Hauptmenü
Bayern - Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmärkte 2020

Festliche Beleuchtung, große Weihnachtsbäume mit Lichterketten und aufgebaute Krippenspiele sorgen auf den Weihnachtsmärkten in Bayern für stimmungsvolle Atmosphäre. Außerdem ist der Besuch eines Weihnachtsmarktes oft auch ideal für den Kauf von Weihnachtsgeschenken.

Weihnachtsmärkte in Bayern:

Nürnberger Christkindlesmarkt
Der bereits 1628 erstmals nachgewiesene, in der Altstadt von Nürnberg, rund um den Hauptmarkt stattfindende Weihnachtsmarkt ist zweifellos die Nummer eins. Er ist weltweit berühmt und mit seinem traditionellen Warenangebot und Leckereien der meistbesuchte und beliebteste Weihnachtsmarkt in Deutschland. Zugleich dauert er auch besonders lange, meist bis zum 24. Dezember.
Christkindlmarkt München
Im Dezember gehört der Münchner Weihnachtsmarkt auf dem Marienplatz zu den beliebtesten Touristenzielen in Deutschland. Attraktionen sind der 30 Meter hohe Christbaum, das musikalisch-kulturelle Rahmenprogramm und der nicht weit vom Christkindlmarkt entfernt liegende Kripperlmarkt.

Weitere Weihnachtsmärkte in Bayern, die hier kostenlos eingetragen wurden:

  • Weitere Veranstaltungshinweise für die Weihnachtszeit und zum Thema Weihnachten gibt es in der Rubrik Veranstaltungen.

  • Außerdem stellen wir Rezepte für leckere Weihnachtsplätzchen in unserer Rubrik Plätzchen zum Selberbacken vor. Und hier gibt es noch Geschenk- und Kauftipps von Amazon und anderen Anbietern für Weihnachtsgeschenke.

Wir freuen uns über Ihre Hinweise zum Thema Weihnachtsmärkte in Bayern, die in unserer Veranstaltungsrubrik für 2020 eingetragen werden können.




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon