgend die Burg Rötteln als Markierung auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wer immer nur macht, was er kann, bleibt immer nur der, der er ist.