Bayern - Ausflugsziele in Oberbayern

Chiemsee - Chiemsee-Bahn

Chiemsee-Bahn Chiemsee-Bahn am Schiffsanleger Dampftriebwagen beim Rangieren

Bereits seit 1887 verkehrt die dampfbetriebene Eisenbahn zwischen dem Bahnhof Prien und dem Schiffsanleger in Stock ohne das sich dabei das Aussehen des Triebwagens und der Waggons wesentlich geändert hat. Deshalb gilt das altmodische Verkehrsmittel heute als älteste ununterbrochen in Betrieb stehende Dampfstraßenbahn der Welt. Obwohl das nicht so ganz stimmt, denn die Schmalspurgleise liegen neben der Straße als Eisenbahnstrecke. Trotzdem wurde die Bahn, die heute eine beliebte Touristenattraktion ist, bereits von Anfang an als Straßenbahn bezeichnet.

Interessant ist, dass die nahezu 2 km lange Strecke in nur 69 Tagen erbaut und damit bereits ein Jahr nach dem Tod von König Ludwig II. eröffnet wurde. Erst nach dessen Tod wurde das Schloss Herrenchiemsee für die Öffentlichkeit freigegeben. Der sofort einsetzende Besucheransturm veranlasste die Planung und den Bau der Chiemsee-Bahn innerhalb eines Zeitraumes, der, denkt man an unsere heutige Bürokratie, unvorstellbar ist.

Fahrplan und weitere Informationen über die Chiemsee-Bahn:

Hotels in der Nähe dieser Touristenattraktion am Chiemsee:

Hotels am Chiemsee
Hotels in der Urlaubsregion Chiemsee auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Museen im Umkreis von Prien a. Chiemsee:

Hotel Chiemsee hier buchen


Lage der Chiemsee-Bahn:

Luftbild von Prien mit der zwischen Bahnhof und Stock liegenden Strecke der Chiemsee-Bahn inklusive Straßenkarte und Zoomfunktion auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Quermania als App

Schon in der Zeit der Hexenverbrennungen standen die Gerichte über den Naturwissenschaften. So soll es auch bleiben. Nicht die Seniorinnen haben ihr Leben lang zu viel geheizt, sind zu viel Auto gefahren und haben zu viele Kinder bekommen, sondern die Schweiz hat Schuld. Sie hat ihnen das alles nicht ausreichend verboten.

weitere Kalauer

Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn etwas über diese Links gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung unserer Arbeit an diesem Projekt, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.